Meister-Bonus bei Auslosung der Gruppenphase

Die Meister von Spanien, England, Deutschland, Italien, Portugal, Frankreich und Russland werden bei der Auslosung der nächsten Gruppenphase in Topf 1 sein.

Der Pokal der UEFA Champions League
Der Pokal der UEFA Champions League ©UEFA.com

Aus acht Mannschaften wurden in dieser Woche vier, denn die laufende Saison in der UEFA Champions League geht allmählich ihrem Ende entgegen. Doch viele Klubs freuen sich bereits schon jetzt auf die Teilnahme in der nächsten Saison. Ab dann gelten einige neue Regeln, die für manche Vereine interessant sein sollten.

Eine signifikante Änderung der Regeln betrifft die Setzliste der Auslosung für die Gruppenphase am 28. August. Bislang war es so, dass die Töpfe bestückt wurden anhand der Koeffizientenrangliste der teilnehmenden Mannschaften. Nun werden in Topf 1 die Meister der sieben führenden Nationen vertreten sein. Dies sind Spanien, England, Deutschland, Italien, Portugal, Frankreich und Russland - außerdem der Titelverteidiger der UEFA Champions League.

Sollte die Mannschaft, die im Juni in Berlin triumphieren wird, gleichzeitig Meister werden, dann rückt automatisch die Mannschaft nach, die in den Niederlanden - die auf Platz acht rangierende Nation - den Titel geholt hat.

Diese Änderung wurde 2014 von der UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe vorgeschlagen und nun vom UEFA-Exekutivkomitee bestätigt. Sie folgt der Entscheidung, nach der seit der Saison 2009/10 der Weg zur Gruppenphase ab der dritten Qualifikationsrunde geteilt wird - in einen Meisterweg und einen Ligaweg.

Damit wurde sichergestellt, das sich ganz allgemein noch mehr Landesmeister für die Gruppenphase qualifizieren, während diese Entwicklung nun jene Mannschaften belohnt, die in der Saison zuvor den Titel in einer der großen Ligen gewonnen haben.

Die anderen drei Töpfe werden nach der Koeffizientenrangliste besetzt, die die UEFA anhand der letzten fünf Saisons in der UEFA Champions League und der UEFA Europa League erstellt. Weitere Informationen darüber, wie die Koeffizienten gebildet werden, können Sie nachlesen in Anhang D der Regularien der UEFA Champions League, Ausgabe 2015/16.

Oben