Wer ist eigentlich Malcom?

Malcom, der Neuzugang von Barcelona, ist zwar erst 21 Jahre alt ist, doch der schussgewaltige Linksfuß "verfügt über eine tolle Technik und kann das Spiel sehr gut lesen", wie UEFA.com erfuhr.

Malcom feiert ein Tor für Bordeaux
Malcom feiert ein Tor für Bordeaux ©AFP/Getty Images

Wer ist er? Wie ist er so weit gekommen? Was denken andere über ihn? UEFA.com stellt Malcom, den Neuzugang des FC Barcelona, vor.

Name: Malcom
Verein: Barcelona
Position: Stürmer
Nationalität: Brasilianer
Alter: 21 (geboren: 26. Februar 1997)
Bevorzugter Fuß: links
Größe: 171 cm

Andere sagen ...

"Wenn Malcom gut spielt, spielt auch das Team gut. Er verfügt über eine tolle Technik und kann das Spiel sehr gut lesen. Er ist immer noch jung und hat noch wenig Erfahrung, weswegen ihm noch ein bisschen die Konstanz fehlt. Aber er hat unglaublich viel Talent."
Jocelyn Gourvennec, früherer Trainer von Bordeaux

Malcom im Trikot von Bordeaux
Malcom im Trikot von Bordeaux©AFP/Getty Images

"Malcom ist in Topform. Er ist im Moment einer der besten Spieler in der Ligue 1. Wir beobachten ihn, weil er die Qualität hat. Ich weiß das sehr gut, weil ich zwei Jahre lang sein Trainer war; ich habe gesehen, wie er seinen Abschluss verbessert hat. Wer weiß, vielleicht wird er bald ins Nationalteam berufen. Er ist jung, aber hat schon einiges an Erfahrung gesammelt - er steht auf unserer Liste."
Tite, aktueller Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft und ehemaliger Coach von Malcom bei Corinthians

"Durch seine Fähigkeiten mit dem Ball hat er den Kopf immer oben. Das ist sehr beeindruckend und hilft ihm dabei, das Spiel sehr gut zu lesen. Er weiß, wo seine Mitspieler stehen und wo der Ball hinmuss."
Elie Baup, ehemaliger Trainer von Bordeaux

Seine Geschichte...

Mit 17 Jahren debütierte er unter Mano Menezes bei Corinthians. Schnell wurde er bei seinem Jugendklub zum Stammspieler. Bevor er 2016 zu Bordeaux wechselte, gewann er 2015 die brasilianische Meisterschaft. Dank seiner Technik und seines starken linken Fußes erzielte er in zweieinhalb Jahren 20 Tore in der Ligue 1. Dort spielte er hauptsächlich als Linksaußen oder als hängende Spitze.

Wie viele Brasilianer vor ihm, u.a. Ronaldinho, Kaká, Robinho und Neymar, spielte Malcom zunächst Futsal. "Er konnte den Ball schon immer gut führen, aber Futsal hat ihm dabei geholfen, auf engstem Raum zu dribbeln", sagt Osmar Loos, sein ehemaliger U20-Trainer bei Corinthians.

Auch bekannt als ...

Malcom posiert zusammen mit Neymar
Malcom posiert zusammen mit Neymar©Getty Images

Sein Idol ist Neymar, der letzten Sommer nach Paris wechselte. Nach der 2:6-Niederlage von Bordeaux gegen Paris im September 2017 sorgte ein gemeinsames Selfie und folgende Aussage für Aufregung: "Es ist eine Ehre, gegen Neymar zu spielen, er ist seit Jahren mein Vorbild. Er war mal wieder zu gut."

Er sagt ...

"Bei Corinthians spielten wir bereits unter Tite einen europäischen Stil. Seitdem ich in Bordeaux bin, habe ich mich aber noch weiterentwickelt. Ich trainiere viel, damit ich in der Startelf stehe. Denn das Wichtigste für mich ist, dass ich spiele."
Ein Jahr nach seiner Unterschrift bei Bordeaux

Oben