Gute Deals für clevere Fantasy-Manager

Wir haben mal den Taschenrechner herausgeholt und überprüft, welche Spieler in der letzten Saison die meisten Punkte für ihr Geld eingespielt haben.

©Getty Images

Ein guter Fantasy-Football-Manager hat ein besonderes Gespür, wie man das Budget clever einsetzt. Dafür lohnt sich auch ein Blick in die Vergangenheit: Welches Investment hätte sich letzte Saison ausgezahlt?

Top-Punktesammler 2017/18
Cristiano Ronaldo sammelte letzte Saison beachtliche 90 Punkte, aber auch das Angriffstrio von Liverpool (Roberto Firmino 88, Mohamed Salah 76 und Sadio Mané 68) ließ es krachen. Roma-Stürmer Edin Džeko war mit 66 Punkten ebenfalls in den Top-5.

Die meisten Punkte fürs Geld
Liverpools Firmino war schon letzte Saison kein billiger Spieler, holte aber pro Million Einkaufswert 9,56 Punkte. Sein Teamkollege Trent Alexander-Arnold sammelte nur 39 Zähler, brachte es dank seines geringen Preisschildes aber auf 9,5 Punkte pro Million Kosten. Layvin Kurzawa von Paris brachte 9,27 Punkte für jede Million, die man in ihn investierte.

Top-Punktesammler der Gruppenphase 2017/18
Kurzawa sammelte in der Gruppenphase die meisten Fantasy-Punkte (51), dahinter folgten Ronaldo (50) und Neymar (47).

Layvin Kurzawa war letztes Jahr eine fleißiger Punktesammler, fällt aber nun lange aus
Layvin Kurzawa war letztes Jahr eine fleißiger Punktesammler, fällt aber nun lange aus©Getty Images

Top-Deals der Gruppenphase 2017/18
Drei Spieler von Paris brachten an den ersten sechs Spieltagen die meisten Punkte für ihr Geld. Wieder führt hier Kurzawa (9,27 Punkte für jede Million, die er gekostet hat), dahinter kamen Alphonse Areola (7,11) und Dani Alves (6). Auch Alexander-Arnold, John Stones und Manuel Akanji schnitten in dieser Beziehung gut ab.

Also, wen kann man guten Gewissens in dieser Saison empfehlen? Wir vergleichen den aktuellen Einkaufswert mit der Punktzahl der vergangenen Saison...

Mögliche "Schnäppchen" 2018/19
Aufgrund der Statistik ist Kurzawa auch hier wieder als Erstes zu nennen. Allerdings hat der Franzose in dieser Saison noch gar nicht gespielt und fällt wohl aufgrund einer Rückenverletzung für den Rest der Gruppenphase aus. Fantasy-Manager sollten sich intensiv mit Firmino (9.05 Punkte pro ausgegebene Million), Alisson Becker (8.91) und Joshua Kimmich (8,67) beschäftigen.

Oben