Auszeichnung für Gents Kapitän Kums

"Diese Auszeichung für jeden hier in Gent", meinte Kapitän Sven Kums, nachdem er am Mittwoch als Belgiens Fußballer des Jahres 2015 ausgezeichnet worden war.

Sven Kums mit dem Golden Schuh als Belgiens Fußballer des Jahres 2015
Sven Kums mit dem Golden Schuh als Belgiens Fußballer des Jahres 2015 ©Getty Images

KAA Gents Mittelfeldspieler Sven Kums wurde mit dem 62. Goldenen Schuh als Belgiens Fußballer des Jahres 2015 ausgezeichnet. Insgesamt dominierten die Büffel die Preisverleihung am Mittwochabend.

Der 27-jährige ehemalige Jugendspieler von Anderlecht, der seit 2014 bei Gent ist, gewann die Trophäe mit 166 Punkten Vorsprung vor seinem Teamkollegen Laurent Depoitre. Auf dem dritten Platz ist ebenfalls ein Gent-Spieler zu finden. In der unter Sportjournalisten und Würdenträgern des Fußballs durchgeführten Wahl landete Danijel Milicevic hinter dem Duo.

"Ich habe nichts wirklich vorbereitet, aber ich möchte an erster Stelle meinen Teamkollegen danken. Jeder Spieler dieser Mannschaft hätte heute diese Auszeichnung verdient. Sie haben alle einen fantastischen Job in den letzten Wochen gemacht. Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung für jeden hier in Gent, auch für die Fans", erklärte Kums.

Der Mittelfeldspieler, der noch auf sein Debüt in der Nationalmannschaft wartet, war einer der Schlüsselspieler Gents in der letzten Spielzeit. So verhalf er dem Klub zu seinem ersten Meistertitel und ist mitverantwortlich für den Einzug in das Achtelfinale der UEFA Champions League, wo es nun gegen den VfL Wolfsburg geht.

Doch das war nicht die einzige Ehrung für Gent: Hein Vanhaezebrouck wurde als Trainer und Matz Sels als Verteidiger des Jahres ausgezeichnet. Auch das schönste Tor des Jahres erzielte ein Spieler Gents - Nicklas Pedersen wurde hierfür geehrt. 

Trainer Vanhaezebrouck zitierte nach seiner Wahl David Bowie: "Wir können Helden für nur einen Tag sein, aber bereits morgen müssen wir uns auf das nächste Spiel vorbereiten."

Weitere Auszeichnungen gingen an Youri Tielemans, der als bester Nachwuchsspieler gewürdigt wurde, und an Kevin De Bruyne als bester belgischer Spieler im Ausland.

Oben