Lewandowski hat noch Großes vor

Bayerns Robert Lewandowski wird heute 30 Jahre alt; welche Spuren wird er noch bei den Bayern hinterlassen?

Karl-Heinz Rummenigge, Robert Lewandowski und Gerd Müller
Karl-Heinz Rummenigge, Robert Lewandowski und Gerd Müller ©Getty Images

Der Top-Scorer der European Qualifiers für die FIFA WM 2018 (16 Tore), Robert Lewandowski, hatte mit Polen zwar keine erfolgreiche WM, kann sich aber auf viele Sachen in der Zukunft freuen. Er feiert heute seinen 30. Geburtstag.

Im September geht es mit den Bayern wieder in der Gruppenphase der UEFA Champions League zur Sache. Das nächste Ziel des polnischen Nationalstürmers: Den Abstand auf Teamkollegen Thomas Müller in der ewigen Torschützenliste des Klubs verringern. 

Lewandowskis vier Tore gegen Real Madrid
Lewandowskis vier Tore gegen Real Madrid

In Sachen erfolgreichste Torschützen der Bayern in UEFA-Klubwettbewerben liegt der 28-Jährige derzeit auf Platz vier – keine schlechte Leistung angesichts der Tatsache, dass der Pole erst 2014 von Borussia Dortmund nach München gewechselt war. 106 Tore in 126 Bundesliga-Spielen für die Bayern sind ebenfalls aller Ehren wert, nämlich 0,84 Tore pro Spiel. Doch an Gerd Müllers Quote – 0,88 Tore pro Spiel bzw. 398 Treffer in 453 Bundesliga-Partien – kommt er noch nicht heran.

Bayerns Top-Torschützen im Europapokal
62: Gerd Müller
38: Thomas Müller
30: Karl-Heinz Rummenigge
28: Robert Lewandowski
26: Dieter Hoeneß
24= Giovane Elber
24= Mario Gomez
24= Arjen Robben
21: Franck Ribéry
19: Claudio Pizarro

Oliver Kahn und Philipp Lahm liegen, was Einsätze für die Bayern in UEFA-Klubwettbewerben angeht, vorne. Lewandowski steht bei 44 Partien und liegt damit auf Platz 31 im internen Klubranking. Seine 0,64 Tore pro Spiel sind beeindruckend, doch wieder ist Gerd Müller im Vorteil. In seinen 35 Partien im Pokal der europäischen Meistervereine kommt er auf 0.97 Tore pro Spiel - europäischer Rekord.

Oben