UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Thomas Müller im Interview: Wembley, Harry Kane und Bayerns Ambitionen in der Champions League

Wenn alles nach Plan läuft, darf Thomas Müller zum Saisonende ein zweites Mal ein Champions-League-Finale in Wembley bestreiten.

 Thomas Müller träumt von der nächsten Reise nach London
Thomas Müller träumt von der nächsten Reise nach London UEFA via Getty Images

So langsam gehört Thomas Müller zu den absoluten Routiniers, was die UEFA Champions League betrifft. Als einer von nur 20 Spielern hat er die Marke von 150 Einsätzen in der UEFA Champions League geknackt, außerdem ist er einer von nur drei Akteuren, die mehr als 100 Siege in der Königsklasse eingefahren haben.

Grund genug, mal bei "Radio Müller" nachzufragen, wie es diese Saison in der Champions League so läuft.

Achtelfinale: Lazio gegen Bayern

Natürlich wollten wir auch wissen, ob er vielleicht heimlich davon träumt, elf Jahre nach seinem ersten Triumph erneut in Wembley den Henkelpott in Empfang zu nehmen, denn das Endspiel findet diese Saison wieder in London statt.

Thomas Müller in der Champions League

Einsätze: 147
Tore: 53
Vorlagen: 33
Bilanz: 104 Siege, 17 Unentschieden, 26 Niederlagen
Titel: 2 (2013, 2020)

Thomas Müller über ...

... über seine Erinnerungen an Wembley

Die Emotionen [von damals] sind kaum zu beschreiben. Man muss die Bilder und die Videos anschauen. Du musst Arjen Robben in die Augen schauen und allen Teamkollegen, wie auch mir, als wir [nach seinem Siegtor] an ihm dranhängen. Diese Leidenschaft und diese Bedeutung, die der Titel für uns als Verein hatte, da sieht man das am besten. Bilder sagen da mehr als Worte.

Natürlich könnte man jetzt sagen: 'Wembley ist ein gutes Omen für uns.' Aber das tue ich jetzt nicht. Wir müssen uns das schon wieder aufs Neue erarbeiten. Aber klar, ich habe in diesem Stadion meinen ersten Champions-League-Titel geholt. Das ist etwas ganz Besonderes für einen Fußballer, ein großer Traum, und dementsprechend wollen wir da wieder hin.

Bayern - Dortmund: Das Finale 2013

... über Teamkollege Jamal Musiala

Ich kenne Jamal jetzt schon, seitdem er seine ersten Schritte bei den Profis gemacht hat. Wir sind auf der gleichen Position im Offensivbereich unterwegs. Er hat auch immer Fragen gestellt, was eine sehr gute Eigenschaft von ihm ist. Er hat versucht, sich von den älteren Spielern etwas abzuschauen. Das zeichnet ihn auch aus, denn er ruht sich nicht auf seinem Talent aus. Er will besser werden. Wir haben ein gutes Verhältnis, auch wenn wir theoretisch irgendwie Konkurrenten sind.

Bayern gegen Lazio: Musialas erstes Champions-League-Tor

... über Harry Kane

Bis jetzt ist das natürlich "amazing", würden die Engländer sagen. Nicht nur die Zahlen und nicht nur die Tore, sondern auch, wie er als Typ funktioniert. Er ist nicht egoistisch und denkt nur an 'Tore, Tore, Tore', sondern er spielt auch Fußball. Er gibt alles, damit das Team am Ende gewinnt. Er ist auch neben dem Platz ein wirklich lustiger Typ. Einfach top.

Thomas Müller: Jedes Tor in der Champions League

... über Bayerns Rekordserie von 40 ungeschlagenen Gruppenspielen hintereinander

Am Ende geht es darum, in die nächste Runde zu kommen, das ist das Wichtigste. Außerdem geht es in der K.-o.-Runde wieder bei Null los. Aber so eine Serie gibt dir ein gutes Gefühl. Natürlich willst du im letzten Gruppenspiel nicht unter Druck sein, so dass du vielleicht noch rausfliegen kannst.

Deshalb fühlt sich das ganz gut an. Es ist alles schön und das zeigt unsere Qualität, aber wenn du die Champions League gewinnen willst, dann musst du in der K.-o.-Phase top sein.

Alle Tore von Bayern in der Gruppenphase der Champions League