Van Dijk und Pukki mit Doppelpack für Celtic

Celtic FC - KR Reykjavík 4:0 (Gesamt: 5:0)
Je ein Doppelpack von Virgil van Dijk und Teemu Pukki ließen Glasgow einen ruhigen Abend erleben.

Teemu Pukki traf doppelt
Teemu Pukki traf doppelt ©Getty Images

Celtic FC bezwang KR Reykjavík im Rückspiel 4:0 und sicherte sich damit seinen Platz in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League.

Die Bhoys betrieben letzte Woche in Island großen Aufwand, brachten aber mit einem 1:0-Sieg nur einen eher geringen Ertrag mit nach Hause. Doch die KR-Defensive, die sich im Hinspiel als so schwer überwindbar zeigte, wurde in Schottland schon vor der Pause drei Mal bezwungen. Verteidiger Virgil van Dijk traf doppelt, ehe der Ex-Schalker Teemu Pukki zum 3:0 abstaubte. Der starke Pukki konnte spät in der zweiten Hälfte seinen eigenen Doppelpack feiern.

Van Dijks Tore waren eigentlich schon die Vorentscheidung und glichen sich fast wie ein Ei dem anderen. Beide kamen nach Ecken von Kris Commons zustande, der Verteidiger verwandelte erst einen von Charlie Mulgrew verlängerten Ball, dann eine Weiterleitung von Mikael Lustig.

Callum McGregor, der letzte Woche sein erstes Tor erzielte, trat nun als Vorbereiter in Erscheinung, als er sich bis zur Grundlinie durcharbeitete und dann eine flache Hereingabe vor das Tor brachte, in die Pukki zum 3:0 hereinrutschte. Zwei Commons-Versuche konnten von Stefán Magnússon pariert werden, ehe der Spielmacher das Aluminium traf. 19 Minuten vor dem Ende schlug Pukki erneut zu, legte den Ball an Magnússon vorbei und setzte ihn dann ins Kreuzeck.

Für die Elf von Ronny Deila geht es in der nächsten Runde nun entweder gegen Saint Patrick's Athletic FC oder Legia Warszawa.

Oben