Bayern und Barcelona vor "echtem Kracher-Duell"

Im Halbfinal-Duell zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona gilt es für den neuen deutschen Meister, die Geister der Pleite von 2009 endgültig zu vertreiben.

Die heutige Halbfinal-Auslosung ergab das Duell zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona und die Partie zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid CF.

Für Karl-Heinz Rummenigge, den Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München, ist der FC Barcelona nach wie vor "das Maß aller Dinge im europäischen Fußball". Er versucht damit natürlich, dem frisch gekürten deutschen Meister die Rolle des Außenseiters für das Halbfinal-Duell mit den Spaniern zuzuschieben. Unterdessen freut sich Manuel Neuer auf "einen echten Kracher".

"Barcelona hat in den letzten Jahren öfter die Champions League gewonnen als jedes andere Team", sagte Rummenigge nach der Auslosung in Nyon am Freitag. "Sie sind derzeit das beste Team in Europa und spielen tollen Angriffsfußball. 2009 hatten wir gegen sie keine Chance. Ich denke nicht gerne an dieses Duell zurück - es war nicht schön."

Im Jahr 2009 kam es im Viertelfinale der UEFA Champions League zum fünften und sechsten Pflichtspiel-Duell der beiden Teams und bereits nach dem Hinspiel, in dem der FC Barcelona in der ersten Halbzeit vier Treffer erzielte, war alles entschieden. Lionel Messi hat damals die Katalanen mit seinen Treffern zum Sieg geführt, doch für Bayern-Trainer Jupp Heynckes ist Barcelona mehr als nur Messi. "Barcelona ist nicht nur Messi; sie haben viele großartige Spieler. Xavi Hernández, Andrés Iniesta, Sergio Busquets, Cesc Fàbregas und David Villa – und die Liste ist noch länger."

Die Bayern haben aber ihrerseits ebenfalls einige große Namen im Aufgebot und haben sich in ihrer aktuellen Form den Respekt der Katalanen mehr als verdient. "Das ist eine große Herausforderung", warnte der Technische Direktor der Spanier, Andoni Zubizarreta. "Wir konzentrieren uns auf das, was wir wissen und können und dann werden wir sehen."

"Wir werden tollen Fußball zu sehen bekommen; es wird sehr intensiv zur Sache gehen und beide Teams werden sehr viel Respekt voreinander haben - aber auch vor Selbstvertrauen strotzen", führte der ehemalige spanische Nationaltorhüter weiter aus. "Bayern ist ein tolles Team mit großen Spielern und einem tollen Trainer. Es ist ein großartiger Verein mit tollen Fans und einem wundervollen Stadion - wer im Halbfinale der Champions League steht, der muss etwas draufhaben."

Dieses Duell wäre ohne Frage auch ein würdiges Endspiel der Königsklasse – schließlich treffen hier laut Rummenigge "zwei Teams auf allerhöchstem Niveau" aufeinander. Sollten die Bayern die UEFA Champions League gewinnen, würde Trainer Jupp Heynckes, der den Wettbewerb bereits 1998 mit Real Madrid CF gewinnen konnte, seine Laufbahn bei Bayern krönen, die er am 1. Juni beenden wird. Doch der Weg bis dahin ist noch weit. Jetzt freuen sich alle Beteiligten genau wie Manuel Neuer erst einmal auf "einen echten Kracher".

Bisherige Duelle
14.04.2009, Viertelfinale: Bayern - Barcelona 1:1 (47. Ribéry; 73. Keita)
08.04.2009, Viertelfinale: Barcelona - Bayern 4:0 (9., 38. Messi, 12. Eto'o, 43. Henry)
04.11.1998, Gruppenphase: Barcelona - Bayern 1:2 (29./Elfm. Giovanni; 48. Zickler, 87. Salihamidžić)
21.10.1998, Gruppenphase: Bayern - Barcelona 1:0 (45. Effenberg)
16.04.1996, UEFA-Pokal, Halbfinale: Barcelona - Bayern 1:2 (88. De la Peña; 39. Babbel, 83. Witeczek)
02.04.1996, UEFA-Pokal, Halbfinale: Bayern - Barcelona 2:2 (52. Witeczek, 57. Scholl; 15. Oscar García, 77. Hagi)

* UEFA Champions League, sofern nicht anders angegeben

Oben