Erster Schritt in Richtung Berlin

Noch liegt das Finale der UEFA Champions League am 6. Juni 2015 in weiter Ferne, doch die Reise ins Olympiastadion startet schon heute Abend mit zwei Spielen der ersten Qualifikationsrunde.

Die UEFA Champions League 2014/15 startet im Estadi Comunal in Andorra
Die UEFA Champions League 2014/15 startet im Estadi Comunal in Andorra ©Sportsfile

Noch liegt das Finale der UEFA Champions League am 6. Juni 2015 in weiter Ferne, doch die Reise ins Olympiastadion startet schon heute Abend mit zwei Spielen der ersten Qualifikationsrunde.

Sollte eines der sechs Teams, die heute und morgen die Königsklasse 2014/15 eröffnen den Weg bis ins Endspiel schaffen, wäre dies das 21. Spiel in diesem Wettbewerb, doch um ehrlich zu sein, wäre es eine große Überraschung, wenn einer der Meister aus Andorra, Armenien, San Marino, Estland, Gibraltar und der Färöer-Inseln auch nur die zweite Qualifikationsrunde überstehen würde.

In allen drei Duellen sind Debütanten der UEFA Champions League mit von der Partie. Nach dem erstmaligen Gewinn der armenischen Meisterschaft reist der FC Banants mit großen Hoffnungen zum FC Santa Coloma nach Andorra. "Schon dass wir überhaupt in der UEFA Champions League mitspielen dürfen, ist ein riesiger Erfolg für uns, aber jetzt wollen wir nicht nur teilnehmen, sondern auch auf uns aufmerksam machen", erklärte Torhüter Artur Toroyan gegenüber UEFA.com.

30 Minuten nach dem Anstoß des Spiels von Banants darf auch SP La Fiorita gegen den FC Levadia Tallinn erstmalig Königsklassen-Luft schnuppern. "Ich habe schon immer gesagt, dass ich als Trainer zwei Dinge erreichen möchte", sagte La Fiorita-Coach Alberto Manca im Gespräch mit UEFA.com. "Ich wollte die Meisterschaft in San Marino gewinnen und das habe ich jetzt geschafft. Mein nächster Traum ist es, mich mit meiner Mannschaft für die zweite Qualifikationsrunde der Champions League zu qualifizieren, es wäre ein historischer Erfolg. Bis jetzt habe ich erst 50 Prozent meiner Aufgabe erledigt."

Am Mittwoch schreibt Lincoln FC als erster Vertreter Gibraltars in der UEFA Champions League ein kleines Stückchen Fußballgeschichte. "Für Lincoln ist es das erste Ziel, sich als erfolgreichsten Klub in Gibraltar zu etablieren", sagte Torhüter Jordan Perez, nachdem seine Mannschaft 2013/14 den zwölften Meistertitel in Folge gewinnen konnte.

Zuhause sind alle sechs Erstrundenteilnehmer sportliche Giganten, doch für jedes Team wäre es ein Traum, die zweite Runde zu erreichen, wo es dann womöglich schon gegen einen richtig prominenten Gegner geht. Doch seit der Einführung der Play-offs in der Saison 2009/10, hat es erst ein Klub geschafft, von der ersten in die dritte Runde aufzusteigen, 2012/13 war dies F91 Dudelange aus Luxemburg.

Oben