Lissabon: Rückkehr von alten Bekannten

Wenn Zenit am Dienstag bei Benfica antritt, dann kehren Axel Witsel, Ezequiel Garay und Javi García allesamt nach Lissabon zurück - aber ohne Spielpraxis, da die Russen seit über zwei Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten haben.

Zenit-Trainer André Villas-Boas überwacht das Training in Lissabon
Zenit-Trainer André Villas-Boas überwacht das Training in Lissabon ©AFP/Getty Images
  • Axel Witsel, Ezequiel Garay und Javi García treten allesamt bei Ex-Klub Benfica an
  • Zenit hat seit der Pleite gegen Gent am 9. Dezember kein Pflichtspiel mehr bestritten
  • Benficas Serie von 11 Siegen in Folge endete am Freitag mit einer Pleite gegen Porto
  • Zenit-Trainer André Villas-Boas kehrt in seine Heimat Portugal zurück
  • Rückspiel: Mittwoch, 9. März, 18.00 Uhr MEZ

Mögliche Aufstellungen
Benfica:
Júlio César; André Almeida, Jardel, Lindelöf, Eliseu; Samaris, Renato Sanches, Pizzi, Gaitán; Mitroglou, Jonas
Es fehlen: Luisão (Armbruch), Rebocho (Knöchel), Nuno Santos (nicht bekannt)
Fraglich: Fejsa (nicht bekannt), Lisandro López (Oberschenkel)
Bei der nächsten Verwarnung gesperrt: Luisão, Jardel, André Almeida, Gonçalo Guedes

Zenit: Lodygin; Anyukov, Garay, Lombaerts, Criscito; Javi García, Witsel, Shatov, Danny; Hulk, Dzyuba
Es fehlen: Fayzulin (Knie), Malafeev (nicht bekannt), Smolnikov (Leiste), Ryazantsev (nicht bekannt)
Bei der nächsten Verwarnung gesperrt: Domenico Criscito, Javi García, Artur Yusupov, Danny, Hulk

Rui Vitória, Benficas Trainer
Wir werden auf ein sehr gutes Team treffen, mit richtig guten Spielern und einem guten portugiesischen Trainer. Sie haben Spieler, die schon lange zusammenspielen, und einige kennen auch den Fußball in Portugal sehr gut.

Wir sind sehr glücklich, im Achtelfinale der Champions League zu sein, weil wir da hingehören. Da gibt es starke Gegner, und wir werden sehen, wie stark Zenit ist. Egal wer der Gegner ist, Benfica will gewinnen.

Ich bin sehr stolz auf Benficas Arbeit mit jungen Spielern. Renato Sanches ist jetzt der große Name, aber wir haben auch Victor Lindelöf, Nélson Semedo und Gonçalo Guedes in der ersten Mannschaft, was fantastisch ist.

André Villas-Boas, Zenits Trainer
Trotz der Niederlage gegen Porto am Freitag werden sie gegen uns gut sein. In den letzten Monaten haben sie sich komplett verwandelt. Sie spielen gut und schießen viele Tore... Ich erwarte, dass Benfica wegen des Ergebnisses gegen Porto sauer sein wird und wieder gewinnen will.

Wir haben in den letzten zwei Monaten hart gearbeitet, und es ist unser Ziel, mit einem guten Ergebnis nach Hause zu fahren, wo wir in dieser Saison schon sehr gute Partien bestritten haben.

Benfica spielt über die Flügel und schlägt viele Flanken, sie kreieren viele Torchancen durch ihr Flügelspiel. Sie spielen mit einer hohen Verteidigung, gehen Risiken mit der Abseitsfalle ein und sind immer wachsam. Jonas ist super, und auch Renato Sanches, der für einen 18-Jährigen ein wahnsinniges Selbstvertrauen hat. Die Mischung aus jungen und erfahreneren Spielern macht Benfica zu einer guten Mannschaft, bei der es Spaß macht, zuzuschauen.

Letztes Pflichtspiel
Benfica - Porto 1:2 (18. Mitroglou; 28. Herrera, 65. Aboubakar)
Die Hausherren kassierten ihre erste Pleite seit 8. Dezember, trotz des Führungstreffers von Kostas Mitroglou, der sein achtes Tor in den letzten sechs Ligaspielen erzielte.

Zenit nicht im Einsatz
Nächstes Spiel in Russland gegen Kuban (Russischer Pokal, 28. Februar)

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, aktuellste Ergebnisse zuerst)
Benfica: NSSSSS
Zenit: NUNSSN

Reporter-Einschätzung: Joe Walker (@UEFAcomJoeW)
Villas-Boas kann sich auf einen frostigen Empfang im Estádio da Luz einstellen, wenn Zenit bei Benfica ran muss. Der Trainer, der 2011 mit Erzrivale Porto die UEFA Europa League gewinnen konnte, führte Zenit mit fünf Siegen aus sechs Spielen zum Gruppensieg und brennt darauf, mit einem guten Ergebnis nach St. Petersburg zurückzukehren.

Hätten Sie es gewusst?
Axel Witsel, der 2011/12 für Benfica spielte, und Hulk, früher bei Porto, erzielten frühe Tore, als Zenit 2014/15 am 1. Spieltag 2:0 in Lissabon gewinnen konnte. Weitere Infos gibt es in unserem ausführlichen Hintergrund.

Oben