UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Leipzig mit Gala ins Achtelfinale, BVB holt Punkt

RB Leipzig steht als viertes deutsches Team im Achtelfinale. Auch Milan ist weiter. Dortmund erreicht in Kopenhagen ein Remis.

 RB Leipzig feiert den Einzug ins Achtelfinale
RB Leipzig feiert den Einzug ins Achtelfinale Getty Images

Mit einem klaren Sieg am letzten Gruppenspieltag bei Shakhtar Donetsk qualifiziert sich Leipzig für das Achtelfinale der UEFA Champions League.

Die Runde der letzten 16 wird vom AC Milan komplettiert, der Salzburg zu Hause keine Chance ließ. Borussia Dortmund holt zum Abschluss der Gruppenphase ein Unentschieden in Kopenhagen.

Zu einem verrückten Finish kam es in Gruppe H, wo Benfica in den letzten 19 Minuten drei Tore erzielte und damit Paris noch von der Tabellenspitze verdrängte.

UEFA.com fasst das Geschehen zusammen.

Wer steht im Achtelfinale?

Gruppensieger
Bayern (GER)
Benfica (POR)
Chelsea (ENG)
Man City (ENG)
Napoli (ITA)
Porto (POR)
Real Madrid (ESP)
Tottenham (ENG)

Gruppenzweite
Club Brugge (BEL)
Dortmund (GER)
Frankfurt (GER)
Inter (ITA)
Leipzig (GER)
Liverpool (ENG)
Milan (ITA)
Paris Saint-Germain (FRA)

Gruppe E

Chelsea - Dinamo Zagreb 2:1

Durch einen Sieg gegen Dinamo ist der FC Chelsea der sechste Klub, der 100 Siege in der Champions League feiern konnte. Alle Tore fielen bereits in der ersten Halbzeit. Zunächst brachte Bruno Petković die Gäste per Kopf in Führung, ehe Raheem Sterling der Ausgleich gelang. Noch vor dem Pausenpfiff war es dann Debütant Denis Zakaria, der für den Siegtreffer sorgte. Pierre-Emerick Aubameyang traf im zweiten Durchgang bei einem dominanten Auftritt der Blues die Latte, ein weiterer Treffer sollte den Gastgebern aber nicht mehr gelingen.

AC Milan - Salzburg 4:0

Milan zog dank Olivier Giroud erstmals seit 2014 wieder ins Achtelfinale der Königsklasse ein. Der 36-jährige sorgte per Kopf früh für die Führung, bevor ihm ein weiterer Treffer aufgrund einer Abseitsposition aberkannt wurde. Salzburg, das sich mit einem Sieg fürs Achtelfinale qualifiziert hätte, zeigte im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs eine ordentliche Leistung, kassierte aber 41 Sekunden nach der Pause den zweiten Gegentreffer, als Giroud Rade Krunić sehenswert mit dem Kopf bediente. Giroud schnürte dann nach feinem Solo von Rafael Leão seinen Doppelpack und bereitete das vierte Tor von Junior Messias vor.

Gruppe E Jetzt live

Spiele S Siege S Unentschieden U Niederlagen N Tore Gegentore Tordifferenz Punkte Pkt.
CHE Chelsea
Spielt derzeit
6 4 1 1 10 4 6 13
ACM Milan
Spielt derzeit
6 3 1 2 12 7 5 10
SBG Salzburg
Spielt derzeit
6 1 3 2 5 9 -4 6
DZ Dinamo Zagreb
Spielt derzeit
6 1 1 4 4 11 -7 4

Gruppe F

Real Madrid - Celtic 5:1

Madrid fuhr souverän den Sieg ein, den sie für den Gruppensieg noch brauchten. Luka Modrić und Rodrygo brachten Real gegen Celtic mit zwei eiskalt verwandelten Elfmetern in Führung. Thibaut Courtois verhinderte anschließend den Anschlusstreffer der Gäste, indem er einen Strafstoß von Josip Juranović parierte. Nach der Pause schalteten die Gastgeber noch einen Gang höher. Marco Asensio, Vinícius Júnior und Federico Valverde erhöhten auf 5:0, ehe Jota mit einem sehenswerten Freistoß den Ehrentreffer für Celtic erzielte.

Shakhtar - Leipzig 0:4

Der Bundesligist steht zum dritten Mal in vier Jahren in der K.-o.-Phase. Bei Shakhtar, das mit einem Sieg ebenfalls das Achtelfinale erreicht hätte, waren die Gäste von Beginn an das bessere Team. Der herausragende Christopher Nkunku brachte Leipzig in Warschau früh in Führung. André Silva erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0. Dominik Szoboszlai sorgte für den dritten Treffer, ehe ein von Valeriy Bondar abgefälschter Schuss von Dani Olmo den Endstand herstellte.

Gruppe F Jetzt live

Spiele S Siege S Unentschieden U Niederlagen N Tore Gegentore Tordifferenz Punkte Pkt.
RM Real Madrid
Spielt derzeit
6 4 1 1 15 6 9 13
LEI Leipzig
Spielt derzeit
6 4 0 2 13 9 4 12
SHK Shakhtar Donetsk
Spielt derzeit
6 1 3 2 8 10 -2 6
CEL Celtic
Spielt derzeit
6 0 2 4 4 15 -11 2

Wer überwintert in der Europa League?

Ajax (NED)
Barcelona (ESP)
Juventus (ITA)
Leverkusen (GER)
Salzburg (AUT)
Sevilla (ESP)
Shakhtar Donetsk
Sporting CP (POR)

Gruppe G

Man City - Sevilla 3:1

Der englische Meister beendete die Gruppenphase standesgemäß mit einem Sieg, lag zunächst jedoch in Rückstand, als Rafa Mir im ersten Durchgang per Kopf erfolgreich war. Aber Josep Guardiolas Mannen zogen nach der Pause die Zügel an und glichen durch den 17 Jahre alten Rico Lewis aus. Der eingewechselte Kevin De Bruyne lieferte einen hervorragenden Assist zum Führungstor von Julian Alvarez, ehe Riyad Mahrez für den Endstand sorgte.

Kopenhagen - Dortmund 1:1

Kopenhagen erzielte zum Abschluss der Gruppe G seinen ersten Treffer in dieser Gruppenphase, für den ersten Sieg reichte es jedoch nicht. Denn in Führung ging der Bundesligist durch Thorgan Hazard, ehe Hákon Arnar Haraldsson noch vor der Pause der Ausgleich gelang. Die größte Chance auf den Sieg vergab der eingewechselte BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko, der nur den Pfosten traf.

Gruppe G Jetzt live

Spiele S Siege S Unentschieden U Niederlagen N Tore Gegentore Tordifferenz Punkte Pkt.
MC Man City
Spielt derzeit
6 4 2 0 14 2 12 14
BVB Dortmund
Spielt derzeit
6 2 3 1 10 5 5 9
SEV Sevilla
Spielt derzeit
6 1 2 3 6 12 -6 5
CPH Copenhagen
Spielt derzeit
6 0 3 3 1 12 -11 3

Gruppe H

Juventus - Paris 1:2

Mit einem sehenswerten Treffer brachte Kylian Mbappé Paris in Turin in Führung. Doch Leonardo Bonucci glich mit seinem ersten Champions-League-Tor seit 2016 für Juventus aus. Nuno Mendes traf kurz nach seiner Einwechslung zum Sieg für Paris, das sich dennoch mit Platz zwei in Gruppe H begnügen muss. Die Franzosen beenden die Gruppe nicht nur punkt- und torgleich mit Benfica. Beide Spiele der Rivalen gegeneinander endeten remis. Deshalb mussten die insgesamt erzielten Auswärtstore in dieser Gruppe entscheiden. Da hat Benfica die Nase vorn.

Maccabi Haifa - Benfica 1:6

Benfica erzielte in 31 verrückten Minuten in Haifa fünf Tore und verdrängte mit dem allerletzten Tor noch Paris von der Spitze in Gruppe H. Gonçalo Ramos brachte die Gäste per Kopf nach 20 Minuten in Führung. Tjarron Chery glich aber wenig später vom Elfmeterpunkt aus. Nach einer knappen Stunde erst erzielte der eingewechselte Petar Musa per Kopf das 2:1. Kurz vor Schluss aber fielen die Tore wie reife Früchte. Alex Grimaldo und Rafa Silva erhöhten auf 4:1. Henrique Araújo in der 88. Minute und João Mário in der Nachspielzeit machten die Sensation dann perfekt.

Gruppe H Jetzt live

Spiele S Siege S Unentschieden U Niederlagen N Tore Gegentore Tordifferenz Punkte Pkt.
SLB Benfica
Spielt derzeit
6 4 2 0 16 7 9 14
PAR Paris
Spielt derzeit
6 4 2 0 16 7 9 14
JUV Juventus
Spielt derzeit
6 1 0 5 9 13 -4 3
MHA M. Haifa
Spielt derzeit
6 1 0 5 7 21 -14 3