UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Klub-WM: Chelsea ist Europas achter Sieger bei der Klub-WM

Als Sieger der UEFA Champions League hat Chelsea mit einem Sieg gegen Palmeiras auch die FIFA-Klub-WM gewonnen.

Chelsea feiert die Klub-WM
Chelsea feiert die Klub-WM Anadolu Agency via Getty Images

Wie schon im Finale der UEFA Champions League war auch im Endspiel um die Klub-WM Kai Havertz der Matchwinner. Beim 2:1-Erfolg gegen den brasilianischen Vertreter Palmeiras gelang dem DFB-Nationalspieler kurz vor Schluss der Verlängerung der entscheidende Treffer per Handelfmeter.

Romelu Lukaku hatte die Blues zu Beginn der zweiten Halbzeit per Kopf in Führung gebracht, doch Raphael Veiga konnte kurz darauf per Elfmeter ausgleichen. Als alle sich schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, deutete der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, doch diesmal für Chelsea und Havertz ließ sich diese gelegenheit nicht entgehen. Die Blues sind der achte europäische Klub, der sich in die Siegerliste eingetragen hat.

Wie hat sich Chelsea für die Klub-WM qualifiziert?

Im Finale der UEFA Champions League 2020/21 schoss Kai Havertz die Blues zum Sieg über Manchester City. Für die Londoner war es der zweite Titel in der Königsklasse der Vereinsgeschichte. Der amtierende Sieger der UEFA Champions League nimmt bei der Klub-WM zusammen mit den Titelträgern aus Asien, Afrika, Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik und Südamerika teil. Dazu wird von der Konföderation aus Ozeanien ein Teilnehmer bestimmt. Komplettiert wird das Feld vom nationalen Meister des Gastgeberlandes Vereinigte Arabische Emirate.

Wer nahm an der Klubweltmeisterschaft 2022 teil?

Highlights: Manchester City - Chelsea 0:1
Highlights: Manchester City - Chelsea 0:1

Die Blues und Palmeiras (Brasilien) waren die einzigen beiden Teams, die automatisch für das Halbfinale der Klub-WM qualifiziert waren. Bei den anderen Vereinen handelte es sich um Al Jazira Club (VAE), Pirae (Tahiti), Al Ahly (Ägypten), Monterrey (Mexiko) und Al Hilal (Saudi-Arabien).

Spiele und Ergebnisse

03.02. Al Jazira - Pirae 4:1 (1. Runde)
05.02. Al Ahly - Monterrey 1:0 (2. Runde)
06.02. Al Hilal - Al Jazira 6:1 (2. Runde)
08.02. Palmeiras - Al Ahly 2:0 (Halbfinale)
09.02. Monterey - Al Jazira 3:1 (Spiel um Platz 5)
09.02. Al Hilal - Chelsea 0:1 (Halbfinale)
12.02. Al Hilal - Al Ahly 0:4 (Spiel um Platz 3)
12.02. Chelsea - Palmeiras 2:1 n.V. (Endspiel)

Kader von Chelsea bei der Klub-WM

Tor: Kepa Arrizabalaga, Marcus Bettinelli, Édouard Mendy*
Abwehr: Antonio Rüdiger, Marcos Alonso, Andreas Christensen, Thiago Silva, Trevoh Chalobah, César Azpilicueta, Malang Sarr
Mittelfeld: Jorginho, N'Golo Kanté, Mateo Kovačić, Saúl Ñíguez, Ross Barkley, Mason Mount, Hakim Ziyech, Kenedy, Kai Havertz
Angriff: Romelu Lukaku, Christian Pulisic, Timo Werner, Callum Hudson-Odoi

Mit diesem Team startete Chelsea ins Finale
Mit diesem Team startete Chelsea ins FinaleFIFA via Getty Images

*Reiste nach dem Triumph mit Senegal beim Afrika-Cup nach

Sieger der Klub-WM

Real Madrid 4 (2014, 2016, 2017, 2018)
Barcelona 3 (2009, 2011, 2015)
Bayern München 2 (2013, 2021)
Corinthians 2 (2000, 2012)
AC Milan 1 (2007)
Chelsea 1 (2022)
Internacional 1 (2006)
Internazionale Milano 1 (2010)
Liverpool 1 (2019)
Manchester United 1 (2008)
São Paulo 1 (2005)

Alle Chelsea-Tore in der Champions League 2020/21
Alle Chelsea-Tore in der Champions League 2020/21

Erfolgreichste Nationen bei der Klub-WM

7: Spanien
4: Brasilien
3: England
2: Deutschland, Italien

Klub-WM & Weltpokal: Wer hat die meisten Titel geholt?

Real Madrid war zuletzt 2018 erfolgreich
Real Madrid war zuletzt 2018 erfolgreichGetty Images

Real Madrid 7 (1960, 1998, 2002; 2014, 2016, 2017, 2018)
AC Milan 4 (1969, 1989, 1990; 2007)
Bayern München 4 (1976, 2001; 2013, 2021)
Barcelona 3 (2009, 2011, 2015)
Boca Juniors 3 (1977, 2000, 2003)
Internazionale Milano 3 (1964, 1965; 2010)
Nacional 3 (1971, 1980, 1988)
Peñarol 3 (1961, 1966, 1982)
São Paulo 3 (1992, 1993; 2005)

Torschützen für europäische Teams bei der Klub-WM

7: Cristiano Ronaldo (Manchester United, Real Madrid)

6: Gareth Bale (Real Madrid)

5: Lionel Messi (Barcelona), Luis Suárez (Barcelona)

3: Nicolas Anelka (Real Madrid), Karim Benzema (Real Madrid), Sergio Ramos (Real Madrid), Wayne Rooney (Manchester United)

2: Adriano (Barcelona), Peter Crouch (Liverpool), Roberto Firmino (Liverpool), Quinton Fortune (Manchester United), Raúl González (Real Madrid), Filippo Inzaghi (AC Milan), Robert Lewandowski (Bayern), Pedro Rodríguez (Barcelona), Romelu Lukaku (Chelsea), Eigentore

Clarence Seedorf und Kaká
Clarence Seedorf und Kaká Getty Images

1: Jonathan Biabiany (Internazionale), Sergio Busquets (Barcelona), Nicky Butt (Manchester United), Dante (Bayern München), Deco (Barcelona), Samuel Eto'o (Internazionale), Cesc Fàbregas (Barcelona), Darren Fletcher (Manchester United), Geremi (Real Madrid), Steven Gerrard (Liverpool), Mario Götze (Bayern München), Eidur Gudjohnsen (Barcelona), Xavi Hernández (Barcelona), Fernando Hierro (Real Madrid), Isco (Real Madrid), Kaká (AC Milan), Naby Keïta (Liverpool), Seydou Keita (Barcelona), Marcos Llorente (Real Madrid), Mario Mandžukić (Bayern München), Rafael Márquez (Barcelona), Juan Mata (Chelsea), Maxwell (Barcelona), Diego Milito (Internazionale), Luka Modrić (Real Madrid), Fernando Morientes (Real Madrid), Alessandro Nesta (AC Milan), Goran Pandev (Internazionale), Franck Ribéry (Bayern München), Benjamin Pavard (Bayern München), Ronaldinho (Barcelona), Sávio (Real Madrid), Clarence Seedorf (AC Milan), Dejan Stanković (Internazionale), Thiago Alcántara (Bayern München), Fernando Torres (Chelsea), Nemanja Vidić (Manchester United), Dwight Yorke (Manchester United), Javier Zanetti (Internazionale), Kai Havertz (Chelsea)