UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Atlético - Manchester United: UEFA Champions League Hintergrund, Statistik, Fakten

Atlético de Madrid hat seit mehr als 30 Jahren nicht mehr gegen Manchester United gespielt, nun treffen sich die beiden im Achtelfinale der UEFA Champions League.

Das bisher letzte Duell dieser beiden fand im November 1991 statt
Das bisher letzte Duell dieser beiden fand im November 1991 statt Getty Images

Atlético de Madrid hat seit mehr als 30 Jahren nicht mehr gegen Manchester United gespielt, nun treffen sich die beiden im Achtelfinale der UEFA Champions League.

• Atleti steht zum achten Mal in den letzten neun Jahren in der K.-o.-Runde, für United ist es das erste Achtelfinale seit 2018/19. Allerdings sind die Engländer zum zwölften Mal in dieser Phase des Wettbewerbs dabei, während Madrid "nur" neun Teilnahmen vorweisen kann.

• United konnte die Gruppe F für sich entscheiden, Atlético wurde in der Gruppe B hinter Liverpool Zweiter Die Spanier lösten das Achtelfinal-Ticket erst am letzten Spieltag durch ein 3:1 bei Porto.

Getty Images

Bisherige Begegnungen
• Das bisher einzige Aufeinandertreffen gab es in der zweiten Runde des Pokals der Pokalsieger 1991/92. United war damals Titelverteidiger, schied aber nach einem 0:3 auswärts und einem 1:1 zuhause aus.

• Atlético scheiterte in jenem Wettbewerb im Viertelfinale an Club Brugge.

Atlético - Man. United: Aktuelles
In the Zone: Atlético macht Druck über die Außen
In the Zone: Atlético macht Druck über die Außen

Hintergrund
Atlético
• Atleti konnte in der Gruppenphase nur zwei Spiele gewinnen (1U 3N). Am 2. Spieltag gab es ein 2:1 beim AC Milan und am letzten Spieltag setzte man sich mit 3:1 bei Porto durch. Begonnen hatte die Gruppe mit einer Nullnummer zuhause gegen Porto, außerdem wurden die Heimspiele gegen Liverpool (2:3) und Milan (0:1) verloren.

• In der Saison 2020/21 konnte Atlético zum elften Mal in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft gewinnen. Am Ende lag man zwei Punkte vor Real Madrid. Für Trainer Diego Simeone war es der zweite Titel in der Liga nach 2013/14.

• Diese Saison nahm Atlético zum neunten Mal hintereinander an der UEFA Champions League teil (zwölfte Teilnahme insgesamt). Nur zwei Mal schaffte es der Verein nicht in die K.-o.-Runde.

• Letzte Saison wurde Simeone hinter Bayern München Gruppenzweiter. Beim 1:1 im Heimspiel am vorletzten Spieltag wurde die 15 Spiele anhaltende Siegesserie des Titelverteidigers beendet. Insgesamt holten die Spanier neun Punkte.

• Atlético traf anschließend auf Chelsea. Das in Bukarest ausgetragene Heimspiel ging mit 0:1 verloren, in London unterlagen die Rojiblancos mit 0:2.

• Bei fünf der letzten acht Champions-League-Teilnahmen erreichte Atlético mindestens das Viertelfinale (immer unter Simeone).

• Atlético hat fünf von acht Achtelfinals für sich entscheiden können.

• Atleti hat neun von zwölf K.-o.-Duellen gegen englische Mannschaften für sich entschieden. Das Aus gegen Chelsea in der letzten Saison war die erste Niederlage nach fünf Erfolgen hintereinander. Aus England war es nur Derby County (UEFA-Pokal 1974/75) und Bolton Wanderers (UEFA-Pokal 2007/08) vorher gelungen, die Spanier zu bezwingen.

• Nach den beiden Pleiten gegen Liverpool in der Gruppenphase (2:3 H, 0:2 A) steht Atlético gegen englische Teams aktuell bei vier Niederlagen hintereinander.

Video: Alle sieben Treffer von Ronaldo gegen Atlético
Video: Alle sieben Treffer von Ronaldo gegen Atlético


Manchester United

• Am 1. Spieltag wurde United auswärts von den Young Boys überrascht und verlor mit 1:2. Doch in den folgenden fünf Partien holten die Engländer elf Punkte und machten am 5. Spieltag unter Interimstrainer Michael Carrick mit einem 2:0 in Villarreal den Gruppensieg klar.

• Für die Red Devils war es schon der 16. Gruppensieg in der UEFA Champions League.

• United nimmt zum 24. Mal an der Gruppenphase der UEFA Champions League teil. Dies ist englischer Rekord vor Arsenal (19) und Chelsea (18). Nur Barcelona und Real Madrid (beide 26) sowie Porto und Bayern München (beide 25) waren öfter dabei.

• Man Utd. hat sich jetzt zum 19. Mal für die K.-o.-Runde qualifiziert. Auch dies ist eine englische Bestmarke, allerdings wurde das Achtelfinale 2020/21 verpasst.

• Unter dem früheren Trainer Ole Gunnar Solskjær, der am 21. November von seinem Amt entbunden wurde, musste sich United 2020/21 hinter Paris Saint-Germain und Leipzig mit dem dritten Platz begnügen. Bei einer 2:3-Niederlage in Deutschland am 6. Spieltag ließ sich United von RB im Rennen um den zweiten Platz noch abfangen.

• Für United ging es dann in der UEFA Europa League weiter. Dort erreichte der Klub aus Manchester mit Siegen über Real Sociedad (4:0 A, 0:0 H), AC Milan (1:1 H, 1:0 A), Granada (2:0 A, 2:0 H) und Roma (6:2 H, 2:3 A) das Endspiel. Im polnischen Danzig musste nach einem 1:1 über 120 Minuten das Elfmeterschießen entscheiden. Die ersten 21 Versuche einer fast schon legendären Nervenschlacht wurden allesamt verwandelt. Dann scheiterte Uniteds Torwart David de Gea mit seinem Elfer und Villarreal gewann 11:10.

• Die Red Devils wurden 2020/21 Vizemeister in der Premier League und beendeten die Saison zwölf Punkte hinter Manchester City.

• Im Jahr 1968 gewann United erstmals den Pokal der europäischen Meistervereine, es folgten zwei Triumphe in der UEFA Champions League (1999 und 2008). Außerdem erreichte der Klub 2009 und 2011 das Finale.

• United hat in der UEFA Champions League bisher 399 Tore erzielt (Gruppenphase bis Endspiel).

• Am 29. November wurde Ralf Rangnick zum neuen Interimstrainer bis zum Ende der Saison ernannt.

• Für die Engländer ist es die zwölfte Teilnahme an einem Achtelfinale. Bilanz bisher: 7S 4N.

• Die Achtelfinal-Bilanz von United im Old Trafford: 6S 1U 4N.

• Uniteds Bilanz in K.-o.-Duellen mit spanischen Klubs steht bei 8S und 9N.

• Dank der Resultate gegen Villarreal in der Gruppenphase (2:1 H, 2:0 A) hat United seit sieben Spielen nicht mehr gegen ein spanisches Team verloren (5S 2U). Das Endspiel der UEFA Europa League in der letzten Saison wird als Unentschieden gezählt.

• Von allen Spielen gegen spanische Mannschaften in UEFA-Wettbewerben hat United nur 18 von 64 gewonnen (24U 22N). In Spanien gab es in 29 Partien nur sechs Siege (11U 12).

Fantasy Football: Jetzt Team aktualisieren
Messi, Hulk, Tévez und mehr: 10 tolle Achtelfinal-Tore
Messi, Hulk, Tévez und mehr: 10 tolle Achtelfinal-Tore

Verschiedenes
• David de Gea wurde in Madrid geboren und wurde von Atlético ausgebildet. In der UEFA Champions League 2009/10 feierte er gegen Porto sein Profidebüt für die Rojiblancos. Er bestritt 84 Pflichtspiele für den Klub und gewann UEFA Europa League 2009/10. Anschließend verhalf er dem Verein zum 2:0-Sieg im UEFA-Superpokal gegen Inter, ehe er im folgenden Sommer zu United wechselte.

• Cristiano Ronaldo war über Jahre bei Atletis Stadtrivale Real Madrid aktiv. Er markierte 311 Tore in 292 Ligaspielen und gewann vier Mal die UEFA Champions League. Im Finale 2014 erzielte er ein Tor gegen Atlético und zwei Jahre später verwandelte er bei der Neuauflage den entscheidenden Elfmeter. Insgesamt erzielte Ronaldo in 31 Spielen gegen Atlético 22 Tore (14 S 9U 8N).

• Haben ebenfalls in Spanien gespielt:
Raphaël Varane (Real Madrid 2011–21)
Eric Bailly (Espanyol 2011–15, Villarreal 2015–16)
Juan Mata (Real Madrid Castilla 2006/07, Valencia 2007–11)

• Luis Suárez lief für Barcelona auf, als United im Viertelfinale der UEFA Champions League 2018/19 gegen die Katalanen unterlegen war.

• Atléticos Neuzugang Daniel Wass bestritt für Celta Vigo bei der Niederlage gegen United beide Viertelfinals in der UEFA Europa League 2016/17.

• Haben in England gespielt:
Luis Suárez (Liverpool 2011–14)
Stefan Savić (Man City 2011–12)

• Haben zusammen gespielt:
Felipe, Héctor Herrera & Alex Telles (Porto 2016–19)
Felipe, Héctor Herrera & Diogo Dalot (Porto 2016–18)
Marcos Llorente & Raphaël Varane (Real Madrid 2015, 2017–19)
Jan Oblak & Nemanja Matić (Benfica 2013/14)
Jan Oblak & Victor Lindelöf (Benfica B 2013, Benfica 2014)
Geoffrey Kondogbia & Anthony Martial (Monaco 2013–15)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Marcos Llorente, Koke & David de Gea (Spanien)
José María Giménez, Luis Suárez & Edinson Cavani (Uruguay)
João Félix & Cristiano Ronaldo, Bruno Fernandes, Diogo Dalot (Portugal)
Antoine Griezmann, Thomas Lemar & Raphaël Varane, Paul Pogba (Frankreich)
Renan Lodi, Matheus Cunha & Fred, Alex Telles (Brasilien)

Download: App der UEFA Champions League app!