Fünfjahreswertung: Deutschland startet mit voller Besetzung

Die Bundesliga ist mit allen sieben Mannschaften vertreten, wenn im September die Gruppenphasen von UEFA Champions League und UEFA Europa League starten.

Bayern führt das deutsche Europapokal-Kontingent an
Bayern führt das deutsche Europapokal-Kontingent an ©Getty Images

Wenn Mitte September die Gruppenphasen von UEFA Champions League und UEFA Europa League beginnen, ist Deutschland mit allen sieben möglichen Vertretern dabei - im Gegensatz zu England und Italien, die in der Qualifikation bereits jeweils einen Klub verloren haben.

Damit können diese beiden Nationen in den Gruppenspielen entsprechend weniger Punkte für die UEFA-Fünfjahreswertung sammeln. Ebenfalls noch komplett vertreten sind dagegen Spanien (7/7) und Frankreich (6/6).

Da es auch bei den Qualifikationsspielen Punkte für die Fünfjahreswertung gibt und zudem Bonuspunkte für die Champions-League-Teilnehmer verteilt werden, beginnt die Tabelle, obwohl der Saisonstart erst bevorsteht, nicht bei null. So hat die Bundesliga bereits 2,928 Punkte auf dem Konto und liegt damit in diesem Jahr auf Platz zwei hinter Spanien (3,142).

Emil Forsberg hat Leipzig in die UEL-Gruppenphase geschossen
Emil Forsberg hat Leipzig in die UEL-Gruppenphase geschossen©Getty Images

Die Bundesliga kann nun in 42 Gruppenspielen ihren Rückstand auf Italien sowie England (nur 36 Gruppenspiele) verkleinern und das Ergebnis aus der vergangenen Saison (nur 9,857 Punkte aus einem ganzen Jahr) ausmerzen.

Insgesamt sind vor dem Start der Gruppenphasen bereits 26 der 55 UEFA-Mitglieder komplett ausgeschieden, darunter Polen, Israel, Rumänien und Slowenien.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 vor Beginn der Gruppenphasen von UEFA Champions League und UEFA Europa League:

1. Spanien - 87,140
2. England - 65,605
3. Italien - 65,011
4. Deutschland - 59,641
5. Frankreich - 50,831
6. Russland - 45,216
7. Portugal - 39,832
8. Ukraine - 35,100
9. Belgien - 34,700
10. Türkei - 31,000

Oben