Fünfjahreswertung: Deutschlands Rückstand wird größer

Die Bundesliga-Vertreter können in der Schlussphase der Saison keine Punkte mehr für die Fünfjahreswertung einfahren - das Fazit für 2017/18 fällt daher mau aus.

Die Bundesliga holte in dieser Saison deutlich weniger Punkte als in der letzten Spielzeit
Die Bundesliga holte in dieser Saison deutlich weniger Punkte als in der letzten Spielzeit ©Getty Images

Deutschland wird die UEFA-Fünfjahreswertung in dieser Saison auf dem vierten Platz beenden. Gegenüber Italien (Platz 3) wuchs der Rückstand in dieser Woche nochmals an, da die AS Roma mit einem Sieg gegen Liverpool mehr Punkte einfuhr als der FC Bayern München, der in Madrid mit einem Unentschieden aus der UEFA Champions League ausschied.

Deutschland bringt es in der laufenden Saison insgesamt auf gerade einmal 9,857 Punkte und wird damit auf jeden Fall das schlechteste Ergebnis der letzten fünf Jahre unterbieten. 

Nur noch Spanien, England und Frankreich können in den Endspielen der UEFA-Wettbewerbe Punkte einfahren.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2017/18 nach den Halbfinal-Rückspielen von UEFA Champions League und UEFA Europa League (gesamte Rangliste hier):

1. Spanien - 106,426
2. England - 79,605
3. Italien - 76,249
4. Deutschland - 71,427
5. Frankreich - 56,415
6. Russland - 53,382
7. Portugal - 47,248
8. Ukraine - 41,133
9. Belgien - 38,500
10. Türkei - 35,800

Oben