Ultimatives Team des Jahres: Die Rekordspieler

Nach der Bekanntgabe des Teams des Jahres 2018 zeigen wir, wer es bisher am häufigsten in die Auswahl geschafft hat.

Das ultimative Team des Jahres
Das ultimative Team des Jahres ©UEFA.com

Welche Spieler haben es am häufigsten ins Team des Jahres geschafft? Wir haben die ultimative Starauswahl.

TEAM DES JAHRES 2018

TORWART

Iker Casillas – 6 (2007, 08, 09, 10, 11, 12)
Real Madrid & Spanien
Spaniens Nationalmannschaftskapitän bei den Triumphen der UEFA EURO 2008 und 2012 konnte 2010 auch die FIFA-Weltmeisterschaft gewinnen. In drei der sechs Fälle stand er im Team des Jahres. Gianluigi Buffon wurde dieses Jahr zum fünften Mal gewählt und ist damit Casillas' größter Rivale.

ABWEHR

Sergio Ramos – 8 (2008, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18)
Real Madrid & Spanien
Der Innenverteidiger von Real schaffte es sieben Mal in Folge ins Team des Jahres. Erstmals war er nach Spaniens Triumph bei der UEFA EURO 2008 dabei. Seit 2017 ist er der Rekord-Abwehrspieler dieser Wahl.

Gerard Piqué - 5 (2010, 11, 12, 15, 16)
Barcelona & Spanien
Piqué wurde in den letzten zehn Jahren neunmal nominiert - fünfmal stand er dabei im Team des Jahres. Er ist auch weiterhin ein wichtiger Leistungsträger für seinen Verein. Dani Alves zog gleich, als er 2017 ebenfalls zum fünften Mal gewählt wurde - der Brasilianer wurde allerdings nur sieben Mal nominiert, Piqué neun und Philipp Lahm sogar zehn Mal.

Carles Puyol – 6 (2002, 05, 06, 08, 09, 10)
Barcelona & Spanien
Auch der Abwehrchef vom FC Barcelona war im letzten Jahrzehnt ein Evergreen im Team des Jahres – nicht zuletzt dank seiner Triumphe in der UEFA Champions League 2006, 2009 und 2011 sowie bei der UEFA EURO 2008 und der FIFA-WM 2010.

Philipp Lahm – 5 (2006, 08, 12, 13, 14)
Bayern München & Deutschland
Lahm gehört sicherlich zu den zuverlässigsten Spielern des letzten Jahrzehnts. Sein Lauf von drei Nominierungen ins Team des Jahres in Folge endete 2015.

MITTELFELD

Gerrards größte Stunde: Highlights vom UCL-Finale 2005
Gerrards größte Stunde: Highlights vom UCL-Finale 2005

Steven Gerrard3 (2005, 06, 07)
Liverpool & England
Gerrard ist einer von sieben Mittelfeldspielern, die dreimal gewählt wurden, in diesem Jahr stieß Luka Modrić zu dieser Gruppe hinzu. Insgesamt sieben Nominierungen haben ihm einen Platz in der ultimativen Elf beschert. Er verdrängt damit Modrić (sechs Nominierungen), Kaká (fünf), Ronaldinho (vier), Toni Kroos (vier), Pavel Nedvěd (drei) und Zinédine Zidane (drei).

Xavi Hernández – 5 (2008, 09, 10, 11, 12)
Barcelona & Spanien
Erstmals war er 2005 nominiert, doch dann dauert es bis 2008, ehe er wieder berufen wurde. In den Jahren der Dominanz von Spanien und dem FC Barcelona wurde er in der Folge fünfmal in Serie ins Team gewählt.

Andrés Iniesta – 6 (2009, 10, 11, 12, 15, 16)
Barcelona & Spanien
Wie sein kongenialer Partner Xavi war Iniesta bis 2013 aus dem Team des Jahres nicht wegzudenken. 2015 kehrte er zurück und konnte seinen Platz im darauffolgenden Jahr verteidigen.

ANGRIFF

Video: Ronaldos Gruppenphasen-Highlights
Video: Ronaldos Gruppenphasen-Highlights

Cristiano Ronaldo – 13 (2004, 07, 08, 09, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18)
Manchester United/Real Madrid/Juventus & Portugal
Ganze 15 Mal war der Portugiese nominiert - öfter als jeder andere Spieler. 13 Mal schaffte er den Sprung in die Elf - dreimal mehr als jeder andere Profi. 2018 steht er zum 12. Mal in Folge im Team.

Lionel Messi – 10 (2008, 09, 10, 11, 12, 14, 15, 16, 17, 18)
Barcelona & Argentinien
Wie Ronaldo war Messi anfangs noch in der Kategorie der Mittelfeldspieler zu finden. Erstmals wurde er 2006 nominiert, seitdem war er insgesamt 13 Mal auf der Liste. Seit 2008 schaffte er es mit Ausnahme von 2013 jedes Jahr unter die besten Elf.

Thierry Henry – 5 (2001, 02, 03, 04, 06)
Arsenal & Frankreich
Henry war für die ersten sechs Ausgaben nominiert. Nicht weniger als fünfmal schaffte er es in die Endauswahl - unter anderem die ersten viermal. Er ist der einzige Spieler, dem das gelang.

Oben