UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Rückblick auf die Champions-League-Gruppenphase: Real will es wieder wissen

Trotz der sensationellen Heimniederlage gegen Sheriff zeigte Real Madrid eine exzellente Gruppenphase. Mit den Madrilenen ist wieder zu rechnen.

Hier gibt es alle Tore der Spanier auf dem Weg ins Achtelfinale.
Alle Tore von Real Madrid in der Gruppenphase

Für Real Madrid lief in Gruppe D der UEFA Champions League nicht alles nach Wunsch. man denke nur an die Heimpleite gegen Sheriff, aber vor allem gegen Inter deuteten die Spanier an, dass sie bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden wollen, auch wenn es der nächste Gegner in sich hat.

Achtelfinale: Real Madrid - Paris


Der bisherige Saisonverlauf

Highlights: Shakhtar Donetsk - Real Madrid 0:5
Highlights: Shakhtar Donetsk - Real Madrid 0:5

Sieger der Gruppe D: S5 U0 N1 Tore: 14:3
Bester Torschütze: Karim Benzema (5)

15.09: Inter - Real Madrid 0:1 (89. Rodrygo)
28.09: Real Madrid - Sheriff 1:2 (65. Benzema; 25. Yakhshiboev, 90. Thill)
19.10: Shakhtar - Real Madrid 0:5 (37. Kryvtsov ET., 51., 56. Vinícius Júnior, 65. Rodrygo, 90+1 Benzema )
03.11: Real Madrid - Shakhtar 2:1 (14., 61. Benzema; 39. Fernando)
24.11: Sheriff - Real Madrid 0:3 (30. Alaba, 45+1 Kroos, 55. Benzema)
07.12: Real Madrid - Inter 2:0 (17. Kroos, 79. Asensio)

Die Gruppenphase in zehn Worten: Nach Wackel-Start knüpfte Real an alte und erfolgreiche Zeiten an.

Die Sicht des UEFA.com-Reporters

Das Comeback von Real wird durch ihre Auswärtsstärke unterstrichen – drei Siege bei 9:0 Toren. Während Karim Benzema und Vinícius Júnior vorne nach Herzenslust wirbelten, knüpfte im Mittelfeld auch Toni Kroos an erfolgreichere Zeiten an und bewies zudem Torgefährlichkeit. Sollte sich Madrid gegen PSG durchsetzen, ist diesem Team noch eine ganze Menge zuzutrauen.

Analyse

Real Madrid kann sich wie kein zweites Team auf die wichtigen Spiele in der Champions League konzentrieren, das ist auch diese Saison nicht anders. Während Vinícius endlich erwachsen geworden ist, scheint Benzema die Zeit zurückgedreht zu haben - er ist ohne Zeifel immer noch einer der besten Stürmer des Kontinents.

Die besten Fantasy-Punktesammler

Éder Militão – 39 Punkte
David Alaba – 38 Punkte
Karim Benzema – 37 Punkte

Kaderveränderungen

Neu dabei: Peter*, Diego Piñeiro*
Nicht mehr dabei: -

*Liste B

Die Klubs konnten bis zum 2. Februar maximal drei neue Spieler registrieren. Seit der Saison 2018/19 spielt es keine Rolle mehr, ob die Spieler in derselben Saison schon für einen anderen Verein in diesem Wettbewerb auf dem Platz gestanden haben, selbst wenn dieser Klub noch im Wettbewerb dabei sein sollte.

Interessante Zahlen

  • Madrid hat es in 26 Anläufen noch nie versäumt, die Gruppenphase der Champions League zu überstehen.
  • Benzema wurde der erste Spieler, dem es gelungen ist, in 17 Jahren in Folge in der Champions League zu treffen (Lionel Messi tat es ihm wenig später nach).
  • Benzemas erstes Tor am 4. Spieltag war das 1000. Europapokaltor von Real Madrid – das hat bisher noch keine andere Mannschaft geschafft.