Die offizielle Website des europäischen Fußballs

B36 peilt Favoritensturz an

Veröffentlicht: Montag, 9. Juli 2012, 16.10MEZ
Am Dienstag geht die erste Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2012/13 zu Ende und B36 Tórshavn hat gute Karten, am Ende des Tages gegen Linfield FC für eine faustdicke Überraschung gesorgt zu haben.
von Hans-Pauli Joensen
aus Torshavn
B36 peilt Favoritensturz an
B36 feierte 2011 die Meisterschaft ©Heðin Weihe
 
 
Veröffentlicht: Montag, 9. Juli 2012, 16.10MEZ

B36 peilt Favoritensturz an

Am Dienstag geht die erste Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2012/13 zu Ende und B36 Tórshavn hat gute Karten, am Ende des Tages gegen Linfield FC für eine faustdicke Überraschung gesorgt zu haben.

Am Dienstag geht die erste Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2012/13 zu Ende und B36 Tórshavn hat gute Karten, am Ende des Tages gegen Linfield FC für eine faustdicke Überraschung gesorgt zu haben.

Wir waren ohne Zweifel das bessere Team im Hinspiel, es war Pech, dass wir so viele Chancen nicht genutzt haben
Alan Blayney

Der Meister der Färöerinseln holte im Hinspiel vor einer Woche in Belfast ein äußerst respektables 0:0, bei dem Torhüter Meinhardt Joensen einen Elfmeter der Nordiren parierte, ehe Lukasz Cieslewicz kurz vor Schluss für B36 die Latte traf. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Trainer Mikkjal Thomassen anschließend. "Unser Ziel war ein Resultat, das uns noch alle Chancen aufs Weiterkommen lässt und genau das haben wir geschafft."

Noch stehen allerdings 90 schwere Minuten für B36 im heimischen Gundadalur Stadion aus, ehe man die zweite Qualifikationsrunde erreicht hat, in der der zyprische Meister AEL Limassol FC warten würde. Thomassen weiß, wie schwer die Aufgabe für sein Team wird. "Wir spielen gegen eine Mannschaft, die ein höheres Niveau hat als wir, wir müssen ohne Zweifel mehr als hundert Prozent abrufen, wollen wir eine Chance haben."

Der von David Jeffrey trainierte nordirische Meister dagegen möchte den Ausrutscher aus dem Hinspiel möglichst schnell korrigieren. Torhüter Alan Blayney sagte: "Wir waren ohne Zweifel das bessere Team im Hinspiel, es war Pech, dass wir so viele Chancen nicht genutzt haben".

Linfield hat seit 2003/04 immer am Europapokal teilgenommen, aber sich nur 2005/06 im UEFA-Pokal gegen FK Ventspils durchsetzen können. B36 gelang es zuletzt 2006/07, sich im Europapokal eine Runde zu behaupten. Nach einem Sieg gegen Maltas Birkirkara FC ging man allerdings in der nächsten Runde gegen Fenerbahçe SK mit insgesamt 0:9 unter.

Die anderen beiden Duelle des Abends dürften schon entschieden sein. SP Tre Penne aus San Marino verlor das Hinspiel gegen F91 Dudelange aus Luxemburg mit 0:7, Valletta FC aus Malta geht mit einem 8:0-Vorsprung gegen den andorranischen Meister FC Lusitans ins Rückspiel. Dudelange träfe in der nächsten Runde auf den FC Salzburg, Valletta bekäme es mit FK Partizan zu tun.

Letzte Aktualisierung: 10.07.12 11.09MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1839932.html#b36+peilt+favoritensturz