Europas Wunderkinder: Marko Pjaca

Dinamo Zagreb ist bekannt dafür, viele Talente zu formen: jüngstes Beispiel dafür ist Marko Pjaca, der in der letzten Woche zwei Tore in der UEFA Champions League erzielte.

Marko Pjaca (Nr. 20) im Einsatz für Dinamo gegen Fola in der zweiten Qualifikationsrunde
Marko Pjaca (Nr. 20) im Einsatz für Dinamo gegen Fola in der zweiten Qualifikationsrunde ©Frédéric Lambert

Diesmal führte uns unsere Suche nach einem aufsteigenden Talent nach Kroatien, wo wir Dinamo Zagreb einen Besuch abgestattet haben. Ziel unserer Reise war Mittelfeldspieler Marko Pjaca, der mit seinen 20 Jahren bereits Schlüsselspieler bei Dinamo ist und schon in die A-Nationalmannschaft berufen wurde. Längst sind Vereine wie Bayern München oder der AC Milan auf ihn aufmerksam geworden.

Name: Marko Pjaca
Verein: Dinamo Zagreb
Debüt: 24. Februar 2012 für Lokomotiva Zagreb gegen Zadar
Position: Mittelfeld
Nationalität: Kroate
Geboren: 6. Mai 1995
Bevorzugter Fuß: rechts
Größe: 1,86 Meter

Andere sagen ...
"Marko ist ein fantastischer Spieler mit großem Potenzial. Und wenn er konzentriert und in der richtigen Verfassung ist, schafft er großartige Dinge."
Zoran Mamić, Trainer von Dinamo Zagreb

"In nur wenigen Trainingseinheiten habe ich eine Menge mehr 'Modrićs' gesehen. Pjaca sieht besonders beeindruckend auf dem Platz aus."
Gordon Schildenfeld, Verteidiger, der kürzlich zu Dinamo Zagreb zurückgekehrt ist

"Er ist einer der seltenen Spieler, die in beide Richtungen gehen können. Es gibt jemanden, der mich an ihn  erinnert, wenn er am Ball ist, das ist Karim Benzema. Ich sage nicht, dass das der neue Benzema ist, aber er erinnert mich in Eins-gegen eins-Situationen an ihn."
Tomislav Ivković, Pjacas ehemaliger Trainer bei Lokomotiva

Luka Modrić ist das Vorbild für viele junge Talente in Kroatien
Luka Modrić ist das Vorbild für viele junge Talente in Kroatien©AFP/Getty Images

Seine Geschichte ...
Obwohl er durch die Jugendakademie von Dinamo gegangen ist, feierte er sein Debüt beim Stadtrivalen Lokomotiva. Im Sommer 2014 kehrte er zurück zu Dinamo, und innerhalb eines Jahres entwickelte er sich zu einem der meistbeachteten Jungstars in Europa. Er wurde zum Spieler der Saison 2014/15 der ersten Liga in Kroatien gewählt und ist bei vielen großen Klubs in Europa sehr begehrt.

Spielstil ...
Er ist schnell, talentiert und exzellent beim Dribbling. Ein großes Plus ist, dass er in alle Richtungen gehen kann. Er verfügt über alle Tricks eines offensiven Mittelfeldspielers, hat einen ausgezeichneten Schuss, und in Drucksituationen agiert er wie ein weit erfahrenerer Spieler.

Erinnert an ...
Unabhängig von der Ähnlichkeit mit Benzema wird er oft mit Alen Bokšić verglichen. Der Spieler selbst sagt, dass sein Held immer Ronaldinho war. "Ich habe immer versucht, einige seiner Fähigkeiten und Tricks zu lernen", sagte er.

Erstes Ausrufezeichen ...
Pjaca schoss am 6. Spieltag der letztjährigen UEFA Europa League einen Dreierpack und verhalf Dinamo so zu einem 4:3-Sieg über Celtic. Dennoch reichte dieses Ergebnis nicht, die Runde der besten 32 zu erreichen. Trotzdem nahmen nach diesem Auftritt noch mehr Menschen von ihm Notiz.

Mögliche Zukunft ...
Die meisten der Wunderkinder von Dinamo - Stars wie Luka Modrić, Mario Mandžukić oder Mateo Kovačić – haben schon recht früh ihre Heimat verlassen, um bei großen Klubs anzuheuern. Sollte sich Pjaca weiter so schnell entwickeln, wird es wohl nicht allzu lange dauern, bis er in einer anderen Liga sein Talent zeigen kann.

Er sagt ...
"Ich mache meine Träume wahr. Einer wurde erfüllt, als ich in die Nationalmannschaft berufen wurde; ein anderer wäre der Gewinn der Champions League, um diesen Pokal hochzuheben."

Oben