Bayern, Atlético, Arsenal und Paris im Achtelfinale

Bayern München, Atlético Madrid, Arsenal und Paris Saint-Germain sind die ersten vier Teams, die sich für das Achtelfinale qualifiziert haben, während Barcelona bei Manchester City verlor.

Antoine Griezmann traf zweimal für Atlético
Antoine Griezmann traf zweimal für Atlético ©AFP/Getty Images
  • Arsenal und Paris stehen nach späten Siegtoren im Achtelfinale
  • Atlético feiert den vierten Sieg im vierten Spiel, auch die Bayern ziehen in die nächste Runde ein
  • Manchester City gewinnt nach Rückstand mit 3:1 gegen Barcelona, Gladbach verpasst Sieg gegen Celtic
  • Benfica schlägt Dynamo, Napoli holt Remis bei Beşiktaş
  • Nächste Partien in diesen Gruppen am 23. November
  • Ab Mitternacht stehen die Video-Highlights zur Verfügung

Qualifizierte Teams: Arsenal, Paris, Atlético, Bayern

Gruppe A
Ludogorets Razgrad - Arsenal 2:3
Ludogorets lag nach 15 Minuten durch die Tore von Jonathan Cafú und Claudiu Keșerü 2:0 in Front, ehe Granit Xhaka sowie Olivier Giroud noch vor der Pause ausgleichen konnten und Mesut Özils Traumtor den Sieg sicherstellte. 

©AFP/Getty Images

Basel - Paris Saint-Germain 1:2
Blaise Matuidi traf per Hacke zur Führung für Paris, ehe ein Distanzknaller von Luca Zuffi für den Ausgleich sorgte, doch nach einem Platzverweis für Basels Geoffroy Serey Dié gelang Thomas Meunier in der Schlussminute mit einem Volleyschuss in den Winkel der Siegtreffer.

Gruppe B
Beşiktaş - Napoli 1:1
Napolis Marek Hamšík glich in der 82. Minute die Führung von Ricardo Quaresma aus, der drei Minuten zuvor per Elfmeter getroffen hatte.

Benfica - Dynamo Kyiv 1:0
Eduardo Salvio verwandelte kurz vor der Pause einen Elfmeter, und Keeper Ederson rettete den Hausherren den Sieg, als er im zweiten Durchgang einen Elfmeter von Júnior Moraes entschärfen konnte.

Gruppe C
Borussia Mönchengladbach - Celtic 1:1
Lars Stindl erzielte die Gladbacher Führung, doch 14 Minuten vor dem Ende gelang Moussa Dembélé per Elfmeter der Ausgleich, nachdem Julian Korb wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden war.

©AFP/Getty Images

Manchester City - Barcelona 3:1
Lionel Messi, der seinen 90. Treffer in der UEFA Champions League erzielte, sorgte für die Gästeführung, doch İlkay Gündoğan gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Nach einem Freistoßtor von Kevin De Bruyne war es erneut der deutsche Nationalspieler, der City zum Sieg schoss.

Gruppe D
PSV Eindhoven - Bayern München 1:2
Nach dem PSV-Führungstor durch Santiago Arias siegten die Bayern dank eines Doppelpacks von Robert Lewandowski. Die Niederländer kämpfen jetzt gegen Rostov um einen Platz in der UEFA Europa League.

Atlético Madrid - Rostov 2:1
Dank eines Tores von Antoine Griezmann in der Nachspielzeit holten die Spanier den vierten Sieg. Der Franzose hatte zuvor schon die Führung erzielt, Sardar Azmoun umgehend ausgeglichen.

Oben