Gute Lose für Bayern und Schalke

Während es für Bayern und Schalke durchaus schwerer hätte kommen können, trifft Werder Bremen in der Gruppenphase auf Titelverteidiger Inter und die Tottenham Hotspurs.

Der FC Bayern München und der FC Schalke 04 können sich über ihre Gegner in der Gruppenphase der UEFA Champions League nicht beklagen, dagegen bekommt es der SV Werder Bremen mit Titelverteidiger FC Internazionale Milano zu tun, das hat die Auslosung am Donnerstag in Monaco ergeben.

Die Bayern treffen in der Gruppe E ebenfalls auf einen italienischen Vertreter, den AS Roma. Zudem kommt es zu einem Wiedersehen mit ihrem früheren Spieler Thorsten Fink, der mittlerweile Trainer des FC Basel 1893 ist. Dritter Gegner der Münchner ist der rumänische Meister CFR 1907 Cluj.

Neben Inter warten auf Bremen in der Gruppe A auch noch Tottenham Hotspur FC und der FC Twente. Schalkes Kontrahenten in der Gruppe B sind Olympique Lyonnais, SL Benfica und Hapoel Tel-Aviv FC, es hätte also durchaus schwerer kommen können. Die sogenannte Todesgruppe ist diesmal die Gruppe G, wo sich der AC Milan, Real Madrid CF, der AFC Ajax und AJ Auxerre gegenüberstehen.

Die Termine der Gruppenphase sind der 14./15. September, 28./29. September, 19./20. Oktober, 2./3. November, 23./24. November und 7./8. Dezember. Die jeweiligen Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizieren sich für das Achtelfinale im Frühjahr, das Finale findet am Samstag, den 28. Mai 2011, im Wembley-Stadion statt. Für die Gruppendritten geht es in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League weiter.

UEFA Champions League 2010/11, Gruppenphase
Gruppe A Gruppe B
FC Internazionale Milano (ITA) Olympique Lyonnais (FRA)
SV Werder Bremen (GER)
SL Benfica (POR)
Tottenham Hotspur FC (ENG) FC Schalke 04 (GER)
FC Twente (NED) Hapoel Tel-Aviv FC (ISR)
Gruppe C Gruppe D
Manchester United FC (ENG) FC Barcelona (ESP)
Valencia CF (ESP) Panathinaikos FC (GRE)
Rangers FC (SCO) FC København (DEN)
Bursaspor (TUR) FC Rubin Kazan (RUS)
Gruppe E Gruppe F
FC Bayern München (GER)
Chelsea FC (ENG)
AS Roma (ITA) Olympique de Marseille (FRA)
FC Basel 1893 (SUI) FC Spartak Moskva (RUS)
CFR 1907 Cluj (ROU) MŠK Žilina (SVK)
Gruppe G Gruppe H
AC Milan (ITA)
Arsenal FC (ENG)
Real Madrid CF (ESP)
FC Shakhtar Donetsk (UKR)
AFC Ajax (NED) SC Braga (POR)
AJ Auxerre (FRA) FK Partizan (SRB)

Oben