UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Rückblick auf die Champions-League-Gruppenphase: Benfica darf träumen

Auch wenn Trainer Jorge Jesus Benfica Ende 2021 verlassen hat, träumen die Adler von einem Überraschungserfolg im Achtelfinale der UEFA Champions League gegen Ajax.

Hier gibt es alle Tore der Portugiesen auf dem Weg ins Achtelfinale.
Alle Tore von Benfica in der Gruppenphase

Mit dem Überstehen der Gruppenphase hat Benfica sein wichtigstes Ziel schon erreicht, alles, was die Elf von Interimstrainer Nélson Veríssimo nun noch schafft, ist eine willkommene Zugabe.

Achtelfinale: Benfica - Ajax

Der bisherige Saisonverlauf

Highlights: Benfica - Barcelona 3:0
Highlights: Benfica - Barcelona 3:0

Zweiter der Gruppe E: S2 U2 N2 Tore: 7:9
Bester Torschütze: Darwin Nuñez (3)

14.9: Dynamo Kyiv - Benfica 0:0
29.9: Benfica - Barcelona 3:0 (3., 79. Darwin Nuñez, 69. Rafa Silva)
20.10: Benfica - Bayern 0:4 (70., 84. Sané, 80. Everton ET., 82. Lewandowski)
04.11: Bayern - Benfica 5:2 (26., 61., 84. Lewandowski, 32. Gnabry, 49. Sané; 38. Morato, 74. Darwin Nuñez)
25.11: Barcelona - Benfica 0:0
08.12: Benfica - Dynamo Kyiv 2:0 (16. Yaremchuk, 22. Gilberto)

Die Gruppenphase in zehn Worten: Barcelona abzuhängen schien absolut unmöglich, aber Benfica hat es geschafft.

Die Sicht des UEFA.com-Reporters

Gruppensieger Bayern war einfach zu stark, aber am Ende vor dem ruhmreichen FC Barcelona zu landen, den man zuhause mit 3:0 vom Platz fegte, war eine echte Sensation. Die Tore von Darwin Nuñez, die Schnelligkeit von Rafa Silva und die Defensivkünste von Nicolás Otamendi sorgen dafür, dass sich auch Ajax seiner Sache nicht zu sicher sein sollte.

Analyse

Der 3:0-Sieg gegen Barcelona war eine der größten Überraschungen der gesamten Gruppenphase. Erstaunlich bei Benfica: das Team kassierte zwar in zwei Spielen gegen die Münchner neun Treffer, blieb aber in den restlichen vier Partien ohne Gegentor. Unter Interimstrainer Nélson Veríssimo versucht die Mannschaft, taktisch variabler zu spielen. Da man sich in der Qualifikation gegen PSV durchsetzen konnte, hat man nun auch vor Ajax keine Angst.

Die besten Fantasy-Punktesammler

Highlights: Benfica 2-0 Dynamo Kyiv
Highlights: Benfica 2-0 Dynamo Kyiv

Nicolás Otamendi – 40 Punkte
Odisseas Vlachodimos – 34 Punkte
Jan Vertonghen – 30 Punkte

Kaderveränderungen

Neu dabei: Gil Dias
Nicht mehr dabei: Ronaldo Camará, Gedson Fernandes, Ferro, Pedro Ganchas, Lucas Verissimo

Die Klubs können bis zum Mittwoch, den 2. Februar um 0.00 Uhr MEZ maximal drei neue Spieler registrieren. Seit der Saison 2018/19 spielt es keine Rolle mehr, ob die Spieler in derselben Saison schon für einen anderen Verein in diesem Wettbewerb auf dem Platz gestanden haben, selbst wenn dieser Klub noch im Wettbewerb dabei sein sollte. Sobald alle Transfers von der UEFA bestätigt worden sind, werden wir die komplette Liste auf UEFA.com veröffentlichen.

Interessante Zahlen

• Sieben Mal stand der Klub aus Lissabon in einem Landesmeisterfinale, die letzten fünf wurden allerdings alle verloren, zuletzt 1990 gegen den AC Milan.

• Die Bilanz von Benfica in K.o.-Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen Teams aus den Niederlanden: S7 N3, durch den diesjährigen Play-off-Triumph gegen PSV sind es nun fünf Erfolge hintereinander.

• Zum sechsten Mal stehen die Portugiesen im Achtelfinale der UEFA Champions League, vier Mal erreichte man bisher das Viertelfinale.