Alexander Isak: Das ist Dortmunds neues Top-Talent

Mit Alexander Isak hat Borussia Dortmund eines der Top-Talente des europäischen Fußballs verpflichtet. Wir stellen den 17-Jährigen vor.

BVB-Neuzugang Alexander Isak
BVB-Neuzugang Alexander Isak ©Getty Images

Alexander Isak stand bei unzähligen europäischen Spitzenklubs auf der Wunschliste, unter anderem bei Real Madrid - doch nun hat Borussia Dortmund das Rennen um das Sturmtalent gemacht.

"Ich habe ein paar Angebote auf dem Tisch gehabt, aber am Ende hatte ich das Gefühl, dass Dortmund genau der richtige Verein für mich ist, um mich als junger Spieler weiterzuentwickeln", sagte der junge Schwede nach der Vertragsunterschrift.

Isak ist nach Ousmane Dembélé und Raphaël Guerreiro der nächste hochveranlagte und international begehrte Youngster, der sich für den deutschen Vizemeister entscheidet. Nach dem Abschied von Adrian Ramos hat sich der BVB mit Isak einen Stürmer geangelt, der in seiner Heimat bereits als neuer Zlatan Ibrahimović gehandelt wird.

"Er ist so ein großes Talent", meint zum Beispiel sein bisheriger Teamkollege Chinedu Obasi, einstmals bei Schalke 04 und 1899 Hoffenheim unter Vertrag. "Ich will nicht zu viel sagen, aber er ist außergewöhnlich. Er kann der neue Zlatan werden."

Auch beim BVB ist man über den Transfercoup glücklich: "Alexander Isak ist ein hochkarätiges Sturmtalent, das zahlreiche europäische Topklubs verpflichten wollten. Wir sind sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat", so Sportdirektor Michael Zorc.

Beim Profidebüt sofort erfolgreich

Der Offensivspieler mit eritreischen Wurzeln wurde vom schwedischen Klub AIK Solna ausgebildet und machte dort bereits in den Jugendmannschaften auf sich aufmerksam. AIK-Chefscout Tobias Ackermann war bereits frühzeitig klar, "dass er es bis ganz nach oben schaffen kann".

Im April 2016 feierte der Schwede mit 16 Jahren sein Debüt für die Profimannschaft, in welchem er gleich ein Tor zum 2:0-Sieg gegen Östersunds FK beisteuerte.

Mit zehn Toren in der abgelaufenen Saison hatte Isak erheblichen Anteil daran, dass seine Mannschaft Vizemeister wurde. Nach drei Einsätzen in den ersten beiden Qualifikationsrunden der laufenden UEFA Europa League scheiterte Solna ohne Isak schließlich in der dritten Runde an Panathinaikos Athen.

Jüngster Nationalspieler und Torschütze Schwedens

Im Januar folgte das nächste Highlight für den Youngster, als er mit 17 Jahren sein Debüt in der schwedischen Nationalmannschaft feierte und dadurch zum jüngsten Nationalspieler seines Landes aufstieg.

Nur vier Tage nach der Länderspielpremiere konnte der Stürmer im zweiten Einsatz beim 6:0-Erfolg gegen die Slowakei direkt sein erstes Tor bejubeln und krönte sich damit zum jüngsten Torschützen seines Landes.

"Er ist schon so weit und so stabil. Man merkt gar nicht, dass er noch so jung ist", äußerte sich Schwedens Nationaltrainer Janne Anderson im Anschluss beeindruckt über den Debütanten.

Fünf tolle Tore von BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang
Fünf tolle Tore von BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang

 

 

Oben