Barcelona im Achtelfinale, Atlético und Spurs atmen auf

Barcelona erreicht als erste Mannschaft das Achtelfinale, obwohl es bei Inter nicht zum Sieg reichte. Atlético und die Spurs feiern wichtige Siege.

Malcom bejubelt sein Führungstor für Barcelona gegen Inter
Malcom bejubelt sein Führungstor für Barcelona gegen Inter ©AFP/Getty Images

GRUPPE A

©AFP/Getty Images

Atlético Madrid - Borussia Dortmund 2:0
Dortmund hätte sich mit einem Sieg vorzeitig als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifizieren können. Doch Atlético hatte etwas dagegen und revanchierte sich für die 0:4-Niederlage in Deutschland. Beide Teams stehen jetzt mit jeweils neun Punkten an der Spitze. Saúl Ñíguez brachte die Gastgeber nach 33 Minuten mit einem abgefälschten Schuss in Führung. Antoine Griezmann machte nach einem Konter mit seinem Tor kurz vor Schluss alles klar.

Monaco - Club Brügge 0:4
Club Brügge feierte den ersten Gruppensieg nach 13 Jahren und hat nun fünf Punkte Rückstand auf das Führungsduo. Hans Vanaken traf zweimal in den ersten 17 Minuten, ehe Wesley die Führung sehenswert weiter ausbaute. Ruud Vormer erzielte kurz vor Schluss den Endstand. Für die Mannschaft von Thierry Henry, die ihre höchste Europapokal-Heimniederlage hinnehmen musste, ist das Rennen um das Achtelfinale schon vorbei.

GRUPPE B

Internazionale Milano - Barcelona 1:1
Barcelona steht als erstes Team im Achtelfinale. Auch ohne Lionel Messi, der kurzfristig doch passen musste, spielten die Gäste auf Sieg. Doch das Tor des eingewechselten Malcolm reichte nicht, weil Mauro Icardi noch der Ausgleich gelang. Inter liegt nun drei Punkte hinter dem Tabellenführer.

©Getty Images

Tottenham Hotspur - PSV Eindhoven 2:1
Harry Kane drehte das Spiel in den letzten zwölf Minuten im Alleingang und beendete damit die Hoffnungen der PSV auf den Einzug ins Achtelfinale. Nach nur 61 Sekunden hatte Luuk de Jong die Gäste per Kopf in Führung gebracht. Kane aber glich in der Schlussphase zunächst aus und traf dann in der letzten Minute zum Sieg. Tottenham hat damit nur noch drei Punkte Rückstand auf Inter, das die Spurs am 28. November empfangen.

GRUPPE C

Napoli - Paris Saint-Germain 1:1
Juan Bernat brachte Paris nach starker Vorarbeit von Kylian Mbappé kurz vor der Pause in Front, ehe Lorenzo Insigne per Elfmeter den Ausgleich markierte.

Roter Stern - Liverpool 2:0
Milan Pavkov war der Held des Abends mit seinen Toren in den Minuten 22 und 29 – mit einem wuchtigen Kopfball und einem herrlichen Distanzschuss. Für die Serben war es der erste Gruppensieg in der UEFA Champions League.

GRUPPE D

©AFP/Getty Images

Porto - Lok Moskau 4:1
Porto bleibt Tabellenführer, während Lokomotiv keine Chancen mehr auf den Achtelfinal-Einzug hat. Héctor Herrera und Moussa Marega trafen vor der Pause, ehe Jefferson Farfán verkürzen konnte, doch Jesús Corona und Otávio stellten Portos Sieg sicher.

Schalke - Galatasaray 2:0
Schalke bleibt zwei Zähler hinter Porto. Guido Burgstaller erzielte die frühe Führung der Königsblauen, bevor Mark Uth alles klarmachte.

Spiele am Mittwoch (21 Uhr MEZ, wenn nicht anders angegeben)

GRUPPE E: Bayern München - AEK Athen, Benfica - Ajax
GRUPPE F
: Lyon - Hoffenheim, Manchester City - Shakhtar Donetsk
GRUPPE G: CSKA Moskva - Roma (18.55 Uhr MEZ), Viktoria Plzeň - Real Madrid
GRUPPE H: Valencia - Young Boys (18.55 Uhr MEZ), Juventus - Manchester United

Oben