Was uns am 4. Spieltag der Champions League erwartet

Ein Ausblick auf die interessantesten Partien des 4. Spieltags der UEFA Champions League.

Antoine Griezmann und Atlético wollen nach der 0:4-Niederlage gegen Dortmund wieder zurück in die Spur kommen.
Antoine Griezmann und Atlético wollen nach der 0:4-Niederlage gegen Dortmund wieder zurück in die Spur kommen. ©Getty Images

Es kommt zu den "Rückspielen" des dritten Spieltags: Für einige Mannschaften geht es bereits um das Ausscheiden, für andere um die Qualifikation für das Achtelfinale. 

FANTASY FOOTBALL SPIELEN

4. Spieltag (21.00 Uhr, falls nicht anders angegeben)

Dienstag, 6. November
Gruppe A: Monaco - Club Brugge (18.55 Uhr), Atlético Madrid - Borussia Dortmund
Gruppe B: Tottenham Hotspur - PSV Eindhoven, Internazionale Milano - Barcelona
Gruppe C: Crvena zvezda - Liverpool (18.55 Uhr), Napoli - Paris Saint-Germain
Gruppe D: Porto - Lokomotiv Moskva, Schalke - Galatasaray

Mittwoch, 7. November
Gruppe E: Bayern München - AEK Athen, Benfica - Ajax
Gruppe F: Lyon - Hoffenheim, Manchester City - Shakhtar Donetsk
Gruppe G: CSKA Moskva - Roma (18.55 Uhr), Viktoria Plzeň - Real Madrid
Gruppe H: Valencia - Young Boys (18.55 Uhr), Juventus - Manchester United

Wissenswertes zum 4. Spieltag

1) Atlético und Diego Simeone verloren am dritten Spieltag mit 0:4 gegen Dortmund. Das war das schlechteste Ergebnis für die Spanier im Wettbewerb und die erste Niederlage mit vier Toren unter der Regie des Argentiniers (391 Spiele). Aber Atlético ist für seine Comeback-Qualitäten bekannt. 2016/17 schlug Real Madrid den Stadtrivalen zweimal mit 3:0 - die nächsten vier Spiele bestritt Atlético aber erfolgreich (3S, 1U). Nach einer 0:3-Niederlage gegen Villarreal folgten ebenfalls vier Siege.

2) Real Madrid ist zwar nicht unter den acht Teams, die sich mit einem Sieg die Qualifikation für das Achtelfinale sichern können, kann aber mit einem Sieg gegen Viktoria Plzeň einen großen Schritt in Richtung Weiterkommen machen. Es wäre das 22. Mal in Folge, dass Madrid die Gruppenphase übersteht. Der Fokus wird aber auf Santiago Solari, UCL-Gewinner 2002, liegen, der nach der Entlassung von Julen Lopetegui wohl noch als Interimscoach fungieren wird. Der letzte Spieler, der Real Madrid in der Mitte der Saison übernahm und 2002 im Finale dabei war, war Zinédine Zidane, der Madrid ab 2015/16 zu insgesamt drei UCL-Titeln führte.

Thierry Henry bei seinem ersten #UCL-Spiel als Trainer von Monaco
Thierry Henry bei seinem ersten #UCL-Spiel als Trainer von Monaco©AFP/Getty Images

3) Im Oktober 1997 gab Thierry Henry sein Heimdebüt in der UCL - damals erzielte er zwei Tore beim 4:0-Sieg gegen Leverkusen. Monaco hofft, von der Erfahrung des Franzosen 21 Jahre später im Stade Louis II profitieren zu können. Das würde auf jeden Fall nicht schaden, da Monaco - Halbfinalist 2016/17 - weiterhin ohne Sieg in der Gruppe dasteht.

Wie kann ich die Spiele auf UEFA.com verfolgen?

UEFA.com wird in dieser Saison der UEFA Champions League mit mehreren Reportern vertreten sein. Diese liefern aktuelle Live-Eindrücke über Social Media – InstagramFacebook und Twitter – und in unserem MatchCenter. Von jeder Begegnung wird live mit Text und Bild berichtet. Dazu gibt es Reaktionen und Highlights.

Wie kann ich dabei sein?

Mit unserem neuen Gaming Hub können Sie nicht nur das bekannte Fantasy Football spielen, sondern auch Fantasy DailyPredictorLive Manager und vieles mehr. Registrieren Sie sich jetzt für ein großartiges Erlebnis, fordern Sie Ihre Freunde heraus und gewinnen Sie großartige Preise.

Was ist neu in dieser Saison?

Zum ersten Mal werden in der Gruppenphase der UEFA Champions League die Spiele zu zwei unterschiedlichen Zeiten beginnen. Mindestens zwei Spiele pro Abend werden schon um 18.55 Uhr MEZ angepfiffen. Dazu kommt die überarbeitete Markenidentität, die auf den legendären Fußballmomenten beruht, welche die Spieltage so besonders machen.

Was ändert sich nicht?

32 Mannschaften spielen um die begehrteste Trophäe im europäischen Klubfußball. Die beiden Erstplatzierten der acht Gruppen qualifizieren sich für die K.-o.-Phase. Achtel-, Viertel- und Halbfinale werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Anschließend bleiben dann noch zwei Klubs übrig. Aber welche?

Wann und wo ist das Finale?

Samstag, 1. Juni, um 21:00 Uhr MEZ im neuen Atlético-Stadion – dem Estadio Metropolitano in Madrid. Streichen Sie es sich lieber schon mal im Kalender an.

Last but not least ...

Am Dienstag um etwa 18:50 Uhr sollten Sie bereit sein. Dann heißt es wieder: "The Champions ..."

DIE HYMNE ANHÖREN

Oben