Paris, Liverpool und Spurs im Achtelfinale

Liverpool schlägt Napoli knapp und zieht genauso wie Paris und Tottenham ins Achtelfinale ein. Die Spurs holen in Barcelona den benötigten Punkt.

©AFP/Getty Images

Der Stand auf einem Blick

Im Achtelfinale: Ajax, Atlético Madrid, Barcelona*, Bayern München, Borussia Dortmund*, Juventus, Liverpool, Manchester City, Manchester United, Paris Saint-Germain*, Porto*, Real Madrid*, Roma, Schalke, Tottenham Hotspur

*als Gruppensieger weiter

Können am Mittwoch noch das Achtelfinale erreichen: Lyon, Shakhtar Donetsk

Ab der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League: Benfica, Club Brügge, Galatasaray, Internazionale Milano, Napoli, Valencia

Können am Mittwoch noch Dritter werden: ZSKA Moskau, Hoffenheim, Viktoria Plzeň

Werden Gruppenletzter: AEK Athen, Roter Stern, Lokomotive Moskau, Monaco, PSV Eindhoven, Young Boys

TEAM DES JAHRES: WÄHLEN SIE JETZT

Gruppe A

Club Brügge - Atlético Madrid 0:0
Atlético hatte den Achtelfinal-Einzug schon am fünften Spieltag
klargemacht, während Brügge als Gruppendritter festgestanden hatte. Da
die Spanier nicht über ein torloses Remis hinauskamen, wurde der
Gruppensieg verpasst.

©AFP/Getty Images

Monaco - Borussia Dortmund 0:2
Mann des Tages im Fürstentum war der Portugiese Raphaël Guerreiro, der
beide Treffer erzielte und Dortmund zum Gruppensieg führte. Monaco ist
jetzt seit 14 Partien in der UEFA Champions League sieglos und verlor
die letzten sieben Heimspiele.

Gruppe B

Barcelona - Tottenham Hotspur 1:1
Barcelona ging nach sieben Minuten durch ein herrliches Tor von Ousmane
Dembélé in Front, ehe die Spurs kurz vor Schluss durch Lucas Moura zum
Ausgleich kamen. Damit qualifizieren sich die Engländer hinter den
Katalanen für das Achtelfinale.

Internazionale Milano - PSV Eindhoven 1:1
Hirving Lozano brachte die Gäste in Front und versetzte den Italienern,
die für das Weiterkommen ein besseres Ergebnis als die Spurs einfahren
mussten, einen Dämpfer. Mauro Icardi gelang nach der Pause zwar der
Ausgleich, der dringend benötigte Siegtreffer wollte jedoch nicht mehr
fallen.

©Getty Images

Gruppe C

Liverpool - Napoli 1:0
Liverpool brauchte den Sieg, und Mohamed Salah bescherte den Reds den Sieg durch sein Tor in der 34. Minute. Dieser Treffer reichte zum knappen Erfolg, mit dem der letztjährige Finalist ins Achtelfinale einzieht. Napoli ist zwar punktgleich mit Liverpool, hat aber nicht so viele Tore erzielt wie die Engländer.

Roter Stern - Paris Saint-Germain 1:4
Paris hätte noch ausscheiden können, zieht aber nach dem Sieg in Belgrad als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Roter Stern scheidet als Gruppenletzter aus. Edinson Cavani und Neymar sorgten für die 2:0-Pausenführung. Marko Gobeljić geöang zwar noch der Anschluss, aber Marquinhos und Kylian machten mit ihren Toren den Sack endgültig zu.

Gruppe D

©AFP/Getty Images

Galatasaray - Porto 2:3
Porto wird mit 16 Punkten Gruppensieger. Felipe brachte die Portugiesen in Führung, ehe Moussa Marenga und Sofiane Feghouli jeweils per Elfmeter erfolgreich waren. Sérgio Oliveira erzielte das 3:1. Eren Derdiyok stellte noch einmal den Anschluss her. Zum Remis reichte es aber nicht mehr, auch weil Feghouli den dritten Elfmeter des Spiels an die Latte setzte.

Schalke - Lok Moskau 1:0
Galatasaray beendet die Gruppe dennoch als Dritter, weil Lokomotive bei Schalke nicht gewinnen konnte. Im Gegenteil: Beim Gruppenzweiten setzte es durch ein Tor von Alessandro Schöpf in der Nachspielzeit eine Niederlage.

Spiele am Mittwoch (21 Uhr, wenn nicht anders angegeben)

GRUPPE E: Ajax - Bayern München, Benfica - AEK Athen
GRUPPE F: Shakhtar Donetsk - Lyon, Manchester City - Hoffenheim
GRUPPE G: Real Madrid - ZSKA Moskau (18.55 Uhr MEZ), Viktoria Plzeň - Roma (18.55 Uhr MEZ)
GRUPPE H: Young Boys - Juventus, Valencia - Manchester United

Oben