Lincoln wie Alashkert, TNS und Valletta weiter

Der armenische Neuling Alashkert, der Waliser Klub The New Saints und Valletta haben es am Dienstag in die zweite Qualifikationsrunde der UEFA Champions League geschafft, am Mittwoch zog Lincoln nach.

Tre Pennes Stefano Fraternali im Spiel gegen TNS
Tre Pennes Stefano Fraternali im Spiel gegen TNS ©Luca Pelliccioni

Tre Penne - The New Saints 0:3 (Gesamt: 1:5)
B36 Tórshavn - Valletta 2:1 (Gesamt: 2:2, Valletta siegt dank Auswärtstorregel)
Alashkert - FC Santa Coloma 3:0 (Gesamt: 3:0)

Mittwochsspiel: Lincoln - Flora Tallinn  2:0 (Gesamt: 3:2)
Der Sieger spielt gegen Celtic.

Qarabağ (AZE) - F91 Dudelange (LUX)
Hapoel Beer-Sheva (ISR) - Sheriff (MDA)
Olimpija Ljubljana (SVN) - Trenčín (SVK)
Salzburg (AUT) - Liepāja (LVA)
Vardar (MKD) - Dinamo Zagreb (CRO)
The New Saints (WAL) - APOEL (CYP)
Zrinjski (BIH) - Legia Warszawa (POL)
Ludogorets Razgrad (BUL) - Mladost Podgorica (MNE)
Dinamo Tbilisi (GEO) - Alashkert (ARM)
Žalgiris Vilnius (LTU) - Astana (KAZ)
Partizani* (ALB) - Ferencváros (HUN)
BATE Borisov (BLR) - SJK Seinäjoki (FIN)
Valletta (MLT) - Crvena zvezda (SRB)
Rosenborg (NOR) - IFK Norrköping (SWE)
Dundalk (IRL) - FH Hafnarfjördur (ISL)
Lincoln (GIB) - Celtic (SCO)
Crusaders (NIR) - FC København (DEN)

*Nach der Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS), den Einspruch von KF Skënderbeu gegen die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats zurückzuweisen, der den Klub nicht für die UEFA Champions League 2016/17 zugelassen hat, hat sich der UEFA Dringlichkeitsausschuss getroffen und entschieden, KF Skёnderbeu durch KF Partizani zu ersetzen, den albanischen Vizemeister 2015/16.

Weg nach Cardiff:  Saisonkalender 2016/17

Oben