#UCLfantasy: Augen auf bei der Kapitäns-Wahl

UEFA.com stellt sechs Kandidaten für die Kapitänsbinde – und die doppelte Punktzahl – in den Spielen dieser Woche vor.

Bayerns Robert Lewandowski könnte eine gute Kapitänsentscheidung sein
Bayerns Robert Lewandowski könnte eine gute Kapitänsentscheidung sein ©Getty Images

Um einen guten Start hinzulegen, braucht es den richtigen Kapitän. Wir stellen sechs Kandidaten vor, die am zweiten Spieltag eine gute Wahl sein könnten.

DIENSTAG

Sergio Agüero (€10,5 Millionen) gegen Hoffenheim (A)

Agüero – Manchester Citys Topscorer in allen Pflichtspielen in dieser Saison – traf in all seinen vier Auswärtsspielen in der UEFA Champions League 2017/18. Der Argentinier kam am ersten Spieltag von der Bank, weil er zuvor verletzt war, doch gegen die Hoffenheimer, die in der laufenden Spielzeit noch kein einziges Mal ohne Gegentor blieben, dürfte er wieder von Beginn an auflaufen.

Robert Lewandowski (€11,0 Millionen) gegen Ajax (H)

Die Bayern haben in der Gruppenphase seit 2013 kein Heimspiel mehr verloren, und da Ajax am zweiten Spieltag zu Gast ist, dürfte die Bayern-Offensive im Fokus stehen. Ein geeigneter Kapitän könnte Robert Lewandowski sein, der vier seiner fünf Tore in der letzten UEFA Champions League in München erzielte und auch am ersten Spieltag beim Sieg bei Benfica erfolgreich war.

Nabil Fekir (€8,5 Millionen) gegen Shakhtar Donetsk (H)

Die Offensivkraft von Lyon saß zuletzt als Vorsichtsmaßnahme immer wieder in der Liga auf der Bank. Sollte Fekir fit sein, wäre er zuhause gegen Shakhtar eine geeignete Kapitänswahl. Der Franzose zählte beim sensationellen Sieg am ersten Spieltag bei Manchester City zu den Torschützen.

MITTWOCH

Neymar (€11,0 Millionen) gegen Crvena zvezda (H)

Eigentlich könnte man gegen Crvena zvezda auch auf Kylian Mbappé und Edinson Cavani aus dem magischen Offensivdreieck von Paris setzen, aber wir würden Neymar empfehlen. Der Brasilianer hat zwar in der letzten UEFA Champions League ein Tor weniger als Cavani erzielt, aber mehr Vorlagen geliefert.

Lionel Messi (€11,5 Millionen) gegen Tottenham (A)

Der Superstar von Barcelona hat seine Fantasy-Fangemeinde mit drei Toren am ersten Spieltag gegen PSV nicht enttäuscht. Obwohl auf die Katalanen die schwere Auswärtsaufgabe bei Tottenham wartet, muss ganz einfach Messis Bilanz gegen Gegner aus der Premier League in Betracht gezogen werden. Mit 20 Toren in der UEFA Champions League gegen englische Klubs – mehr als gegen jede andere Nation – legt die Historie nahe, dass der Argentinier eine gute Kapitänsentscheidung wäre.

Marco Reus (€9,0 Millionen) gegen Monaco (H)

Kategorisiert als Mittelfeldspieler bei Fantasy, spielte Reus, der dieses Jahr schon wieder richtig gut drauf ist, am ersten Spieltag bei Dortmund an vorderster Front. Zudem ist sein Team äußerst torhungrig: Während Monaco alles andere als in Form ist, hat der BVB in den ersten drei Heimspielen 2018/19 bereits 14 Tore erzielt.

Fantasy-Tipp: Sollte Euer Kapitän am Dienstag im Einsatz sein und nicht angemessen punkten, könnt Ihr immer noch auf einen Spieler wechseln, der am Mittwoch spielt!

Oben