Ronaldo zum FIFA-Weltfußballer gekrönt

Bester Spieler in Europa der UEFA, Ballon d'Or und jetzt auch FIFA-Weltfußballer 2016: Cristiano Ronaldo räumt alles ab, was es an Trophäen so zu gewinnen gibt.

Cristiano Ronaldo strahlte auch in Zürich...
Cristiano Ronaldo strahlte auch in Zürich... ©Getty Images

Cristiano Ronaldo ist in Zürich zum FIFA-Weltfußballer 2016 gekürt worden. 

Vor einem Monat hatte der 31-Jährige den Ballon d'Or von Lionel Messi zurückerobert und im August hatte er zum zweiten Mal die Auszeichnung Bester Spieler in Europa der UEFA gewonnen.

Cristiano Ronaldo: Der Weg mit Portugal
Cristiano Ronaldo: Der Weg mit Portugal

Ronaldo hat ein denkwürdiges Jahr hinter sich. Nach dem Triumph in der UEFA Champions League hatte er Portugal als Kapitän zum Gewinn der UEFA EURO 2016 geführt.

Er beendete das Jahr 2016 mit einem Dreierpack im Finale um die FIFA-Klubweltmeisterschaft. Damit schraubte er seine Jahresausbeute auf 42 Treffer für Real Madrid hoch, dazu kamen 13 Tore für Portugal.

Alle Sieger bei "The Best FIFA Football Awards" ...

FIFA-Weltfußballer: Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Portugal)
FIFA-Weltfußballerin: Carli Lloyd (Houston Dash/USA)
FIFA-Welttrainer: Claudio Ranieri (Leicester)
FIFA-Welttrainerin: Silvia Neid (Deutschland)
FIFA-Fairplay-Preis: Atlético Nacional (Kolumbien)
FIFA-Puskás-Preis (schönstes Tor): Mohd Faiz Subri (Penang)
FIFA-Fanpreis: Fans von Liverpool und Dortmund für ihre Unterstützung im Rahmen des Viertelfinals der UEFA Europa League 2015/16

FIFA FIFPro World XI: Manuel Neuer (Bayern München/Deutschland); Dani Alves (Juventus/Brasilien), Gerard Piqué (Barcelona/Spanien), Sergio Ramos (Real Madrid/Spanien), Marcelo (Real Madrid/Brasilien); Toni Kroos (Real Madrid/Deutschland), Andrés Iniesta (Barcelona/Spanien), Luka Modrić (Real Madrid/Kroatien); Lionel Messi (Barcelona/Argentinien), Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Portugal), Luis Suárez (Barcelona/Uruguay).

Das Team des Jahres 2016 von UEFA.com
Das Team des Jahres 2016 von UEFA.com

Ronaldo schaffte es also auch in die Weltauswahl, nachdem er zuvor zum elften Mal in das Team des Jahres von UEFA.com gewählt worden war.

Ronaldo gewann die Auszeichnung FIFA-Weltfußballer des Jahres 2008 sowie den FIFA Ballon d'Or, der zwischen 2010 und 2015 in Zusammenarbeit mit dem Magazin France Football vergeben wurde, im Jahr 2013 und 2014.

Oben