Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Neuer: "Sind trotzdem verdient weiter"

Veröffentlicht: Donnerstag, 14. März 2013, 0.09MEZ
"Wir haben nicht unseren besten Tag erwischt", so Bayern-Towart Manuel Neuer nach dem Zitterspiel gegen Arsenal, bei denen es neben großer Enttäuschung auch eine Menge Stolz gab.
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 14. März 2013, 0.09MEZ

Neuer: "Sind trotzdem verdient weiter"

"Wir haben nicht unseren besten Tag erwischt", so Bayern-Towart Manuel Neuer nach dem Zitterspiel gegen Arsenal, bei denen es neben großer Enttäuschung auch eine Menge Stolz gab.

Fünf Minuten lang fühlten sich die Fans vom FC Bayern München an das Achtelfinale der UEFA Champions League vor zwei Jahren erinnert. Damals gewann der deutsche Rekordmeister das Hinspiel auswärts beim FC Internazionale Milano und schied anschließend völlig unnötig zuhause aus. Dieses Mal hatte man sich bei Arsenal FC sogar ein 3:1-Polster mitgenommen, doch der riesige Vorteil war vor eigenem Publikum fünf Minuten vor Schluss fast dahin, nachdem Olivier Giroud und Laurent Koscielny die Gunners mit 2:0 in Führung gebracht hatten. Die Elf von Jupp Heynckes rettete sich zwar ins Ziel, überschwänglichen Jubel über den Viertelfinaleinzug gab es aber nicht.

Manuel Neuer, Torwart Bayern

Wir haben nicht unseren besten Tag erwischt, es hat nicht alles gepasst. Wir können froh sein, dass wir in London so ein gutes Polster mitgenommen haben. Hätten wir da nicht 3:1 gewonnen, wären wir heute nicht weitergekommen. Als Profi muss man wissen, dass gerade in der [UEFA] Champions League solche Spiele in die Hose gehen können. In unserem Spiel haben nicht immer die Abstände gestimmt. Wir hatten auch Möglichkeiten, aber haben es vorne nicht gut zu Ende gespielt.

Vielleicht haben wir uns zu sehr darauf verlassen, dass wir immer ein Tor erzielen. Wir haben das Spiel ernst genommen und wussten, dass es noch nicht durch ist. Aber wir konnten es auf dem Platz nicht umsetzen. Letzten Endes sind wir verdient weiter, aber es soll uns trotzdem eine Lehre sein.

Thomas Müller, Mittelfeldspieler Bayern
Wir sind weiter, deshalb ist das Endresultat positiv, auch wenn das Ergebnis heute natürlich nicht das ist, was wir uns vorgestellt haben. Wenn man in so einem wichtigen Spiel zuhause mit 0:2 verliert, wirft das in unserer heilen Welt, die wir momentan haben, natürlich einige Fragen auf. Es ist darum vielleicht gar nicht so schlecht, das wir auch mal so ein Negativerlebnis haben und trotzdem weiter sind.

Wir haben nun in zwei Spielen vier Gegentore kassiert, das ist uns zuvor vielleicht innerhalb von sechs Wochen passiert. Darüber sollten wir uns schon unsere Gedanken machen. Wir hatten heute zwar auch gute Phasen, in denen wir Tore hätten machen müssen. Wir haben insgesamt auch gar nicht so schlecht gespielt, aber wenn man sich in der 85. Minute das 0:2 einfängt und dann eben noch fünf Minuten zittern muss, hat man irgendetwas falsch gemacht.

Toni Kroos, Mittelfeldspieler Bayern
Wir wollten das Spiel auf alle Fälle hochkonzentriert angehen. Dass wir dann schon nach zwei Minuten mit 0:1 zurückliegen, darf uns nicht passieren, denn wir wollten ohne Gegentor bleiben.

In der ersten Halbzeit haben wir es dann ganz gut im Griff gehabt, ohne uns die Riesenchancen zu erspielen. In der zweiten Halbzeit haben wir Druck gemacht, aber das Tor wollte nicht fallen und dann kriegen wir nach einer Standardsituation den zweiten Gegentreffer. Und dadurch wurde es eben noch einmal eng.

Mikel Arteta, Kapitän Arsenal
Es gibt gemischte Gefühle bei uns. Es war natürlich aufgrund der drei Gegentore im Hinspiel enorm schwer. Wir haben trotzdem bis zum Ende gekämpft und das frühe Tor hat uns Selbstvertrauen gegeben, Bayern war danach vielleicht etwas verunsichert.

Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir mit einem Tor in den ersten 15 Minuten das nötige Selbstvertrauen bekommen würden,  um hier zu bestehen. So sind wir in die Partie gegangen. Psychisch und physisch war es ein sehr anspruchsvolles Spiel, aber wir haben ein gutes Ergebnis eingefahren. Über die Statistik haben wir uns nicht viele Gedanken gemacht, denn Bayern ist so unfassbar stark im eigenen Stadion, vielleicht die beste Heimmannschaft Europas. Wir haben unglaublichen Charakter gezeigt und auch wenn wir hier gewonnen haben, können wir nicht zufrieden sein. Dafür waren die Gegentore im Hinspiel zu unnötig.

Olivier Giroud, Torschütze Arsenal
Wir sind heute sehr enttäuscht, denn wir haben mit Stolz gespielt und wollten für unsere Fans alles geben. Wir hätten mehr verdient gehabt, denn unsere Reaktion nach der schlechten Leistung im Hinspiel war gut. Das dritte Gegentor im Hinspiel hat heute den Unterschied gemacht.

Insgesamt haben wir heute fast ein perfektes Spiel abgeliefert. Wir haben in der dritten Minute das 1:0 gemacht und gegen eine der besten Mannschaften Europas so gut gespielt, wie es eben ging. Leider ist das zweite Tor erst sehr spät gefallen und Bayern hat die Uhr gut runtergespielt. Ein wenig Frust ist da, weil wir alles gegeben haben, vor allem für unsere Anhänger.

Ich denke, Bayern hat eine gute Chance, die [UEFA] Champions League zu gewinnen. Mit ihrem Kader sind sie für mich neben Real Madrid [CF] und dem [FC] Barcelona Favorit.

Theo Walcott, Stürmer Arsenal
Es ist eine riesige Enttäuschung. Unsere Fehler im Hinspiel haben den Ausschlag gegeben. So etwas darf uns auf diesem Top-Niveau nicht passieren, aber die Leistung heute war aller Ehren wert. Wir sind mit Stolz ausgeschieden, haben hart gearbeitet und jeder hat für jeden gekämpft.

Bayern hat eine erstklassige Mannschaft. Sie sind bei Kontern enorm gefährlich und auch gut organisiert. Aber wir haben stark dagegengehalten und es sollte einfach nicht sein.

Letzte Aktualisierung: 14.03.13 12.21MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1930088.html#neuer+sind+trotzdem+verdient+weiter