Nächstes Duell zwischen Chelsea und Barcelona

Vor sechs Jahren gab es das letzte Duell zwischen Chelsea und Barcelona. Immer ging es dabei hoch her, nun kommt es zum 13. Aufeinandertreffen dieser beiden Schwergewichte.

©AFP/Getty Images

Chelsea FC und der FC Barcelona haben in der Geschichte der UEFA Champions League eine der größten Rivalitäten im europäischen Fußball aufgebaut. Sechs Jahre lang fand dieses Duell nicht mehr statt, nun treffen die Teams im Achtelfinale aufeinander.

• Bisher gab es zwischen beiden schon zwölf Duelle - alle in der UEFA Champions League (seit 2000). Fünf Mal trafen beide in der K.-o.-Runde aufeinander und jedes Mal war es richtig spannend.

• Zum dritten Mal begegnen sich die Teams im Achtelfinale. Barcelona schickt sich an, zum elften Mal in Folge das Viertelfinale zu erreichen. Chelsea hat nur ein Mal in den letzten fünf Jahren die Runde der letzten Acht erreicht. Zuletzt gab es im Achtelfinale zwei Niederlagen.

• Dies ist eines von zwei Achtelfinals, in denen ehemalige Sieger der Königsklasse aufeinandertreffen. Dies trifft auch noch auf das Duell zwischen dem FC Porto und Liverpool FC zu.

Bisherige Begegnungen
• In zwölf Aufeinandertreffen in UEFA-Wettbewerben gab es vier Siege für Chelsea, drei für Barça und fünf Unentschieden.

• Chelsea setzte sich in der letzten Partie der beiden Klubs durch. Im Halbfinale 2011/12 markierte Didier Drogba das einzige Tor im Hinspiel in London.

• Die Aufstellungen am 18. April 2012:
Chelsea: Čech, Ivanović, Cahill, Terry, Cole, Mikel, Meireles, Lampard, Mata (74. Kalou), Ramires (88. Bosingwa), Drogba.
Barcelona: Valdés, Alves, Puyol, Mascherano, Adriano, Busquets, Xavi (87. Cuenca), Iniesta, Fàbregas (78. Thiago), Messi, Alexis Sánchez (66. Pedro).

Team des Jahres!
Team des Jahres!

• Barcelona erwischte im Rückspiel einen guten Start und kam durch Sergio Busquets in der 35. Minute zum 1:0. Zwei Minuten später wurde Chelsea-Kapitän John Terry des Feldes verwiesen und die Partie schien entschieden, als Andrés Iniesta zwei Minuten vor der Pause das 2:0 markierte. Doch Ramires sorgte postwendend für den Anschlusstreffer. Kurz nach dem Seitenwechsel hämmerte Lionel Messi einen Elfmeter an die Latte und in der Nachspielzeit löste Fernando Torres das Finalticket für Chelsea. Im Endspiel setzten sich die Blues gegen den FC Bayern München durch und holten erstmals den Titel in der UEFA Champions League.

• Cesc Fàbregas und Pedro Rodríguez, die beiden mittlerweile das Trikot von Chelsea tragen, waren damals noch für Barcelona aktiv.

• Ebenfalls dramatisch ging es am 6. Mai 2009 an der Stamford Bridge zu. Nach einem torlosen Halbfinal-Hinspiel erzielte Michael Essien in der neunten Minute das 1:0 für Chelsea und bei Barcelona wurde Éric Abidal des Feldes verwiesen. Dank einem Tor von Andrés Iniesta in der Nachspielzeit hatten die Katalanen das bessere Ende für sich.

• Die damaligen Aufstellungen:
Chelsea: Čech, Bosingwa, Alex, Terry, Cole, Lampard, Essien, Ballack, Anelka, Drogba (72. Belletti), Malouda.
Barcelona: Valdés, Alves, Touré, Piqué, Abidal, Busquets (85. Bojan), Xavi, Keita, Messi, Eto'o (90. Sylvinho), Iniesta (90. Gudjohnsen).

• Barcelona hat drei der fünf Duelle in K.-o.-Runden zwischen diesen Teams gewonnen. Im Achtelfinale gab es aber für jeden Verein einen Sieg. Barcelona räumte Chelsea auf dem Weg zum Titelgewinn 2005/06 mit 3:2 nach Hin- und Rückspiel aus dem Weg (2:1 auswärts, 1:1 zuhause), aber Chelsea war zwölf Monate zuvor siegreich, als man eine 1:2-Pleite aus dem Camp Nou ausbügelte und in London mit 4:2 gewann.

• Chelsea verbuchte im Viertelfinal-Hinspiel 1999/2000 einen 3:1-Heimsieg, musste sich im Rückspiel im Camp Nou aber mit 1:5 nach Verlängerung geschlagen geben.

• Die beiden Teams standen sich auch 2006/07 in der Gruppenphase gegenüber. Chelsea gewann vor eigenem Publikum mit 1:0, die Partie in Spanien endete 2:2.

Hintergrund

Chelsea
• Die Bilanz der Londoner im Achtelfinale: 8 Siege, 4 Niederlagen. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 scheiterten die Blues jeweils in dieser Runde an Paris Saint-Germain.

2012 Highlights: Chelsea schockt Bayern
2012 Highlights: Chelsea schockt Bayern

• Erst zum dritten Mal bestreitet Chelsea im Achtelfinale das Hinspiel vor eigenem Publikum. Die Bilanz in dieser Konstellation: 1 Weiterkommen, 1 Ausscheiden.

• Chelsea hat über Hin- und Rückspiel zehn Duelle mit spanischen Klubs ausgetragen (4 Siege, 6 Niederlagen). Zuletzt war dies im Halbfinale der UEFA Champions League 2013/14 der Fall, als man mit 1:3 gegen Club Atlético de Madrid ausschied.

• Chelsea hat in dieser Saison bereits gegen ein spanisches Team gespielt. In den beiden Partien der Gruppe C gegen Atlético gab es vier Punkte.

• Der 2:1-Erfolg gegen Atlético am 2. Spieltag ist der einzige Sieg der Blues aus den letzten sechs Spielen gegen einen spanischen Verein (zuhause und auswärts; 3U, 2N).

• Die Truppe von Antonio Conte sammelte in Heimspielen der Gruppe C fünf Punkte. Los ging es mit einem 6:0 gegen Qarabağ FK, am 3. Spieltag gab es ein 3:3 gegen AS Roma und den Abschluss machte ein 1:1 gegen Atlético.

• Chelseas Heimbilanz gegen spanische Teams: 9 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen. Bei den beiden Niederlagen handelt es sich um die Spiele gegen Atlético in 2014 und dem 1:2 gegen Barcelona im Achtelfinal-Hinspiel 2005/06 (2:3-Pleite nach Hin- und Rückspiel).

• In der letzten Saison war Chelsea nicht im Europapokal vertreten, holte sich aber zum sechsten Mal die englische Meisterschaft. Zuvor hatte man seit 2003/04 immer an der Gruppenphase der UEFA Champions League mitgewirkt.

• Die Londoner kassierten im Achtelfinal-Heimspiel 2016 eine 1:2-Niederlage gegen Paris. Es ist die einzige Pleite in den letzten elf Europapokal-Heimspielen (6S, 4U).

Barcelona
• Barcelona ist seit 2004/05 Dauergast im Achtelfinale. Von diesen 13 Duellen konnten elf gewonnen werden. Niederlagen gab es nur gegen englische Teams: Chelsea (2005) sowie Liverpool zwei Jahre später (1:2 zuhause, 1:0 auswärts).

• Vor zwölf Monaten legte das von Luis Enrique trainierte Team eine der spektakulärsten Aufholjagden in der Geschichte der UEFA Champions League hin. Nach einer 0:4-Hinspielpleite bei Paris Saint-Germain brachte Barça das Kunststück fertig, durch einen 6:1-Heimerfolg doch noch in die nächste Runde einzuziehen.

Messis 100 Europapokaltore
Messis 100 Europapokaltore

• Das letzte Auswärtsspiel der Katalanen in England: 1:3 bei Manchester City FC in der Gruppenphase der letzten Saison. Zuvor hatte man drei Spiele in Serie bei Premier-League-Teams gewonnen.

• Barcelonas Bilanz in Auswärtsspielen gegen englische Vereine: 9 Siege, 8 Unentschieden, 15 Niederlagen.

• In dieser Saison sammelten die Spanier in Auswärtsspielen fünf Punkte und holten den Sieg in der Gruppe D. Zunächst gab es ein 1:0 bei Sporting Clube de Portugal, danach zwei torlose Unentschieden gegen  Olympiacos und Juventus.

• Barcelona hat drei der letzten sieben Auswärtsspiele in der UEFA Champions League verloren. Darunter das 0:4 in Paris und das 0:3 im Viertelfinale der letzten Saison bei Juve (Rückspiel 0:0). In der Königsklasse konnte man fünf der letzten 14 Auswärtsspiele gewinnen (4U, 5N).

• Barcelona hat 13 der 23 Duelle gegen englische Teams über Hin- und Rückspiel gewonnen. Die Pleite gegen Chelsea im Jahr 2012 ist das einzige Aus von den letzten sieben Aufeinandertreffen mit Klubs aus der Premier League.

Sonstiges
• Antonio Conte saß beim Viertelfinalsieg von Juventus gegen Barcelona in der UEFA Champions League 2002/03 in beiden Spielen auf der Bank.

• Fàbregas und Pedro haben beide die Jugendakademie bei Barcelona durchlaufen. Fàbregas wechselte 2003 zu Arsenal FC, kehrte aber acht Jahre später ins Camp Nou zurück und bringt es auf 28 Tore in 96 Ligaspielen. Im Jahr 2011 holte er den UEFA-Supercup, 2012 die Copa del Rey und ein Jahr später die Meisterschaft. 2014 führte ihn sein Weg zu Chelsea.

• Pedro konnte mit Barcelona in den Jahren 2009, 2011 und 2015 die UEFA Champions League gewinnen. Im Finale 2011 gegen Manchester United FC markierte er den Führungstreffer. Außerdem gewann er drei Mal den UEFA-Superpokal, zwei Mal die FIFA-Klub-WM, fünf Meisterschaften und drei Mal den spanischen Pokal. In 204 Ligaspielen schoss er 58 Tore für Barça. 2015 ging er zu Chelsea.

• Haben in England gespielt:
Thomas Vermaelen (Arsenal FC 2009–14)
Luis Suárez (Liverpool FC 2011–14)
Gerard Piqué (Manchester United FC 2004–06 & 2007/08)
Paulinho (Tottenham Hotspur FC 2013–15)

• Haben in Spanien gespielt:
Thibaut Courtois (Club Atlético de Madrid 2011–14)
Álvaro Morata (Real Madrid CF 2010–14 & 2016/17)
César Azpilicueta (CA Osasuna 2006–10)
Marcos Alonso (Real Madrid Castilla 2008–10, Real Madrid CF 2010)
Willy Caballero (Elche CF 2004–06 & 2006–11; Málaga CF 2011–14)

• Suárez erzielte für Liverpool zwei Tore in seinen sechs Spielen gegen Chelsea (2S 2U 2N).

• Olivier Giroud spielte in beiden Partien, als Arsenal im Achtelfinale 2015/16 an Barcelona scheiterte (0:2 zu Hause, 1-3 auswärts).

• Courtois traf mit Atlético Madrid zehn Mal auf Barcelona (1S 5U 4N). Der einzige Sieg war das Viertelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League 2014, als Atlético später das Finale erreichte.

• Morata markierte für Juventus ein Tor bei der Finalniederlage gegen Barcelona in der UEFA Champions League 2015 in Berlin.

• Haben zusammen gespielt:
David Luiz & Lucas Digne (Paris Saint-Germain 2014–15)

• Teamkollegen bei der Nationalmannschaft:
Álvaro Morata, César Azpilicueta, Pedro Rodríguez, Cesc Fàbregas & Gerard Piqué, Jordi Alba, Denis Suárez, Sergio Busquets, Sergi Roberto, Andrés Iniesta, Paco Alcácer (Spanien)
Eden Hazard, Thibaut Courtois & Thomas Vermaelen (Belgien)
Tiémoué Bakayoko, N'Golo Kanté & Lucas Digne, Ousmane Dembélé, Samuel Umtiti (Frankreich)
David Luiz, Willian & Paulinho (Brasilien)
Antonio Rüdiger & Marc-André ter Stegen (Deutschland)

Oben