Barcelona und City im Achtelfinale

Während sich Barcelona und Manchester City für das Achtelfinale qualifiziert haben, sicherte sich Atlético Madrid den Gruppensieg und sorgte Beşiktaş für ein neues "Wunder von Istanbul".

Lionel Messi erzielte beide Tore für Barcelona
Lionel Messi erzielte beide Tore für Barcelona ©Getty Images

Für das Achtelfinale qualifiziert: Arsenal, Atlético Madrid*, Barcelona*, Bayer Leverkusen, Bayern München, Borussia Dortmund, Juventus, Leicester City*, Manchester City, Monaco*, Paris Saint-Germain, Real Madrid
Aus der UEFA Champions League ausgeschieden: Basel, Borussia Mönchengladbach, Celtic**, CSKA Moskva, Club Brugge**, Dinamo Zagreb**, Dynamo Kyiv**, Legia Warszawa, Ludogorets Razgrad, PSV Eindhoven, Rostov, Sporting CP, Tottenham Hotspur
Für die Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League qualifiziert: Borussia Mönchengladbach

*Gruppensieger
**Kann nicht mehr Dritter werden

Gruppe A
Arsenal - Paris Saint-Germain 2:2
Beide Teams erzielten nach der Pause ein Eigentor. Dank des gewonnenen direkten Vergleichs hat Paris in Sachen Gruppensieg jetzt die Nase vorn.

Ludogorets Razgrad - Basel 0:0
Beide Teams warten weiter auf den ersten Sieg, aber im Kampf um Platz drei hat Ludogorets die besseren Karten.

Gruppe B
Beşiktaş - Benfica 3:3
Beşiktaş ließ das "Wunder von Istanbul" von 2005 wieder aufleben. Damals hatte Liverpool im Endspiel von Istanbul nach einem 0:3 gegen Milan noch im Elfmeterschießen gewonnen. Dieses Mal lagen die Türken 0:3 im Hintertreffen, ehe nach der Pause die große Aufholjagd folgte. Mit einem Sieg am letzten Spieltag bei Dynamo Kyiv steht der türkische Meister sicher im Achtelfinale. 

Napoli - Dynamo Kyiv 0:0
Während Napoli noch nicht durch ist, beendet Dynamo die Gruppenphase sicher als Tabellenletzter.

David Silva erzielt Citys Tor
David Silva erzielt Citys Tor©Getty Images

Gruppe C
Borussia Mönchengladbach - Manchester City 1:1
Raffael brachte die Hausherren in Front, David Silva sorgte kurz vor der Pause für den Ausgleich. Nach der Pause flog zuerst Lars Stindl vom Platz, ehe kurz darauf Citys Fernandinho des Feldes verwiesen wurde.

Celtic - Barcelona 0:2
Lionel Messi, dem beim 7:0 im Hinspiel ein Dreierpack gelungen war, erzielte seine Königsklassentore 91 und 92 für Gruppensieger Barcelona.

Antoine Griezmann war mal wieder zur Stelle
Antoine Griezmann war mal wieder zur Stelle©Getty Images

Gruppe D
Atlético Madrid - PSV Eindhoven 2:0
Kevin Gameiro und Antoine Griezmann schossen Atlético zum fünften Dreier sowie zum Gruppensieg.

Rostov - Bayern München 3:2
Rostov sicherte sich seinen allerersten Gruppensieg überhaupt. Am ersten Spieltag hatten die Russen in München noch mit 0:5 verloren.

Oben