Freistoß-Spray in UEFA-Wettbewerben zugelassen

Nach einem geglückten Test bei der U17-Europameisterschaft in Malta wird das sogenannte Freistoß-Spray in der kommenden Saison in allen großen UEFA-Wettbewerben zum Einsatz kommen.

Schiedsrichter Pedro Proença bei der WM mit dem Freistoß-Spray
Schiedsrichter Pedro Proença bei der WM mit dem Freistoß-Spray ©Getty Images

Nach einem geglückten Test wird das Freistoß-Spray, das die Schiedsrichter nutzen, um einen Freistoßpunkt und die nötige Distanz der Abwehrspieler zu markieren, in UEFA-Wettbewerben zum Einsatz kommen.

"Nach den erfolgreichen Tests bei der UEFA-U17-Europameisterschaft in Maltafreue ich mich, dass die Schiedsrichter-Kommission beschlossen hat, den Gebrauch des Freistoß-Sprays in unseren Wettbewerben zuzulassen", erklärte UEFA-Präsident Michel Platini.

"Wie wir bei der WM sehen konnten, war dieses Spray für die Schiedsrichter bei Freistoßentscheidungen sehr hilfreich. Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Saison bei uns zu einer ähnlichen Erkenntnis kommen werden. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, den verstorbenen argentinischen Verbandspräsidenten Julio Grondona für seine Entscheidung zu loben, das International Board dazu zu bewegen, dieses Spray einzusetzen. Sein Einsatz war entscheidend bei der Einführung dieses Sprays."

Pierluigi Collina, Chef der UEFA-Schiedsrichterkommission, fügte an: "Wir haben schon im letzten Februar beim UEFA-Winterkurs für Schiedsrichter in Lissabon darüber diskutiert, dieses Spray einzusetzen und es im letzten Mai in Malta bei der U17-EURO auch getestet. Nach dem geglückten Test und dem grünen Licht der Schiedsrichterkommission werden wir dieses Spray schon nächste Woche beim UEFA-Superpokal einsetzen."

"Meiner Meinung nach gibt es keinen Zweifel darüber, dass dieses Spray es dem Schiedsrichter leichter macht, Freistoßentscheidungen unter Kontrolle zu haben, da die Spieler nicht mehr in der Lage sind, mit der sogenannten 'Pinguin-Taktik' den Abstand der Mauer zum Ball zu verkürzen. Sobald die Mauer den nötigen Abstand hat, kann der Freistoß ausgeführt werden."

Erstmalig eingesetzt wird das Spray beim Duell um den UEFA-Superpokal zwischen Real Madrid CF und Sevilla FC in Cardiff am 12. August. In der UEFA Champions League kommt es ab den Play-offs zum Einsatz und in der UEFA Europa League mit dem Beginn der Gruppenphase. Auch in den Qualifikationsspielen zur UEFA EURO 2016, die im September beginnen, wird das Spray genutzt werden.

Oben