Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Milan: Zuletzt kein Glück gegen Barcelona

Veröffentlicht: Freitag, 18. Januar 2013, 15.10MEZ
Ein Blick auf die jüngste Statistik lässt für den AC Milan vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona wenig Gutes erahnen. Zuletzt wurden sie von den Spaniern zwei Mal rausgekegelt.
Milan: Zuletzt kein Glück gegen Barcelona
Antonio Nocerino im Zweikampf mit Lionel Messi während des Viertelfinalduells in der letzten Saison ©Getty Images
 
 
Veröffentlicht: Freitag, 18. Januar 2013, 15.10MEZ

Milan: Zuletzt kein Glück gegen Barcelona

Ein Blick auf die jüngste Statistik lässt für den AC Milan vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona wenig Gutes erahnen. Zuletzt wurden sie von den Spaniern zwei Mal rausgekegelt.

Der AC Milan zog in der K.-o.-Phase der letzten sieben Jahre zwei Mal gegen den FC Barcelona den Kürzeren und hat nun die Möglichkeit zur Revanche. Die Fans dürfen sich auf ein Duell von zwei der erfolgreichsten UEFA-Champions-League-Teilnehmer überhaupt freuen.

• Der siebenmalige Sieger Milan hat die letzte beiden Duelle in der K.-o.-Runde gegen Barcelona verloren. Letzte Saison kam das Aus im Viertelfinale, in der Saison 2005/06 war im Halbfinale Endstation.

• Während Barcelona die Gruppe G für sich entschied, hatte die Elf von Massimiliano Allegri in der Gruppe C einen schweren Gang. Mit nur acht Punkten kamen die Rossoneri weiter, weniger Zähler bringt kein anderer Achtelfinalist aus der Gruppenphase mit.

Bisherige Begegnungen
• Diese beiden großen Namen im europäischen Fußball standen sich bereits 15 Mal gegenüber. Barcelona konnte sechs Spiele gewinnen und schoss dabei 22 Tore, Milan gelangen vier Triumphe und 19 Treffer. Milans Bilanz in sieben Heimspielen gegen Barcelona: Zwei Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen.

• Im Viertelfinale der letzten Saison gab es am 28. März zwischen Milan und Barcelona ein torloses Unentschieden im San Siro. Die Aufstellungen damals:
Milan: Abbiati, Bonera, Mexès, Nesta (75. Mesbah), Antonini, Nocerino, Ambrosini, Seedorf, Boateng (67. Emanuelson), Robinho (52. El Shaarawy), Ibrahimović
Barcelona: Valdés, Alves, Piqué, Mascherano, Puyol, Xavi, Busquets, Keita, Sánchez (76. Pedro), Messi, Iniesta (65. Tello)

• Barcelona setzte sich im Rückspiel am 3. April mit 3:1 durch. Lionel Messi verwandelte dabei in der ersten Halbzeit zwei Elfmeter, für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Antonio Nocerino in der 32. Minute gesorgt. Andrés Iniesta zementierte den Sieg für die Elf von Josep Guardiola mit dem 3:1 in der 53. Minute.

• Auch in der Gruppenphase 2011/12 stand man sich gegenüber und Barcelona holte aus den beiden Spielen vier Punkte. Am ersten Spieltag gab es ein 2:2 im Camp Nou, jedoch brauchte Milan dafür einen Treffer von Thiago Silva in der 92. Minute. Pato hatte die Italiener in der ersten Minute in Führung gebracht, die Tore für Barça schossen Pedro Rodríguez und David Villa.

• Barcelona setzte sich am 23. November im San Siro mit 3:2 durch und sicherte damit den Gruppensieg. Xavi Hernández gelang in der 63. Minute der Siegtreffer, zuvor hatten Mark van Bommel (Eigentor) und Messi (Elfmeter) für die Katalanen getroffen. Zlatan Ibrahimović und Kevin-Prince Boateng besorgten zwei Mal den Ausgleich für Milan, doch es reichte nicht zu einem Punkt.

• Unter Frank Rijkaard konnte sich Barcelona im Halbfinale 2005/06 gegen das von Carlo Ancelotti trainierte Milan mit 1:0 durchsetzen und gewann später den zweiten von heute vier UEFA-Champions-League-Titeln. Ludovic Giuly sorgte für den goldenen Treffer im San Siro, wo Massimo Ambrosini für Milan und Víctor Valdés, Carles Puyol sowie Iniesta für Barcelona aufliefen.

• Barcelona ist seit sieben Spielen gegen Milan ungeschlagen. Den letzten Sieg feierten die Italiener in der Gruppenphase am 20. Oktober 2004 dank des Treffers von Andriy Shevchenko. Der eingewechselte Ambrosini spielte für die Rossoneri, bei den Spaniern waren Valdés, Puyol, Xavi und der eingewechselte Iniesta dabei. Ambrosini wirkte zudem auch beim einzigen Sieg von Milan im Camp Nou mit: Am 26. September 2000 gewann Milan dort mit 2:0.

• Das wahrscheinlich wichtigste Spiel der beiden Teams war das Finale der UEFA Champions League 1994 in Athen. Milan, damals trainiert von Fabio Capello, triumphierte auf überzeugende Art und Weise mit 4:0. Die Tore erzielten Daniele Massaro (22., 45.), Dejan Savićević (47.) und Marcel Desailly (58.). Milan behielt ebenfalls die Oberhand, als man sich im UEFA-Superpokal 1989 begegnete. Das Heimspiel endete 1:0 für Milan, auswärts gab es ein 1:1.

• Barcelona entschied das erste Duell beider Vereine über Hin- und Rückspiel in der ersten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine 1959/60 mit 7:1 für sich.

Hintergrund
• Milan sammelte in den drei Heimspielen des laufenden Wettbewerbs lediglich zwei Punkte in der Gruppe G, zudem sprang auch nur ein Tor (beim 1:1 gegen Málaga CF) heraus.

• Im Gegensatz dazu hat Barcelona acht der letzten elf Auswärtsspiele in der UEFA Champions League gewonnen und schickt sich an, zum sechsten Mal in Folge das Viertelfinale zu erreichen. In der Gruppenphase gab es für sie Auswärtssiege gegen SL Benfica und den FC Spartak Moskva, dazwischen ging die Partie bei Celtic FC aber verloren.

• Milans Triumph über Arsenal FC im Achtelfinale der vergangenen Spielzeit beendete eine Serie von drei aufeinanderfolgenden Pleiten in dieser Runde - alle gegen englische Teams. So erreichte man auch erstmals nach 2006/07, als man am Ende auch den Titel holte, wieder das Viertelfinale.

• Die Rossoneri haben keines der letzten sechs Heimspiele gegen Teams aus Spanien gewinnen können, trotzdem steht ihre Bilanz gegen Vertreter der spanischen Liga bei elf Siegen, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen.

• Barcelonas Auswärtsbilanz gegen Mannschaften aus der Serie A steht bei sechs Siegen, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen. Letztmals verloren sie in Italien beim 1:3 gegen den FC Internazionale Milano im Halbfinale 2009/10.

• Barcelona gewann 1992 durch ein 1:0 gegen UC Sampdoria im Wembley-Stadion erstmals den Pokal der europäischen Meistervereine.

• Milan unterlag im ersten Europapokal-Endspiel der Vereinsgeschichte mit 2:3 gegen Real Madrid CF (1957/58).

Rund um die Teams
• Bojan Krkić entstammt der Jugendabteilung von Barcelona und spielte dort zwischen 2007 und 2011 im ersten Team. Dabei bestritt er 104 Ligaspiele und schoss 26 Tore. Für Barcelona erzielte er in 28 Spielen der UEFA Champions League zudem fünf Treffer und saß bei den gewonnen Endspielen 2009 und 2011 auf der Bank.

• Riccardo Montolivo und Ignazio Abate waren dabei, als Italien im Endspiel der UEFA EURO 2012 gegen Spanien eine 0:4-Niederlage einsteckte. Bei der Partie letzten Juli in Kiew war Jordi Alba für die Spanier erfolgreich, außerdem standen Gerard Piqué, Xavi, Iniesta, Cesc Fàbregas, Sergio Busquets sowie der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Pedro auf dem Rasen.

• Fàbregas hatte zuvor auch den Treffer beim 1:1-Remis während der Gruppenphase in Gdansk erzielt. Von Milan kam dabei nur der sehr spät eingewechselte Nocerino zum Einsatz.

• Fàbregas verwandelte den entscheidenden Elfmeter, als Spanien im Viertelfinale der UEFA EURO 2008 gegen Italien gewann. Außerdem war er für Arsenal FC beim 2:0-Sieg im Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse 2007/08 gegen Milan (mit Ambrosini) im San Siro erfolgreich. Mathieu Flamini stand damals mit ihm in der Mannschaft von Arsenal, zudem spielte der Franzose während seiner Zeit in London auch mit Alex Song zusammen.

• Lionel Messi gewann im November 2001 in Barranquilla mit Argentinien in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft mit 2:1 gegen Kolumbien um Kapitän Mario Yepes. Messi sorgte dabei für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

• Iniesta schoss Spanien in der Verlängerung des Endspiels der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 zum Titel gegen die Niederlande, bei den Nigel de Jong auf dem Platz stand.

• Christian Abbiati (Club Atlético de Madrid), Robinho (Real Madrid) und Cristián Zapata (Villarreal CF) waren alle bereits in Spanien aktiv. Zapata kassierte mit Villarreal im August 2011 eine 0:5-Klatsche im Camp Nou, während Robinho mit Real im Dezember 2007 einen 1:0-Triumph bei den Katalanen feierte.

• Thiago Alcántara wurde in San Pietro Vernotico in Italien geboren, wo sein Vater Mazinho für US Lecce spielte und außerdem für ACF Fiorentina aktiv war. Thiago gab bei einem 1:2 gegen Italien in Bari im August 2011 sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft, bei dieser Partie erzielte Montolivo ein Tor.

• Alexis Sánchez erzielte beim 4:4-Unentschieden von Udinese Calcio gegen Milan in der Saison 2010/11 ein Tor. In seinen drei Jahren in Udine blieb dies bei drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegen Milan aber sein einziger Treffer.

• Javier Mascherano stand für Liverpool FC auf dem Platz, als die Reds im Endspiel der UEFA Champions League 2007 in Athen mit 1:2 gegen Milan mit Ambrosini verloren.

• Villa verwandelte in der 82. Minute einen Elfmeter gegen Marco Amelia, als Valencia CF in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2009/10 einen 3:2-Erfolg gegen Genoa CFC feierte. Der Stürmer von Barcelona erzielte im Rückspiel in Italien den Siegtreffer in der 95. Minute, allerdings war Amelia nicht mit von der Partie.

• Das Rückspiel findet am 12. März statt.

Letzte Aktualisierung: 15.02.13 18.57MEZ

Verwandte Information

Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009590/prematch/background/index.html#milan+zuletzt+kein+gluck+gegen+barcelona