Valencia frustriert, aber ungebrochen

"Wir haben die Partie von der ersten bis zur letzten Minute dominiert, aber leider das zweite Tor nicht gemacht", erklärte ein frustrierter Sofiane Feghouli nach dem Aus von Valencia bei PSG.

Valencias Sofiane Feghouli war frustriert
Valencias Sofiane Feghouli war frustriert ©AFP/Getty Images

Laut Mittelfeldspieler Sofiane Feghouli hätte Valencia CF gegen Paris Saint Germain FC "den Sieg verdient gehabt", ausgeschieden sei man vor allem wegen des verschlafenen Hinspiels.

Sofiane Feghouli, Abwehrspieler von Valencia
Ich denke, wir hätten heute den Sieg verdient gehabt. Wir haben die Partie von der ersten bis zur letzten Minute dominiert, aber wir haben das zweite Tor nicht gemacht, das sie zusätzlich verunsichert hätte. Aber alles in allem hat es PSG schon verdient, weiterzukommen, ich wünsche ihnen viel Glück. Wir haben leider das Hinspiel verschlafen, das ist wirklich frustrierend. Wir haben heute an uns geglaubt, aber jetzt müssen wir uns halt auf die Liga konzentrieren und versuchen, auch nächstes Jahr wieder an der UEFA Champions League teilnehmen zu können.

Jérémy Mathieu, Abwehrspieler von Valencia
Wir sind sehr enttäuscht, dass wir ausgeschieden sind, aber wir haben alles gegeben. Viel besser können wir nicht spielen und wir waren ganz nahe dran, weiterzukommen. Am Ende hat uns das Hinspiel den Kopf gekostet, wir waren da nicht konzentriert genug.

Ezequiel Lavezzi ist ein sehr schneller und intelligenter Spieler, aber PSG hat heute weiß Gott kein brillantes Spiel gezeigt, entscheidend war das Hinspiel.

Oben