Lahm denkt gerne zurück an Wembley

"Der Druck war enorm hoch, so etwas hatte ich noch nie zuvor gespürt", sagte Philipp Lahm im Gespräch mit UEFA.com, als er auf den Sieg des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Mai zurückblickte.

Nachdem der FC Bayern München in den drei Jahren zuvor zweimal an der letzten Hürde gescheitert war, ist es kein Wunder, dass es für Kapitän Philipp Lahm eine unglaubliche Erleichterung war, das Finale der UEFA Champions League 2013 zu gewinnen.

Gegen den großen Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund stand für die Bayern eine Menge auf dem Spiel. Lahm, Arjen Robben, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez hatten die Endspiele 2010 gegen den FC Internazionale Milano und 2012 gegen Chelsea FC verloren. Im dritten Anlauf sollte es für die Truppe von Jupp Heynckes dann aber klappen, neben der Königsklasse gewannen die Münchner auch noch die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

"Der Druck war enorm hoch, so etwas hatte ich noch nie zuvor gespürt", sagte der 29-jährige Außenverteidiger Lahm über Bayerns Triumph. "Das ist ein unglaubliches Gefühl, vor allem weil wir das Finale zu Hause so knapp im Elfmeterschießen verloren hatten. Man konnte von Beginn an sehen, dass großer Druck auf der Mannschaft lastete."

Oben können Sie sich das ganze Interview mit Lahm im Video ansehen.

Oben