Celtic kommt weiter und Aničić rettet Astana

Astana, dank eines Treffers in der 92. Minute, und Celtic gehören zu den letzten acht Teams, die den Schritt in die dritte Qualifikationsrunde machten.

Leigh Griffiths feiert seinen Treffer gegen Lincoln
Leigh Griffiths feiert seinen Treffer gegen Lincoln ©Getty Images

Astana - Žalgiris 2:1 (gesamt: 2:1)
Astana rettete sich dank Marin Aničićs Treffer in der 92. Minute knapp vor dem Ausscheiden. Es war schon das zweite Tor des Innenverteidigers an diesem Abend und krönte eine spannende Schlussphase, die durch den Ausgleich der Litauen begann.

Dudelange - Qarabağ 1:1 (gesamt: 1:3)
Reynaldos Treffer in der 94. Minute rettete Qarabağ in Luxemburg vor der Niederlage. Das Rückspiel hätte vielleicht einen anderen Verlauf genommen wenn David Turpel seinen Elfmeter in der 37. Minute verwandelt hätte.

Norrköping - Rosenborg 3:2 (gesamt: 4:5)
Norrköping kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand zurück, wurde dafür aber nicht belohnt. Sebastian Andersson, der auch im Hinspiel getroffen hatte, schoss hier das erste und das letzte Tor für die Schweden (55., 77.), dazwischen war Christoffer Nyman (59.) erfolgreich.

Ferencváros - Partizani 1:1 (gesamt: 2:2, Partizani gewinnt 3:1 i.E.)
Zoltán Gera verwandelte während der regulären Spielzeit einen Strafstoß, musste sich im Elfmeterschießen jedoch dem Torhüter geschlagen geben - eine von drei Paraden von Partizani-Kepper Alban Hoxha. Partizanis Ausgleich war durch ein Eigentor von Oliver Hüsing zustandegekommen.

Qarabağ gegen Dudelange
Qarabağ gegen Dudelange©Albert Krier

Trenčín - Olimpija Ljubljana 2:3 (gesamt: 6:6, Trenčín gewinnt nach Auswärtstoren)
Trenčín musste zum zweiten Mal gegen ein Ljubljana-Comeback ankämpfen und kam knapp weiter. Im Hinspiel mussten sie sich nach 4:0-Führung mit einem 4:3 begnügen; die 2:0-Führung im Rückspiel verspielten sie ebenfalls.

Dinamo Zagreb - Vardar 3:2 (gesamt: 5:3)
Dinamo gleich zwei Mal nach Rückstand wieder aus, indem Marko Pjaca zwei Elfmeter in der zweiten Halbzeit verwandelte (55., 70.). Paulo Machado besorgte den Siegtreffer.

Celtic - Lincoln 3:0 (gesamt: 3:1)
Der Widerstand Lincolns dauerte nur 23 Minuten an und Celtic hatte keine Probleme damit, die Überraschungsniederlage im Hinspiel umzudrehen: Innerhalb von sechs Minuten schossen Mikael Lustig, Leigh Griffiths (25.) und Patrick Roberts (29.) Celtic zum Sieg.

FH Hafnarfjördur - Dundalk 2:2 (gesamt: 3:3, Dundalk gewinnt nach Auswärtstoren)
David McMillans Doppelpack brachte Dundalk zum ersten Mal überhaupt in die dritte Qualifikationsrunde. Seinen ersten Treffer machte er kurz nachdem FH-Keeper Gunnar Nielsen Ronan Finns Elfmeter parierte. FH, das durch Sam Newson (19.) in Führung gegangen war, glich in der 73. Minute durch Kristján Floki Finnbogason aus.

Dienstagsspiele
Alashkert - Dinamo Tbilisi 1:1 (gesamt: 1:3)

Liepāja - Salzburg 0:2 (gesamt: 0:3)
Sheriff - Hapoel Beer-Sheva 0:0 (gesamt: 2:3)
APOEL - TNS 3:0 (gesamt: 3:0)
Seinäjoki - BATE 2:2 (gesamt: 2:4)
København - Crusaders 6:0 (gesamt: 9:0)
Crvena zvezda - Valletta 2:1 (gesamt: 4:2)
Mladost Podgorica - Ludogorets 0:3 (gesamt: 0:5)
Legia - Zrinjski 2:0 (gesamt: 3:1)

Oben