Cristiano Ronaldo mit neuem Rekord in der Gruppenphase

Cristiano Ronaldo hat die Gruppenphase der UEFA Champions League als erster Spieler mit einer zweistelligen Trefferzahl abgeschlossen, nachdem er gegen Malmö vier Tore erzielte.

Cristiano Ronaldo feiert sein zweites Tor
Cristiano Ronaldo feiert sein zweites Tor ©AFP/Getty Images

Cristiano Ronaldos vier Treffer gegen Malmö machten ihn zum ersten Spieler, der in der Gruppenphase der UEFA Champions League elf Tore erzielen konnte.

Der Angreifer von Real Madrid teilte sich die bisherige Bestmarke schon gemeinsam mit Shakhtars Luiz Adriano, der in der Gruppenphase der letzten Saison neun Treffer markierte – und damit Ronaldos Rekord aus der Spielzeit 2013/14 einstellte. 2013/14 erzielte der Portugiese auf dem Weg zum Gewinn des Titels insgesamt 17 Tore – was ein neuer Rekord für diesen Gesamt-Wettbewerb war.

Gemessen an seinen eigenen hohen Standards hatte Ronaldo in der Liga zuletzt Probleme mit dem Erzielen von Toren – es gab "nur" zehn in 14 Spielen. Das hat er nun in nur sechs Spielen der UEFA Champions League übertroffen. Da konnte er sich sogar am dritten und vierten Spieltag gegen Paris Saint-Germain jeweils null Treffer erlauben, weil er gegen Shakhtar zuhause (3), Malmö auswärts (2), Shakhtar auswärts (2) und nun Malmö zuhause (4) fast nach Belieben traf.

Der 30-Jährige ist auch der erste Königliche, der in einem einzigen Spiel der UEFA Champions League vier Mal traf und kommt nun auf vier Hattricks in diesem Wettbewerb – nur Lionel Messi ist in der Kategorie mit fünf Hattricks noch besser.

UEFA Champions League, Beste Torschützen nach der Gruppenphase
2013/14: Luiz Adriano (9)
2013/14:
Ronaldo (9)
2012/13: Burak, Ronaldo (6)
2011/12: Gomez, Messi (6)
2010/11: Eto'o (7)
2009/10: Ronaldo (6)
2008/09: Benzema, Gerrard, Klose, Messi (5)
2007/08: Ibrahimović, Ronaldo (5)
2006/07: Drogba, Kaká, Morientes (5)
2005/06: Shevchenko (6)
2004/05: Van Nistelrooy (8)
2003/04: Drogba, Makaay, Pršo, Şükür (5)
2002/03: Crespo, Inzaghi (8) – nur die erste Gruppenphase
2001/02: Elber, Trezeguet (6) – nur die erste Gruppenphase
2000/01: Rivaldo, Simone (6) – nur die erste Gruppenphase
1999/2000: Jardel, Rivaldo (5) – nur die erste Gruppenphase
1998/99: Zahovič (7)
1997/98: Henry (6)
1996/97: Bokšić, Artur, Jardel, Pantić, Simeone, Simone (4)
1995/96: Litmanen (6)
1994/95: Weah (6)
1993/94: Rufer (4)
1992/93: Sauzée (5)

Oben