Weg ins Finale

Die UEFA Champions League beinhaltet drei Qualifikationsrunden, eine Play-off-Runde, eine Gruppenphase und vier K.-o.-Runden.

Die UEFA Champions League beinhaltet drei Qualifikationsrunden, eine Play-off-Runde, eine Gruppenphase und vier K.-o.-Runden.

Qualifikation
In den Duellen der drei Qualifikationsrunden und der Play-off-Runde spielen die Vereine gegeneinander in Hin- und Rückspielen. Die Mannschaft, die insgesamt mehr Tore erzielt, kommt eine Runde weiter. Bei Gleichstand entscheidet die höhere Anzahl der erzielten Auswärtstore.

Gruppenphase
Die zehn Gewinner der Play-off-Runde - fünf aus dem Platzierungsweg und fünf aus dem Champions-Weg – folgen den 22 automatisch qualifizierten Mannschaften in die Gruppenphase mit insgesamt 32 Vereinen. Dort bestreiten je vier Mannschaften in acht Gruppen zwischen September und Dezember je drei Heim- und drei Auswärtsspiele gegeneinander. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich dann für das Achtelfinale. Der Drittplatzierte bestreitet die Runde der letzten 32 der UEFA Europa League.

K.-o.-Phase
Vom Achtel- bis einschließlich Halbfinale machen die Mannschaften in Hin- und Rückspiel den Sieger aus, hier gelten die gleichen Regeln wie in den Qualifikations- und Play-off-Runden zuvor. Im Achtelfinale treffen die Gruppensieger jeweils auf die Gruppenzweiten, wobei es weder zu Gruppen-internen noch zu nationalen Duellen kommen kann. Ab dem Viertelfinale gibt es keine Einschränkungen mehr.

Endspiel
Das Finale wird in einem Spiel entschieden, das in dieser Saison am Samstag, den 28. Mai im Wembley-Stadion in London stattfindet.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die in der Gruppenphase bei Punktgleichheit über die Platzierung der Teams entscheiden, finden Sie in den offiziellen Regeln des Wettbewerbs.

Oben