Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Dortmund mit schlechtem Omen in Amsterdam

Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 9.45MEZ
Borussia Dortmund kann schon mit einem Punkt den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen, die Heimbilanz des AFC Ajax gegen deutsche Teams ist aber kein gutes Omen.
Dortmund mit schlechtem Omen in Amsterdam
Robert Lewandowski erzielte am 1. Spieltag den späten Siegtreffer ©Getty Images
 
 
Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 9.45MEZ

Dortmund mit schlechtem Omen in Amsterdam

Borussia Dortmund kann schon mit einem Punkt den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen, die Heimbilanz des AFC Ajax gegen deutsche Teams ist aber kein gutes Omen.

Der AFC Ajax baut vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund auf seine starke Heimbilanz gegen deutsche Gäste.

• Der niederländische Meister hat zwölf von 13 Heimspielen gegen Bundesligisten gewonnen und hofft gegen die Dortmunder, gegen die man am 1. Spieltag in Deutschland mit 0:1 verloren hat, auf den 13. Heimsieg.

• Das Team von Jürgen Klopp will sich dagegen zum ersten Mal seit 2002/03 für das Achtelfinale qualifizieren. Dazu braucht der ungeschlagene Tabellenführer der Gruppe D nur einen Punkt in der Amsterdam ArenA.

Bisherige Begegnungen
• Ajax-Trainer Frank de Boer setzte sich als Spieler gegen Ottmar Hitzfeld und Dortmund im Viertelfinale der UEFA Champions League 1995/96 durch. Während de Boer beim 2:0-Hinspielerfolg in Deutschland (Torschützen: Edgar Davids und Patrick Kluivert) nicht dabei war, durfte er im Rückspiel auflaufen, als Kiki Musampa das einzige Tor für das Team von Louis van Gaal erzielte.

• Die beiden Teams spielten am 20. März 1996 in Amsterdam mit folgender Aufstellung:
Ajax: Van der Sar, Silooy, F. de Boer, Davids, Bogarde, Scholten, Litmanen (88. Landzaat), Musampa, Wooter, Kanu, R. de Boer
Dortmund: Klos, Júlio César, Kohler, Kree, Wolters (61. Möller), Zorc, Freund, Tretschok (63. K. Reinhardt), Ricken, Chapuisat (80. Sosa), Riedle

Hintergrund
• Ajax will nach dem 3:1 gegen Manchester City FC am 3. Spieltag nun den zweiten Europapokal-Heimsieg in Folge, was zuletzt im Oktober/November 2008 gelang. Nachdem der niederländische Meister gegen City vier Punkte geholt hat, liegt man auf dem dritten Platz und könnte mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Dortmund herankommen.

• Dortmund wartet seit dem Triumph beim AC Milan im San Siro im März 2003 in diesem Wettbewerb auf einen Auswärtssieg, nachdem man bei City und Real Madrid CF jeweils den späten Ausgleich hinnehmen musste. Seitdem verbuchte der BVB in der Fremde zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

• Das letzte Spiel in den Niederlanden konnte Dortmund im Rahmen der Gruppenphase der UEFA Champions League im Oktober 2002 mit 3:1 bei der PSV Eindhoven gewinnen. Jan Koller, Tomáš Rosický und Marcio Amoroso sorgten damals mit ihren Toren für den ersten Sieg gegen ein niederländisches Team im siebten Versuch - der Sieg gegen Ajax in diesem Jahr war nun der zweite Triumph. Lars Ricken, aktueller Nachwuchskoordinator des Klubs, war in beiden Spielen dabei, wie auch bei der 2:3-Niederlage gegen Feyenoord ein Jahr zuvor im Finale des UEFA-Pokals in Rotterdam.

• In der Saison 1986/87 gewann Ajax den Pokal der Pokalsieger, durch einen 1:0-Sieg gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig in Athen.

Rund um die Teams
• De Boer triumphierte als Spieler in Hin- und Rückspiel auch über den FC Rot-Weiss Erfurt, den 1. FC Kaiserslautern, den FC Bayern München und den VfL Bochum 1848. Inklusive der Spiele mit dem FC Barcelona gegen Hertha BSC Berlin und Bayer 04 Leverkusen kam er auf insgesamt zwölf Partien gegen Bundesliga-Teams und verlor dabei nur eine einzige.

• De Boer gewann mit den Niederlanden bei der EURO '92 mit 3:1 gegen Deutschland. Im Jahr 2002 führte er sein Land als Kapitän zu einem 3:1-Testspielerfolg in Gelsenkirchen. Sebastian Kehl wurde damals zur zweiten Halbzeit für Deutschland eingewechselt, de Boer hatte das Feld dagegen verlassen.

• Mats Hummels gewann bei der UEFA EURO 2012 mit Deutschland zunächst mit 2:1 gegen die Niederlande, ehe es auch einen 2:1-Erfolg gegen Dänemark um Christian Eriksen und den eingewechselten Christian Poulsen gab. Im Jahr 2008 holte er mit der U21-Auswahl einen 4:0-Sieg gegen Dänemark und Lasse Schøne.

• Hummels, Mario Götze und Marco Reus wurden beim 3:0-Sieg gegen die Niederlande um Ryan Babel im November 2011 in Hamburg eingewechselt.

• Am 14. November feierte Kenneth Vermeer sein Debüt in der niederländischen A-Nationalmannschaft, als es in Amsterdam ein torloses Remis gegen Deutschland gab. Für die DFB-Elf spielten Hummels, Götze, Reus, İlkay Gündoğan und der eingewechselte Sven Bender. Ricardo van Rhijn stand bei den Gastgebern in der Startformation.

• Götze sicherte sich mit Deutschland nach einem 2:1-Sieg gegen die Niederlande und Dico Koppers den Titel bei der UEFA-U17-Europameisterschaft 2009.

• Kolbeinn Sigthórsson setzte sich mit Island in der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 gegen Deutschland durch. Beim 2:2 auswärts erzielte er einen Treffer, beim 4:1-Heimsieg sogar einen Doppelpack. Für Deutschland traf Julian Schieber im Hinspiel und Kevin Großkreutz im Rückspiel. Mit von der Partie waren auch Hummels und Marcel Schmelzer.

• Poulsen spielte von 2002 bis 2006 beim Dortmunder Lokalrivalen FC Schalke 04, er hat in dieser Zeit drei Derbysiege gefeiert und nur eines verloren.

• Babel spielte von Januar 2011 bis August 2012 in der Bundesliga für die TSG 1899 Hoffenheim. Im Januar gab es dabei für ihn eine 1:3-Niederlage in Dortmund.

Letzte Aktualisierung: 15.11.12 13.38MEZ

Verwandte Information

Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009558/prematch/background/index.html#dortmund+schlechtem+omen+amsterdam