Weitere 32 Meister steigen ein

Nächste Woche beginnt die zweite Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League, dabei stoßen 32 nationale Meister zu den Erstrundensiegern Birkirkara und Rudar Pljevlja.

Auch Debreceni (weiße Trikots) steigt in der zweiten Qualifikationsrunde in die Champions League ein
Auch Debreceni (weiße Trikots) steigt in der zweiten Qualifikationsrunde in die Champions League ein ©Getty Images

Birkirkara FC und FK Rudar Pljevlja haben mit dem Einzug in die zweite Qualifikationsrunde, wo 32 weitere nationale Meister einsteigen, den ersten Schritt in Richtung Gruppenphase gemacht.

Montenegros Titelträger setzte sich nach Hin- und Rückspiel mit 7:1 gegen SP Tre Fiori durch und trifft nun auf den bulgarischen Vertreter PFC Litex Lovech. Der maltesische Meister Birkirkara bezwang den FC Santa Coloma insgesamt mit 7:3 und bekommt es nun mit MŠK Žilina aus der Slowakei zu tun. Rudar und Birkirkara haben also die ersten beiden Spiele schon hinter sich, auf dem Weg ins Finale im Wembley-Stadion im nächsten Mai warten weitere 18 Partien.

Um einen Platz in der dritten Qualifikationsrunde, die am 16. Juli ausgelost wird, kämpft auch Debreceni VSC. Die Ungarn, die 2009/10 in der Gruppenphase dabei waren, müssen sich gegen den FC Levadia Tallinn aus Estland behaupten. Der tschechische Vertreter AC Sparta Praha bekommt es mit SK Liepājas Metalurgs aus Lettland zu tun, der FC BATE Borisov aus Belarus, der vor zwei Jahren an der Gruppenphase teilgenommen hat, trifft auf FH Hafnarfjördur aus Island. Der norwegische Meister Rosenborg BK hat Linfield FC aus Nordirland als Gegner.

Die Hinspiele werden am 13. und 14. Juli ausgetragen, die Rückspiele eine Woche später. In der dritten Qualifikationsrunde steigen dann auch der viermalige Europapokalsieger AFC Ajax, der RSC Anderlecht und Celtic FC in den Wettbewerb ein.

UEFA Champions League 2010/11, Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde
Hinspiele:
13./14. Juli
Rückspiele: 20./21. Juli
Spiel Begegnung
1 SK Liepājas Metalurgs (LVA) - AC Sparta Praha (CZE)
2 FK Aktobe (KAZ) - FC Olimpi Rustavi (GEO)
3 FC Levadia Tallinn (EST) - Debreceni VSC (HUN)
4 FK Partizan (SRB) - FC Pyunik (ARM)
5 FC İnter Bakı (AZE) - Lech Poznań (POL)
6 NK Dinamo Zagreb (CRO) - FC Koper (SVN)
7 PFC Litex Lovech (BUL) - FK Rudar Pljevlja (MNE)
8 Birkirkara FC (MLT) - MŠK Žilina (SVK)
9 FC Sheriff (MDA) - KS Dinamo Tirana (ALB)
10 Hapoel Tel-Aviv FC (ISR) - FK Željezničar (BIH)
11 AC Omonia (CYP) - FK Renova (MKD)
12 FC Salzburg (AUT) - HB Tórshavn (FRO)
13 Bohemian FC (IRL) - The New Saints FC (WAL)
14 FC BATE Borisov (BLR) - FH Hafnarfjördur (ISL)
15 AIK Solna (SWE) - AS Jeunesse Esch (LUX)
16 Linfield FC (NIR) - Rosenborg BK (NOR)
17 FK Ekranas (LTU) - HJK Helsinki (FIN)

Oben