Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Schalker trotz Remis optimistisch

Veröffentlicht: Mittwoch, 21. August 2013, 23.49MEZ
Obwohl der FC Schalke 04 im Play-off-Hinspiel gegen den griechischen Vertreter PAOK FC nur zu einem 1:1-Remis kam, zeigten sich die beteiligten Akteure optimistisch.
von Morten Püschel
aus Gelsenkirchen
 
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 21. August 2013, 23.49MEZ

Schalker trotz Remis optimistisch

Obwohl der FC Schalke 04 im Play-off-Hinspiel gegen den griechischen Vertreter PAOK FC nur zu einem 1:1-Remis kam, zeigten sich die beteiligten Akteure optimistisch.

Obwohl sich der FC Schalke 04 im Play-off-Hinspiel zur UEFA Europa League gegen PAOK FC im eigenen Stadion nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat und nur zu einem 1:1-Remis kam, konnte man dem Spiel durchaus etwas Positives abgewinnen und gibt sich vor dem Rückspiel in einer Woche optimistisch.

Max Meyer, Mittelfeldspieler von Schalke
Wir haben in der ersten Halbzeit richtig gut gespielt, haben den Gegner in der eignen Hälfte eingeschnürt, auch richtig gute Torchancen herausgespielt und das verdiente 1:0 gemacht. Nur in der zweiten Hälfte haben wir dann einen Gang herausgenommen und die Griechen machen mit dem ersten Schuss das 1:1. Das ist natürlich ganz bitter für uns. Aber wir haben noch ein Rückspiel und es ist noch alles drin. Wir müssen in Saloniki einfach die Leistung der ersten Halbzeit in beiden Hälften abrufen und dann gewinnen wir das Spiel auch.

Jermaine Jones, Mittelfeldspieler von Schalke
Wir als Mannschaft sehen das Ergebnis nicht so negativ. Wir wissen, dass wir die eine oder andere Chance hatten und die auch verwerten müssen, aber im Vergleich zu Wolfsburg hat das Team ein komplett anderes Gesicht gezeigt und das müssen wir aus diesem Spiel mitnehmen.

Ich weiß auch nicht genau, was in der zweiten Halbzeit los war. Wir sind einfach zu oft zurückgewichen und haben nicht das Pressing gespielt, das wir uns vorgenommen haben. So bekommen die Griechen eine Chance und die sitzt dann gleich. Aber wir wollen in die Champions League und dann müssen wir eben in der nächsten Woche die Chancen die wir heute hatten, müssen wir besser zu Ende spielen und dann bin ich überzeugt, dass wir auch in die Gruppenphase kommen werden.

Benedikt Höwedes, Kapitän von Schalke
Ich bin optimistisch. Wir haben heute gesehen, dass wir über große Teile des Spiels dominant waren, Chancen herausgespielt haben und den Gegner im Griff hatten. Von daher sehe ich das positiv.

Letzte Aktualisierung: 05.09.13 15.28MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1984144.html#schalker+trotz+remis+optimistisch