Gruppenphase der Champions League 2018/19 - aktueller Stand

Welche Teams könnten es in die UEFA Champions League 2018/19 schaffen, wer ist schon fest dabei?

Inter feiert seine Rückkehr in die UEFA Champions League
Inter feiert seine Rückkehr in die UEFA Champions League ©Getty Images

29 Mannschaften haben sich ihr Ticket für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19 gesichert. Drei Plätze sind noch offen. Nach der Play-off-Runde wird das Teilnehmerfeld komplett sein.

ÄNDERUNGEN DER KLUBWETTBEWERBE AB 2018

Automatisch qualifiziert (mit Koeffizent)

Real Madrid (ESP) 162.000
Atlético Madrid (ESP) 140.000
Bayern München (GER) 135.000
Barcelona (ESP) 132.000
Juventus (ITA) 126.000
Paris (FRA) 109.000
Manchester City (ENG) 100.000
Lokomotiv Moskva (RUS) 22.500
Borussia Dortmund (GER) 89.000
Porto (POR) 86.000
Manchester United (ENG) 82.000
Shakhtar Donetsk (UKR) 81.000
Napoli (ITA) 78.000
Tottenham Hotspur (ENG) 67.000
Roma (ITA) 64.000
Liverpool (ENG) 62.000
Schalke (GER) 62.000
Lyon (FRA) 59.500
Monaco (FRA) 57.000
CSKA Moskva (RUS) 45.000
Valencia (ESP) 36.000
Viktoria Plzeň (CZE) 33.000
Club Brugge (BEL) 29.500
Galatasaray (TUR) 29.500
Internazionale Milano (ITA) 16.000
Hoffenheim (GER) 14.285

Play-off-Sieger (21./22. & 28./29. August)

Ajax (NED) 53.500 
Young Boys (SUI) 20.500 
AEK Athen (GRE) 10.000 

Crvena zvezda (SRB) 10.750 / Salzburg (AUT) 55.500
BATE Borisov (BLR) 20.500 / PSV Eindhoven (NED) 36.000
Benfica (POR) 80.000 / PAOK (GRE) 29.500

Wer ist in welchem Topf ?

Die Meister der besten sechs Verbände (gemäß Koeffizenten-Rangliste 2017) sowie die Titelträger der UEFA Champions League und UEFA Europa League sind in Topf 1. Die anderen Setzpositionen werden über die aktuellen Klub-Koeffizenten ermittelt.

Topf 1: Real Madrid, Atlético Madrid, Barcelona, Bayern München, Manchester City, Juventus, Paris Saint-Germain, Lokomotiv Moskva

Topf 2: Borussia Dortmund, Porto, Manchester United, Shakhtar Donetsk,
Napoli, Tottenham Hotspur, Roma, sowie ein weiterer Verein

Topf 3: Schalke, Lyon, Monaco, Ajax, CSKA Moskva, sowie drei weitere Vereine

Topf 4: Club Brugge, Galatasaray, Young Boys, Internazionale Milano, Hoffenheim, AEK Athen, sowie zwei weitere Vereine

Offen: Liverpool, Valencia, Viktoria Plzeň, sowie drei weitere Play-off-Gewinner

*Basierend auf den provisorischen Zwischenständen (28. Mai). Das endgültige Teilnehmerfeld wird nach der finalen Bestätigung durch die UEFA bekannt gegeben.

Oben