Juves Appetit kommt beim Essen

Antonio Conte sagte, dass Juventus "immer hungrig ist, weil wir erst angefangen haben zu essen", nachdem Celtic aus dem Wettbewerb geworfen wurde. Deren Coach Neil Lennon sprach von einer "tollen Saison".

Fabio Quagliarella erzielte das zweite Tor
Fabio Quagliarella erzielte das zweite Tor ©Getty Images

Antonio Conte, Juventus-Trainer
Wir haben heute Abend gut gespielt. Diese Art von Spielen wünscht sich jeder, weil wir nach dem Hinspiel 3:0 führten. Aber die meisten von uns waren unerfahren auf diesem Niveau, sodass es nicht einfach war, sich klarzumachen, wie man sich angemessen einem solchen Spiel nähert. In der ersten Hälfte hatten wir manche Probleme, aber vor der Pause wurden wir solider. Wir spielen gut, da gibt es viele positive Dinge.

Diese Mannschaft ist hungrig, und wir müssen immer hungrig sein, weil wir erst angefangen haben zu essen. Wir saßen im letzten Jahr mit dem Scudetto am Tisch, aber erst jetzt haben wir angefangen zu essen. Nun warten wir auf die Auslosung, um zu sehen, gegen wen es in der nächsten Runde geht. Aber nun müssen wir uns auf die Liga konzentrieren, weil wir in der Serie A noch immer kämpfen, und es ist nicht einfach, in Italien zu gewinnen.

Diese Spiele benötigen eine Menge Energie, und wir brauchen alle Spieler, um bereit zu sein, auch jene, die weniger gespielt haben. Wir dürfen niemals vergessen, dass die Champions League ein harter Wettbewerb ist. Ich möchte die Celtic-Fans loben, denn sie haben selbst dann noch gesungen, als wir 2:0 gewonnen haben. Sie sollten ein Vorbild sein.

Meine Spieler kämpfen immer bis zum Ende des Spiels. Das ist es, was ich von ihnen verlange. Ein Trainer muss Respekt zeigen, wenn er respektiert werden will, und das mache ich mit den Juventus-Spielern.

Neil Lennon, Celtic-Trainer
Qualität zählt. Am Abschluss hat es bei uns gemangelt, unser Aufbauspiel war sehr gut. Im letzten Drittel ist der Abschluss der Schlüssel, und wir haben zu viele Chancen verpasst. Klasse zählt am Ende, und genau das ist während der zwei Spiele passiert.

Ich hoffe, dass die Spieler eine Menge gelernt haben und sie es in ihrer Karriere vorwärtsbringt. Sie haben den Klub stolz gemacht. Ich bin heute Abend als Trainer sehr stolz darauf, in dieser wunderbaren Arena zu sein, und ich hoffe, dass diese jungen Burschen an dieser Erfahrung reifen.

Celtic ist ein fantastischer Klub, der weltweit Fans hat. Die Unterstützung ist fantastisch, wie man im Verlaufe der Saison gesehen hat. Es ist ein Privileg, diesen Klub zu trainieren, und es war eine brillante Erfahrung für mich. Für uns läuft es gut in der Meisterschaft, wir sind im Halbfinale des schottischen Pokals, und dies hier war ein gewaltiger Bonus. In Moskau zu gewinnen, war fantastisch, die beiden Spiele gegen Barcelona waren gigantisch. Es war toll.

Oben