Rekorde, die Ronaldo und Messi (noch) nicht geknackt haben

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo haben schon jede Menge Torrekorde aufgestellt, aber für die neue Saison haben sich beide Spieler wieder einiges vorgenommen.

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo: Wie viele Rekorde können sie noch brechen?
Lionel Messi und Cristiano Ronaldo: Wie viele Rekorde können sie noch brechen? ©Getty Images

Cristiano Ronaldos und Lionel Messis Kampf um die Torjägerkrone im europäischen Fußball bleibt weiter äußerst faszinierend, doch beide müssen noch gehörig zulegen, um manche Europapokal-Rekorde zu knacken.

Mit seinem Tor gegen Slavia Prag am dritten Spieltag wurde Messi zum ersten Spieler, der in 15 aufeinanderfolgenden Spielzeiten der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) getroffen hat. Am 12. März schaffte Cristiano Ronaldo derweil seinen letzten Rekord, als er mit 34 Jahren und 35 Tagen zum ältesten Spieler avancierte, dem ein Dreierpack in der UEFA Champions League gelang (beim 3:0-Sieg gegen Atlético). Bayerns Claudio Pizarro hatte diesen Rekord zuvor gehalten, er war 34 Jahre und 34 Tage, als er beim 6:1-Erfolg gegen LOSC Lille am 7. November 2012 dreimal traf.

Endspieltore
Meiste Tore in Endspielen des Pokals der europäischen Meistervereine:
7 – Alfrédo Di Stéfano, Ferenc Puskás (beide Real Madrid)
In fünf Endspielen erfolgreich: Alfrédo Di Stefano (Real Madrid, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960)
Meiste Tore in einem einzelnen Endspiel: 4 – Ferenc Puskás (Real Madrid, 1960)

Messi hat erst zwei Tore in Endspielen erzielt (2009 und 2011), während Ronaldo auf vier kommt (je ein Tor 2008 und 2014, zwei 2017), damit ist er aber noch drei Treffer von zwei seiner Vorgänger bei Real Madrid entfernt. Er hat zudem sechs Endspiele bestritten: Eines weniger als Di Stéfano und zwei weniger als die Rekordhalter Francisco Gento (Real Madrid) und Paolo Maldini (AC Milan).

Ronaldo kommt mit seinem Doppelpack im Finale 2017 dem Rekord von Puskás, der 1960 vier Tore in einem Endspiel erzielte, am nächsten.

Einsätze in UEFA-Wettbewerben

Meiste Spiele in UEFA Champions League/Europapokal (inklusive Qualifikation): 181 – Iker Casillas
Meiste Einsätze in UEFA-Klubwettbewerben (inklusive Qualifikation): 188 – Iker Casillas

Iker Casillas ist mit 37 noch immer aktiv
Iker Casillas ist mit 37 noch immer aktiv©Getty Images

Ronaldo (130) und Messi (116) sind eine Klasse für sich, wenn es im Tore in UEFA-Klubwettbewerben geht, doch in Sachen Einsätze hinken sie noch ein wenig hinter Iker Casillas hinterher.

Messi bringt es derzeit auf 141 Partien in UEFA-Wettbewerben, Ronaldo - der zwei Jahre und 139 Tage älter ist als Messi – steht bei 173. Seinen ehemaligen Teamkollegen Casillas wird Ronaldo nicht so schnell überholen, aber zum Feldspieler-Rekord von Paolo Maldini - die Milan-Legende absolvierte 174 Partien - fehlt ihm nur noch ein Spiel.

In der europäischen Königsklasse steht Ronaldo mit 169 Einsätzen auf Rang zwei der Rekordliste (Messi mit 138 auf Platz sieben), Casillas hat 12 Partien mehr auf dem Buckel.

Erfolge mit unterschiedlichen Vereinen
Endspielsiege mit verschiedenen Vereinen in der UEFA Champions League: 3 – Clarence Seedorf (Ajax 1995, Real Madrid 1998, Milan 2003, 2007)
Für die meisten Teams in der UEFA Champions League als Torschütze erfolgreich: 6 – Zlatan Ibrahimović (Ajax, Juventus, Inter, Barcelona, Milan, Paris Saint-Germain)

Zlatan Ibrahimović hat in der UEFA Champions League für sechs Vereine getroffen
Zlatan Ibrahimović hat in der UEFA Champions League für sechs Vereine getroffen©AFP/Getty Images

Cristiano Ronaldo ist einzigartig, da er für zwei Siegerteams in Endspielen der UEFA Champions League treffen konnte – für Manchester United FC 2008 und für Madrid 2014 und 2017. Der glücklose Velibor Vasović ist der einzige weitere Spieler, der in zwei Endspielen des Europapokals der europäischen Meistervereine für zwei unterschiedliche Vereine erfolgreich war, beide Endspiele gingen jedoch verloren: 1966 mit Partizan sowie 1969 mit Ajax. Ronaldos Wechsel zu Juventus ermöglicht ihm, mit der einzigartigen Leistung von Clarence Seedorf gleichzuziehen, der den Wettbewerb mit drei verschiedenen Mannschaften gewonnen hat.

Zlatan Ibrahimović' Rekord scheint von Messi und Ronaldo nicht angetastet werden zu können, denn der Schwede hat bislang für sechs Klubs in der Königsklasse getroffen. Und sollte er auch in dieser Saison für Manchester United treffen, wären es gar sieben. Messi hat all seine Tore nur für Barcelona geschossen, während Ronaldo für United, Real Madrid und Juventus in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) aufgelaufen ist.

Älteste Torschützen
Endspiel der UEFA Champions League: Paolo Maldini (36 Jahre, 333 Tage) Milan - Liverpool FC (25.05.2005)
UEFA Champions League, Gruppenphase bis zum Endspiel: Francesco Totti (38 Jahre, 59 Tage)
ZSKA Moskva - Roma (25.11.2014)
Pokal der europäischen Meistervereine: Manfred Burgsmüller (38 Jahre, 293 Tage)
Werder Bremen - Dynamo Berlin (11.10.1988)

Tottis Meilenstein und mehr
Tottis Meilenstein und mehr

Um Maldinis Rekord zu brechen, müssen sich beide Akteure noch gedulden. Ronaldo bekommt erst im Endspiel 2021/22 die Chance dazu, Messi muss sogar bis zum Endspiel 2023/24 warten, gesetzt den Fall, es findet nicht vor dem 23. Mai statt.

Um ältester Torschütze der UEFA Champions League zu werden, müsste Ronaldo nach dem 1. April 2023 treffen, und Messi nach dem 22. August 2025. Und wenn Ronaldo ältester Torschütze in der Königsklasse überhaupt werden will, müsste er nach dem 22. November 2023 und Messi nach dem 13. April 2026 treffen.

Schnellste Tore
Frühestes Tor in der UEFA Champions League: Roy Makaay (10,12 Sekunden)
Bayern München - Real Madrid (07.03.2007)
Schnellstes Tor im Endspiel der UEFA Champions League: Paolo Maldini (53 Sekunden) Milan - Liverpool (25.05.2005)

Schnellste Tore in der UEFA Champions League
Schnellste Tore in der UEFA Champions League

Ronaldo erzielte sein schnellstes Tor in der UEFA Champions League in der vierten Minute, im Oktober 2013 für Real gegen Juventus. Messis schnellste Treffer gelangen ihm bereits in der dritten Minute - einmal bei Barcelonas 7:0-Erfolg über Celtic im September 2016, ein weiteres Mal am dritten Spieltag der laufenden Saison gegen Slavia Prag.

In Endspielen erzielte Messi seine beiden Tore im zweiten Durchgang, Ronaldos frühester Treffer fiel in der 20. Minute im Endspiel 2017 in Cardiff gegen Juventus.

Dreierpacks
Schnellster Dreierpack in der UEFA Champions League: Bafétimbi Gomis (8 Minuten)
Dinamo Zagreb - Olympique Lyonnais, 07.12.2011

Letzte Saison gegen Atlético wurde Ronaldo nicht nur zum ältesten Dreierpacker in der Geschichte der UEFA Champions League (mit 34 Jahren und 35 Tagen), sondern er zog dadurch auch mit Messi gleich - beide stehen nun bei acht Dreierpacks in der europäischen Königsklasse.

Der Rekord von Bafétimbi Gomis für den schnellsten Dreierpack scheint aber fast unerreichbar. Für seinen schnellsten Dreierpack - am 06.04.2010 gegen Arsenal - benötigte Messi 22 Minuten. Ronaldo knipste gegen Malmö dreimal innerhalb von zwölf Minuten.

Luiz Adriano über
Luiz Adriano über

Luiz Adriano betrat mit zwei Dreierpacks hintereinander für Shakhtar 2014/15 eine neue Ebene - fünf Tore im ersten und drei Tore im zweiten Gruppenspiel gegen BATE. Ronaldo zog mit ihm gleich, als er 2016/17 gegen Bayern München und Atlético in der K.-o.-Phase je drei Tore erzielte.

Langzeitrekorde

Tore in den meisten Spielzeiten der UEFA Champions League: Ryan Giggs (16)

Ryan Giggs während der 16. Saison
Ryan Giggs während der 16. Saison©Getty Images

Messi traf auch 2019/20 und damit in der 15. UEFA-Champions-League-Saison (ab der Gruppenphase) in Folge, womit er Raúls Rekord eingestellt hat. Ronaldo hat in seinen letzten 15 Spielzeiten immer getroffen, allerdings verbuchte er seinen einzigen Treffer 2005/06 in der Qualifikation. Beide können Giggs 2020/21 einholen, wenn alles gut läuft.

Meiste Tore in einer einzelnen Saison: Radamel Falcao (18), FC Porto 2010/11

Falcao am Ende seiner Rekordspielzeit
Falcao am Ende seiner Rekordspielzeit©Getty Images

Falcaos Treffsicherheit in der UEFA Europa League 2010/11, als der Kolumbianer 18 Mal erfolgreich war, bleibt auch für Messi und Ronaldo bislang unerreicht. Messis bestes Jahr war 2011/12 mit 14 Toren, während Ronaldo 2013/14 mit 17 Toren einen neuen Rekord im Pokal der europäischen Meistervereine/in der UEFA Champions League aufstellte.

Die konstantesten Spieler
Bester Tordurchschnitt in Europapokal/UEFA Champions League: 0,97 – Gerd Müller (Bayern)
Bester Tordurchschnitt in UEFA-Vereinswettbewerben*:0,87 - Gerd Müller (Bayern)

Ist der Rekord von Gerd Müller unschlagbar?
Ist der Rekord von Gerd Müller unschlagbar?©Getty Images

2017/18 brach Ronaldo den Rekord von Ruud van Nistelrooy, der 2002/03 in der UEFA Champions League in neun Spielen in Folge traf. Ronaldo war bei der 1:3-Heimniederlage im Viertelfinale gegen Juventus im zehnten Spiel in Folge erfolgreich.

Wenn es aber darum geht, wie viele Tore im Schnitt pro Spiel erzielt wurden, können Messi und Ronaldo mit dem Rekordhalter nicht mithalten. Ronaldos Bilanz in der UEFA Champions League steht bei 0,76 Treffern pro Spiel - 128 Tore in 169 Spielen - und bei 0,75 in allen europäischen Vereinswettbewerben – 130 in 173. Messi ist auf diesem Gebiet besser (0,82 in der UEFA Champions League – 113 Tore in 138 Spielen; 0,82 in allen UEFA-Wettbewerben – 116 in 142).

Die 0,97 Tore pro Spiel von Gerd Müller (34 Tore in 35 Spielen im Pokal der europäischen Meistervereine) scheinen unerreichbar zu sein. Um auf eine ähnliche Bilanz zu kommen, müsste Messi in seinen nächsten zehn Spielen jeweils dreimal treffen, Ronaldo würde sogar Dreierpacks in seinen nächsten 17 Partien benötigen.

*UEFA-Vereinswettbewerbe bedeutet Pokal der europäischen Meistervereine/UEFA Champions League, UEFA-Pokal/UEFA Europa League, Europa/Südamerika-Pokal, Pokal der Pokalsieger, UEFA-Superpokal und UEFA Intertoto Cup

Statistiken aktuell zum 30. Oktober 2019

Oben