UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

BVB im Achtelfinale - Leipzig entzaubert Real Madrid

Während Dortmund gegen Manchester City den Achtelfinal-Einzug klarmacht, setzt sich Leipzig gegen Real Madrid durch.

Leipzig feiert den dritten Treffer gegen Real Madrid
Leipzig feiert den dritten Treffer gegen Real Madrid Getty Images

Dortmund, Paris Saint-Germain, Chelsea und Benfica machten allesamt am 5. Spieltag den Einzug ins Achtelfinale klar.

UEFA.com fasst das Geschehen zusammen.

Wer steht schon im Achtelfinale?

Bayern (GER)
Benfica (POR)
Chelsea (ENG)*
Club Brugge (BEL)
Dortmund (GER)
Manchester City (ENG)*
Napoli (ITA)
Paris Saint-Germain (FRA)
Real Madrid (ESP)

*Bestätigt als Gruppensieger

Gruppe E

Salzburg - Chelsea 1:2

Während Chelsea im Achtelfinale steht, kassierte Salzburg nach 40 ungeschlagenen Heimspielen mal wieder eine Pleite. Die Blues waren im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft, erzielten aber nur ein Tor durch Mateo Kovačić, weil Salzburgs Keeper Philipp Köhn einige starke Paraden zeigte. Nach der Pause legten die Gastgeber einen Gang zu und kamen zügig durch Junior Adamu zum Ausgleich. Den Unterschied machte dann in der 64. Minute Kai Havertz, der den Ball sehenswert in den linken Winkel schlenzte.

02.11.: Chelsea - Dinamo Zagreb (21:00), AC Milan - Salzburg (21:00)

Dinamo Zagreb - AC Milan 0:4

Dank eines überragenden zweiten Durchgangs verbesserte sich Milan auf Platz zwei in Gruppe E und beendete gleichzeitig die Träume von Dinamo vom Einzug ins Achtelfinale. Die Gäste gingen kurz vor der Pause durch einen Flugkopfball von Matteo Gabbia in Führung. Kurz nach Wiederbeginn zogen sie durch ein Tor von Rafael Leão und einen von Olivier Giroud verwandelten Elfmeter weiter davon. Den Endstand stellte Robert Ljubičić mit einem Eigentor her. Dinamo kann nun höchstens noch Dritter werden.

02.11.: Chelsea - Dinamo Zagreb (21:00), AC Milan - Salzburg (21:00)

Gruppe F

Celtic - Shakhtar 1:1

Nach dem Unentschieden in Glasgow muss Shakhtar am 6. Spieltag gegen Leipzig gewinnen, um ins Achtelfinale einzuziehen. Nach einer ruhigen Anfangsphase erzielte Giorgos Giakoumakis nach 35 Minuten den Führungstreffer für Celtic, doch nach der Pause sorgte Mykhaylo Mudryk mit einer tollen Einzelleistung für das zweite 1:1-Unentschieden zwischen diesen beiden Teams in dieser Saison. Für Shakhtar geht es mindestens in der Europa League weiter, während sich Celtic als Gruppenvierter aus Europa verabschiedet.

02.11.: Real Madrid - Celtic (18:45), Shakhtar - Leipzig (18:45)

Leipzig - Real Madrid 3:2

Leipzig braucht nach einem berauschenden Sieg gegen den Titelverteidiger am letzten Spieltag noch einen Punkt. Joško Gvardiol köpfte die Hausherren in Führung, ehe Christopher Nkunku den Ball zum 2:0 unter die Latte jagte. Ein brillanter Kopfball von Vinícius Júnior kurz vor der Pause brachte Real zurück. Doch der Brasilianer vergab im zweiten Durchgang die Chance zum Ausgleich. Stattdessen machte Timo Werner auf der anderen Seite alles klar. Rodrygo konnte mit einem verwandelten Foulelfmeter nur noch den abermaligen Anschluss herstellen, nachdem er selbst von Nkunku im Strafraum gefoult worden war.

02.11.: Real Madrid - Celtic (18:45), Shakhtar - Leipzig (18:45)

Gruppe G

Sevilla - Kopenhagen 3:0

Nach dem Führungstreffer durch Youssef En-Nesyri stand das Spiel bis zur 88. Minute auf des Messers Schneide, weil die Dänen vehement auf den Ausgleich drängten und bei zwei Alutreffern Pech hatten. Isco und Gonzalo Montiel machten dann in den letzten Minuten alles klar. Zudem flog Kopenhagens Davit Khocholava in der Nachspielzeit vom Platz.

02.11.: Man City - Sevilla (21:00), Kopenhagen - Dortmund (21:00)

Dortmund - Man City 0:0

Nach einer spannenden Partie holte Dortmund den nötigen Punkt, um als Zweiter hinter Manchester City in die K.-o.-Phase einzuziehen. Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang eindeutig mehr vom Spiel, doch City-Debütant Stefan Ortega parierte gegen die agilen Karim Adeyemi und Giovanni Reyna, während Youssoufa Moukoko das Tor kurz vor der Pause aus aussichtsreicher Position verfehlte. Nach der Pause parierte Gregor Kobel einen Elfmeter von Riyad Mahrez, nachdem der algerische Nationalspieler von Emre Can gefoult worden war.

02.11.: Man City - Sevilla (21:00), Kopenhagen - Dortmund (21:00)

Gruppe H

Paris - Maccabi Haifa 7:2

Lionel Messi und Kylian Mbappé trafen jeweils zweimal für die Franzosen, die souverän den Einzug in die K.-o.-Phase klarmachten. Zudem waren Neymar, Sean Goldberg per Eigentor und Carlos Soler erfolgreich. Abdoulaye Seck war mit zwei Kopfbällen Doppeltorschütze für Maccabi.

02.11.: Juventus - Paris (21:00), Maccabi Haifa - Benfica (21:00)

Benfica - Juventus 4:3

Juventus zeigte zwar gute Moral, scheidet aber aus der Champions League aus, während sich Benfica über den Einzug ins Achtelfinale freuen darf. Verteidiger António Silva brachte Benfica mit seinem ersten Tor seiner Profikarriere in Führung, doch Juve glich aus, als Moise Keane nach einem Eckball den Ball über die Linie drückte. João Mário verwandelte einen Elfmeter und Rafa Silva sorgte noch vor der Pause spektakulär für den dritten Treffer der Portugiesen, während Juve zum ersten Mal in seiner Champions-League-Geschichte drei Tore in der ersten Hälfte kassierte. Rafa Silva schnürte im zweiten Durchgang einen Doppelpack, ehe der eingewechselte Arkadiusz Milik und Weston McKennie noch einmal für Spannung sorgten, doch die Gastgeber hielten dagegen und brachten den Sieg über die Zeit.

02.11.: Juventus - Paris (21:00), Maccabi Haifa - Benfica (21:00)

Die Mittwochspartien

Club Brugge - Porto (18:45)
Inter - Plzeň (18:45)
Napoli - Rangers (21:00)
Ajax - Liverpool (21:00)
Atlético - Leverkusen (21:00)
Barcelona - Bayern (21:00)
Tottenham - Sporting CP (21:00)
Frankfurt - Marseille (21:00)

* Alle Anstoßzeiten MEZ