Shakhtar bereit für nächstes Duell mit Roma

Sowohl Shakhtar Donetsk als auch die Roma haben nicht die besten Erfahrungen gemacht im Achtelfinale der UEFA Champions League, beide wollen ihre Bilanz in dieser Runde nun aufbessern.

Shakhtar jubelt über den Einzug ins Achtelfinale
Shakhtar jubelt über den Einzug ins Achtelfinale ©AFP/Getty Images

Sowohl der FC Shakhtar Donetsk als auch AS Roma haben nicht die besten Erfahrungen gemacht im Achtelfinale der UEFA Champions League, doch beide haben die Chance, ihre Bilanz zu verbessern, wenn sie sich im Hinspiel in Charkiw gegenüberstehen.

• Shakhtar hat zwei von drei Achtelfinal-Duellen verloren - lediglich bei der ersten Teilnahme gab es einen Erfolg, im Frühjahr 2011 mit insgesamt 6:2 gegen die Roma.

• Die Roma, Sieger der Gruppe C, steht zum sechsten Mal im Achtelfinale. Allerdings haben sie es seit einem Jahrzehnt nicht mehr ins Viertelfinale geschafft, die letzten drei Duelle in dieser Runde wurden verloren.

Frühere Begegnungen
• Shakhtar feierte einen deutlichen Sieg gegen die Roma, als sich die beiden Teams 2010/11 in dieser Phase der Königsklasse gegenüberstanden. Jádson (29. Minute), Douglas Costa (36.) und Luiz Adriano (41.) sorgten mit ihren Toren für den 3:2-Hinspielsieg in Rom, die Treffer der Römer gingen auf das Konto von Razvan Raţ (28./Eigentor) und Jérémy Ménez (61.).

• Mircea Lucescus Mannschaft machte im Rückspiel in Donezk alles klar, durch einen Doppelpack von Willian (18., 58.) und einen Treffer von Eduardo (87.). In der 28. Minute vergab Romas Marco Borriello einen Elfmeter, zudem sah Roma-Verteidiger Philippe Mexès vier Minuten vor der Pause die Gelb-Rote Karte.

• So spielten die Teams am 8. März 2011 in der Donbass Arena:
Shakhtar: Pyatov, Srna, Chygrynskiy, Rakitskiy, Raţ, Hübschman, Mkhitaryan (67. Alex Teixeira), Douglas Costa (60. Eduardo), Jádson, Willian, Luiz Adriano (75. Marcelo Moreno)
Roma: Doni, Burdisso, Juan, Mexès, Riise, Taddei (46. Rosi), Pizarro, De Rossi, Perrotta (86. Caprari), Borriello, Vučinić (65. Brighi)

• Taras Stepanenko saß in beiden Partien auf der Bank von Shakhtar.

• Als sich die beiden Teams 2006/07 in der Gruppenphase der UEFA Champions League trafen, gewann Shakhtar zu Hause dank eines Tores von Ciprian Marica in der 61. Minute mit 1:0.

So sieht das Team des Jahres aus!
So sieht das Team des Jahres aus!

• Die Aufstellungen am 22. November 2006 in Donezk lauteten:
Shakhtar: Shust, Tymoshchuk, Kucher, Duljaj, Fernandinho (90. Gai), Brandão, Raţ, Chygrynskiy, Marica (75. Aghahowa), Srna, Jadson (81. Elano)
Roma: Doni, Panucci, Mancini (78. Vučinić), Cassetti, Mexès, De Rossi, Perrotta, Ferrari (69. Pizarro), Aquilani (78. Montella), Totti, Taddei

• In Italien gewann die Roma mit 4:0 - alle Tore durch Rodrigo Taddei, Francesco Totti, Daniele De Rossi und David Pizarro fielen in den letzten 24 Minuten.

Hintergrund

Shakhtar
• Seit dem Erfolg gegen die Roma im Jahr 2011 hat Shakhtar die letzten beiden Achtelfinals verloren: Gegen Borussia Dortmund in der Saison 2012/13 (2:2 zu Hause, 0:3 auswärts) und den FC Bayern München in der Saison 2014/15 (0:0 zu Hause, 0:7 auswärts). Im Rückspiel gegen Bayern kassierten die Ukrainer ihre höchste Niederlage im Europapokal.

• Im Achtelfinale der UEFA Champions League ist Shakhtar allerdings in Heimspielen noch ungeschlagen (1 Siege, 2 Unentschieden).

• Der Klub aus Donezk gewann in der laufenden Saison alle drei Heimspiele in der Gruppe G, am ersten Spieltag mit 2:1 gegen den SSC Napoli und danach mit 3:1 gegen Feyenoord. Zuletzt konnte man Gruppensieger Manchester City FC die erste Niederlage in dieser Saison zufügen, mit 2:1.

• Shakhtars Heimbilanz gegen italienische Klubs steht bei 4 Siegen und 6 Niederlagen.

• Die Bilanz der Ukrainer in K.-o.-Duellen gegen Klubs aus der Serie A steht bei 1 Sieg und 3 Niederlagen, den einzigen Erfolg gab es 2010/11 gegen die Roma.

• Shakhtar trägt seine Heimspiele in der laufenden UEFA Champions League wegen der politischen Situation in der Ukraine in Charkiw aus. Von den letzten 14 Heimspielen in der Königsklasse (ab der Gruppenphase) konnten sechs gewonnen werden (5 Unentschieden, 3 Niederlagen).

• Márcio Azevedo, Taison und Marlos spielten alle im OSK Metalist Stadion für den FC Metalist Kharkiv, ehe sie zu Shakhtar wechselten.

Highlights: Shakhtar - Manchester City 2:1
Highlights: Shakhtar - Manchester City 2:1

• In der Saison 2016/17 verloren die Ukrainer in der dritten Qualifikationsrunde gegen den BSC Young Boys (2:0 zu Hause, 0:2 auswärts, 2:4 im Elfmeterschießen). Anschließend schafften sie es in die Runde der letzten 32 der UEFA Europa League, wo sie an RC Celta de Vigo scheiterten (1:0 auswärts, 0:2 n.V. zu Hause).

• Mit der Niederlage gegen Celta endete Shakhtars Serie von fünf Heimsiegen in Folge, zudem ist es die einzige Niederlage in den letzten 13 Europapokal-Heimspielen (10 Siege, 2 Unentschieden).

Roma
• Romas Achtelfinalbilanz steht bei 2 Siegen und 3 Niederlagen. Bei den ersten beiden Teilnahmen gab es Erfolge gegen Olympique Lyonnais (2006/07) und Real Madrid CF (2007/08), danach folgten jedoch Niederlagen gegen Arsenal FC (2008/09), Shakhtar (2010/11) und Madrid (2015/16).

• Die Roma hat die letzten vier Spiele im Achtelfinale verloren. Vor zwei Jahren unterlagen sie Real Madrid sowohl zu Hause als auch auswärts mit 0:2.

• Die Giallorossi waren noch zwei weitere Male in der Ukraine zu Gast, jeweils in der Gruppenphase der UEFA Champions League beim FC Dynamo Kyiv. Im November 2004 verloren sie mit 0:2 (0:3 zu Hause), doch drei Jahre später feierten sie einen 4:1-Sieg in Kiew (2:0 zu Hause).

• Romas Bilanz in der Ukraine steht damit bei 1 Sieg und 3 Niederlagen. Insgesamt gab es gegen Klubs aus der Ukraine 3 Siege und 5 Niederlagen. Die Begegnung mit Shakhtar in der Saison 2010/11 ist dabei das einzige K.-o.-Duell.

• Obwohl die Roma Sieger der Gruppe C wurde, sammelte man in den drei Auswärtsspielen nur vier Punkte - es gab einen 2:1-Sieg bei Qarabağ FK, ein 3:3-Unentschieden bei Chelsea und eine 0:2-Niederlage bei Club Atlético de Madrid. Insgesamt holten die Römer elf Punkte, was die niedrigste Punktzahl aller acht Gruppensieger war.

• Der Erfolg gegen Qarabağ war Romas erster Sieg seit acht UEFA-Champions-League-Spielen (zu Hause und auswärts, inklusive Qualifikation), seit einem 3:2 zu Hause gegen Bayer 04 Leverkusen am 4. November 2015. Der 3:0-Erfolg gegen Chelsea am vierten Spieltag und das 1:0 gegen Qarabağ zum Abschluss bedeuten, dass die Roma nun vier der letzten 21 Spiele in diesem Wettbewerb gewonnen hat (8 Unentschieden, 9 Niederlagen).

Wie sich die Roma den Sieg in der Gruppe C holte
Wie sich die Roma den Sieg in der Gruppe C holte

• Die Italiener schieden letzte Saison in den Play-offs gegen den FC Porto aus (1:1 auswärts, 0:3 zu Hause). In der UEFA Europa League schafften sie es dann bis ins Achtelfinale, wo sie nach Hin- und Rückspiel mit 4:5 an Olympique Lyonnais scheiterten.

• In der letztjährigen UEFA Europa League konnte die Roma zwei ihrer fünf Auswärtsspiele gewinnen. In der UEFA Champions League waren die Römer jedoch vor dem zweiten Spieltag insgesamt zehn Auswärtsspiele (inklusive Qualifikation) ohne Sieg (5 Unentschieden, 5 Niederlagen). Ein 3:2 beim FC Basel 1893 in der Gruppenphase 2009/10 ist ihr einziger anderer Auswärtssieg an diesem Wettbewerb (6 Unentschieden, 8 Niederlagen).

Verschiedenes
• Haben zusammen gespielt:
Taison und Juan Jesus (CA Internacional 2010)
Fred und Alisson (CA Internacional 2013)
Alan Patrick und Allison Becker (CA Internacional 2013-14)

• Taison und Juan Jesus waren Teamkollegen bei CA Internacional, als der brasilianische Klub im Jahr 2010 die Copa Libertadores gewann.

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Taison, Fred, Bernard und Alisson (Brasilien)

Oben