Hanssen vermasselt Lincolns Traumstart

Lincoln FC - HB Tórshavn 1:1 Fast hätte der Debütant aus Gibraltar einen Sieg einfahren können, doch Levi Hanssen schoss HB in eine gute Ausgangsposition.

Joseph Chipolina erzielte Lincolns erstes Europapokaltor
Joseph Chipolina erzielte Lincolns erstes Europapokaltor ©Ian Martinez | snaprimages.com

Levi Hanssen hat HB Tórshavn in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ein wertvolles Auswärtstor beschert und Lincoln FC damit ein Traumdebüt in der Königsklasse verwehrt.

Dem Neuling aus Gibraltar, der durch einen Elfmetertreffer von Joseph Chipolina in Führung gegangen war, fehlten nur 19 Minuten zum Sieg, als Hanssen nach Vorarbeit von Kristin Mouritsen den Färöern ein Unentschieden sicherte.

Mouritsen konnte damit auch Wiedergutmachung für seinen Schnitzer in der 18. Minute betreiben, als er Lee Casciaro zu Fall gebracht hatte und Chipolina so die Möglichkeit gab, vom Punkt aus die Führung zu besorgen. Fródi Benjaminsen scheiterte danach mit einem Kopfball an der Latte und vergab die große Chance zum direkten Ausgleich, ehe Torwart Teitur Gestson vor der Pause das 0:2 von Kyle Casciaro verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel ließ HB kaum noch Chancen zu und erhöhte den Druck. Jóan Edmunsson brachte das Kunststück fertig, freistehend aus zwei Metern das Tor zu verfehlen und auch Benjaminsen konnte eine Riesenchance nicht nutzen.

Das Engagement der Färöer sollte sich dennoch bezahlt machen. Nach dem Ausgleich von Hanssen wurde es zwar nochmals eng, als Chipolina mit einem Freistoß an einer sehenswerten Parade von Gestson scheiterte, so musste sich Lincoln mit einem Unentschieden begnügen. Die Entscheidung fällt damit nächsten Dienstag auf den Färöer Inseln, auf den Sieger wartet ein Duell mit FK Partizan in der zweiten Qualifikationsrunde.

Oben