UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Real Madrid - Liverpool Champions League Vorbericht: TV, Stream, Aufstellungen, Stimmen

Wo wird das Spiel übertragen? Wie könnten die Aufstellungen aussehen? Die wichtigsten Infos zum Viertelfinal-Hinspiel.

Georginio Wijnaldum im Training vor dem Viertelfinale gegen Real Madrid
Georginio Wijnaldum im Training vor dem Viertelfinale gegen Real Madrid Liverpool FC via Getty Images

Real Madrid trifft im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League am Dienstag, 6. April um 21.00 Uhr MEZ auf Liverpool.

Live-Blog: Real Madrid - Liverpool

Liverpool gegen Real Madrid im Lauf der Jahre
Liverpool gegen Real Madrid im Lauf der Jahre

Die Geschichte

Zwei der erfolgreichsten Klubs in der Geschichte des Wettbewerbs und die Neuauflage des Endspiels von 2018: Damals gewann Madrid, zwölf Monate später holte Liverpool den Titel. Keiner der beiden ist in dieser Saison in Topform, aber beide sind in der Lage, über sich hinauszuwachsen – gerade in der Champions League. Die Königlichen werden allerdings auf den verletzten Sergio Ramos verzichten müssen.

Wo wird das Spiel übertragen?

Stream und TV: Übersicht der regionalen Übertragungspartner der UEFA.

Hintergrund

Alle bisherigen Tore von Real Madrid
Alle bisherigen Tore von Real Madrid

Real Madrid

Formkurve: SSSSU
Letztes Spiel: Real Madrid - Eibar 2:0, 03.04.
Aktuelle Platzierung: 3. in der Liga

Liverpool

Formkurve: SSSNN
Letztes Spiel: Arsenal - Liverpool 0:3, 03.04.
Aktuelle Platzierung: 7. in der Premier League

Alle bisherigen Tore von Liverpool
Alle bisherigen Tore von Liverpool

Mögliche Aufstellungen

Real Madrid: Courtois - Nacho, Militão, Mendy - Vázquez, Modrić, Casemiro, Kroos, Marcelo - Benzema, Vinícius

Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Phillips, Kabak, Robertson - Thiago, Fabinho, Wijnaldum - Salah, Jota, Mané

UEFA.com-Reporter

Joe Walker, Real Madrid
Das Allerwichtigste: Real muss ohne Sergio Ramos auskommen, was in den letzten beiden Jahren das Aus bedeutete. Um das zu kompensieren, müssen sie Liverpools unerfahrenes Innenverteidiger-Duo unter Druck setzen, und Karim Benzema bekommt durch Ramos' Ausfall noch mehr Verantwortung. Entscheidend wird sein, wie das Duell im Mittelfeld ausgeht und wie Real die schnellen Konter der Reds verteidigt.

Simon Hart, Liverpool
Liverpool hat sieben der letzten acht Spiele auf fremdem Platz gewonnen, inklusive der beiden Achtelfinal-Partien gegen Leipzig in Budapest. Beim 4:0-Auswärtserfolg gegen Arsenal am Samstag blieben die Reds zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor mit Ozan Kabak und Nathaniel Phillips im Abwehrzentrum. Mit seinen beiden Jokertoren betrieb Diogo Jota zudem starke Werbung in eigener Sache.

Statistiken & Fakten zum Spiel

Stimmen

Zinédine Zidane, Trainer von Real Madrid: "Das ist die K.-o.-Runde, ein Finale, das über 180 Minuten oder mehr geht. Wir wissen, was uns erwartet, aber wir konzentrieren uns nur auf das Spiel - nichts anderes. Das ist das wichtigste Spiel der Saison, weil es unser nächstes ist. Wir denken nicht an die Vergangenheit [das Finale 2018]."

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp: "Wenn irgendjemand weiß, wie man die Champions League gewinnt, dann ist das Real Madrid. Unser Team ist für diese Spiele gemacht. Unser Gegner spielt Fußball, das hilft uns und deshalb haben wir eine Chance. Alle sagen, dass Real Madrid der Favorit ist, und für uns ist die Rolle des Underdogs kein Problem. Ich will unseren Fans zeigen, dass wir noch kämpfen. Wir wollen alles, was möglich ist, aus dieser Saison herausholen. Wir haben in letzter Zeit eine bessere Basis aufgebaut und wir sind noch dabei."