UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

3. Spieltag der UEFA Champions League: Top-Stories

Die Rangers haben eine kurze Anreise nach Liverpool, bei Chelsea wächst der Druck und in der Gruppe H winkt das Spitzenspiel Benfica - Paris.

Lionel Messi,  Raheem Sterling und Andrew Robertson
Lionel Messi, Raheem Sterling und Andrew Robertson @Getty Images

In der UEFA Champions League stehen am Dienstag und Mittwoch die nächsten 16 Spiele auf dem Programm.

Im Umfeld dieser Partien finden sich viele schöne Geschichten, wir haben einige davon herausgesucht.

UCL Fantasy: Jetzt Team anpassen!

Dienstag, 4. Oktober
Gruppe A
: Liverpool - Rangers, Ajax - Napoli
Gruppe B
Porto - Leverkusen, Club Brugge - Atlético
Gruppe C: Bayern - Plzeň, Inter - Barcelona
Gruppe D
: Marseille - Sporting CP, Frankfurt - Tottenham

Mittwoch, 5. Oktober
Gruppe E
: Salzburg - Dinamo Zagreb, Chelsea - AC Milan
Gruppe F
Leipzig - Celtic, Real Madrid - Shakhtar
Gruppe G
: Man City - Copenhagen, Sevilla - Dortmund
Gruppe H
: Juventus - Maccabi Haifa, Benfica - Paris

Im Fokus

Highlights: Liverpool - Ajax 2:1

Showdown im Anfield

In den Pubs auf der Insel gab es ein kräftiges Raunen, als Liverpool und die Rangers in eine Gruppe gelost wurden. Duelle zwischen englischen und schottischen Teams bringen nach wie vor eine ganze Menge an Faszination mit sich. Ein besonderes Spiel ist es auch für Liverpools Andrew Robertson, der in Glasgow geboren und aufgewachsen ist: "Ich wurde als Celtic-Fan erzogen und durfte überhaupt nichts gut finden, was irgendwie mit den Rangers zu tun hat."

Die beiden Teams stehen sich erstmals in einem UEFA-Wettbewerb gegenüber. Natürlich ist die Elf von Jürgen Klopp in der Favoritenrolle, doch schottische Klubs haben im Anfield schon für Überraschungen gesorgt: Seit dem Viertelfinale des UEFA-Pokals 2002/03 (Celtic gewann damals mit 2:0) haben die Reds gegen Teams des nördlichen Nachbarns hier nicht mehr gewonnen.

Highlights: Chelsea - Salzburg 1:1

Heimspiel gegen Milan: Chelsea hofft auf die Magie von Potter

"Wir stehen noch am Anfang", sagte Raheem Sterling nach Chelseas 1:1-Remis gegen Salzburg am 2. Spieltag. Es war das erste Spiel unter dem neuen Trainer Graham Potter, und Sterling fügte hinzu: "Er hat uns seine Ideen schon vermitteln können. Sie kommen in der Mannschaft gut an, aber es braucht noch ein wenig Zeit, um die Früchte zu ernten." Viel Spielraum für Fehler gibt es jedoch nicht mehr, wenn Chelsea an der Stamford Bridge gegen italienischen Meister antritt.

Da nach dem Tod von Queen Elizabeth II einige Spiele verlegt wurden und anschließend die Länderspiele anstanden, konnte der Trainer eher begrenzt Erkenntnisse einfahren. Die Blues haben den schlechtesten Saisonstart seit 1999/2000 hinter sich und müssen aufpassen, in der Königsklasse nicht aufs Abstellgleis zu geraten.

Highlights: M. Haifa - Paris 1:3

Benfica mischt wacker mit

Paris hat unter dem neuen Trainer Christophe Galtier einen guten Start in die Gruppenphase hingelegt und nach dem 2:1 gegen Juventus auch einen 3:1-Triumph über Maccabi Haifa gefeiert. Trotzdem sitzt den Franzosen ein Team direkt im Nacken: Benfica erwischte ebenfalls einen makellosen Auftakt und schickt sich an, am Mittwoch in Lissabon an Paris vorbeizuziehen.

"Ich habe heute eine sehr mutige Mannschaft gesehen, die stets nach vorne gespielt hat", sagte Trainer Roger Schmidt nach dem 2:1-Sieg bei Juve am 2. Spieltag. Benfica hat alle drei bisherigen Heimspiele gegen Paris gewonnen und auch eine der größten Enttäuschungen der Vereinsgeschichte erlebte PSG im Estádio do SL Benfica: 0:1 im Endspiel der Champions League 2021 gegen Bayern.

Wann sind die Gruppenspiele der UEFA Champions League?

3. Spieltag: 4./5. Oktober 2022
4. Spieltag: 11./12. Oktober 2022
5. Spieltag: 25./26. Oktober 2022
6. Spieltag: 1./2. November 2022

Wie geht es weiter?
• Am 4. Spieltag kommt es zu den identischen Duellen, jedoch wechselt das Heimrecht. Der FC Bayern ist in beiden Spielen gegen Plzeň haushoher Favorit und könnte das Tor zur K.-o.-Runde weit aufstoßen. Spannend wird es auch in der Gruppe E, wo sich Zagreb und Salzburg nach dem schwachen Auftakt von Chelsea in Stellung bringen wollen.

• Zwei Wochen danach tritt Erling Haaland mit Man. City bei seinem Ex-Klub Borussia Dortmund an, zeitgleich hofft Leipzig auf eine Revanche gegen Real Madrid.

• Tags darauf ist Bayern im Camp Nou zu Gast und es bleibt abzuwarten, ob Robert Lewandowski wie im Hinspiel erneut reihenweise Chancen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber liegen lässt.

Wo findet das Endspiel der UEFA Champions League 2023 statt?

Das Endspiel der Champions League 2022/23 findet am 10. Juni 2023 im Atatürk Olympiastadion von Istanbul statt.

Das Stadion wurde im Rahmen der türkischen Bewerbung für die Olympischen Spiele 2008 erbaut und 2002 eröffnet. Hier trägt das türkische Nationalteam seine Heimspiele aus. Das Stadion liegt im Stadtteil Başakşehiry, westlich des Bosporus, und hat eine Kapazität von mehr als 75 000 Sitzplätzen.